Sa

30

Apr

2011

Ersttagsausgabe Briefmarken 1050 Jahre Nienburg

Nienburg, 30.04. – Am heutigen Samstagmorgen wurden anlässlich des Festjubiläums 1050 Jahre Nienburg (Saale) auf dem Marktplatz in Nienburg die Briefmarken und Ersttagsbriefe der Öffentlichkeit vorgestellt.

Fred Eckelmann, Geschäftsführer der FE-Briefbeförderung GmbH brachte gemeinsam mit der Stadt Nienburg 2 Briefmarkensätze mit jeweils 300 Briefmarkenblöcken sowie 2 verschiedene Ersttagsbriefe mit einer Auflage von jeweils 150 Stück heraus. Frau Ayadi und Marcus Eckelmann verkauften die begehrten Stücke. Der Bürgermeister der Stadt Nienburg Markus Bauer,  war sichtlich Stolz auf den Zuspruch und er offenbarte gleich noch ein Geheimnis für die Briefmarkenfreunde. Auf den offiziellen Einladungskarten für das Stadtjubiläum, welches am 17. Juni 2011 stattfindet, werden 300 Sonderbriefmarken für die Einladungskarten heraus gegeben. Es werden 250 Gäste aus ganz Deutschland erwartet. Auf den Briefmarkenblock sind historische Ansichten von Nienburg zu sehen. Rund 70 % der Blöcke und Ganztagssachen sind bereits vergriffen, so Eckelmann. Die Sonderpoststelle auf dem Marktplatz in Nienburg war heiß begehrt. Die Philatelisten kamen aus Calbe, Bernburg und Schönebeck. Besonderst begehrt sind bei den Sammlern die Ersttagsstempel auf den Briefmarken und Ganztagssachen zum Erstausgabetag. Insgesamt war der komplette Satz am heutigen Tage für 10€ zu haben. Fred Eckelmann stiftete als Dank für das Interesse der Nienburger Einwohner ein Fass Bier. Die Bedeutung der Briefmarken ist für Nienburg sehr wichtig, trägt diese doch dazu bei, die Historie der Stadt über eine Briefmarke nach außen zu tragen, dass Bewusstsein der Bürger zu stärken und für 1050 Jahre Nienburg zu werben. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0