Sa

15

Dez

2012

Sonntag - Adventlicher Klangcocktail in Jazz und Blues

Amici Carminis, der bestechend experimentierfreudige Chor aus Bernburg gab am gestrigen Abend im Pfauschen Stift wieder ein Konzert, wie es verspielter und kontroverser nicht sein konnte. So erklangen alte deutsche Weihnachtslieder in fetzig-jazzigem Arrangement. Aber auch weihnachtliche Musik mit Orgel oder Klavierbegleitung boten in der kleinen Kapelle gehobene Kultur, welche den einen oder anderen Gast schon ermutigte, ganz einfach mitzuschnipsen.

Wenn der Bernburger Chor die Bühne betritt, finden diese sofort eine gemeinsame Sprache der Improvisation, gegenseitiges Gespür und Gehör für und auf die Klangsprache des anderen ist dabei Voraussetzung und wurde auch wieder einmal hervorragend und impulsiv umgesetzt. Ein Medley war ein wunderbares Vergnügen, in der erfrischten Dissonante das weihnachtlich altdeutsche Liedgut zur Freien Improvisation zu erleben. Immer wieder lassen die Bernburger auf Konzerten ihr Publikum ekstatisch und gelassen, enthusiastisch und melancholisch, meditativ und aufgewühlt zurück, ohne dass ein Gefühl unangenehmer Diskrepanz aufkommen würde. Genau das bewiesen auch am gestrigen Abend die Bernburger Amici Carminis, genau dann nämlich, wenn ihre Musik es schafft, so viel scheinbar Unterschiedliches harmonisch zu vereinen, dass sie nicht einmal mehr den Gedanken zulässt, es könne fremd sein. So überraschte der rund fünfundzwanzig köpfige Chor unter der Leitung von Sebastian Saß wieder mit einem ganz speziellen Weihnachtskonzert ihre Gäste - swingend und jazzig, versteht sich. Und so verwundert es kaum, dass dieser Chor weitere Konzerte in der vorweihnachtlichen Adventszeit gibt. Freuen Sie sich auf das Weihnachtskonzert am Sonntag den 16. Dezember 2012  in der Marienkirche Bernburg, Beginn 17 Uhr und auf das Konzert am 23. Dezember 2012 in der Schloßkirche Bernburg, Beginn 17 Uhr. Der Eintritt ist frei!

Fotos: L. Altrock

Kommentar schreiben

Kommentare: 0