Fr

03

Feb

2012

Festakt Eröffnung Jubiläum 800 Jahre Anhalt in Dessau

Mit einem großen Festakt im Anhaltinischen Theater Dessau wurde heute das Anhalt Jahr feierlich eröffnet. Somit hat nun heute das Jubiläumsjahr Anhalt 800 offiziell begonnen. Das ganze Jahr 2012 soll es in ganz Anhalt Konzerte, Theater, Ausstellungen und Feste geben. Eröffnet wurde der Festakt durch den Oberbürgermeister der Stadt Dessau-Roßlau Klemens Koschig, Sprecher des Netzwerkes Anhalt 800. Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff brachte das Grußwort der Landesregierung Sachsen-Anhalt aus. Ministerpräsident Reiner Haseloff: "Wir Sachsen-Anhalter haben eine unterschiedliche Herkunft, aber vor allem eine gemeinsame Zukunft!" Mit dem großartigen Jubiläum lasse sich Gegenwart und Zukunft, Potenziale und Besonderheiten von Anhalt entdecken. Der Kirchenpräsident Joachim Liebig sprach die Grußworte der Evangelischen Landeskirche Anhalts. Im Anschluss begann das Festkonzert 800 Jahre Anhalt unter der Leitung von Generalmusikdirektor Antony Hermus. 

Zu hören waren die Festouvertüre Es-Dur op.78 zur 100-jährigen Jubelfeier des herzoglichen Hoftheaters zu Dessau von August Klughardt, der Einzug der Gäste aus der Oper „Tannhäuser“ von Richard Wagner, Sinfonie B-Dur von Johann Friedrich Fasch, die Suite aus „Die Dreigroschenoper“ von Kurt Weill sowie die Fantasie c-Moll op. 80 für Klavier, Chor und Orchester von Ludwig van Beethoven. Daran waren verschiedene Chöre von Anhalt beteiligt. Dazu gehörten der Opernchor des Anhaltinischen Theaters Dessau, der Stadtchor Zerbst, der Männerchor Rosslau, der Schulchor am Ludwigsgymnasium Köthen sowie Amici Carminis und Friedrich-Silcher Chor aus Bernburg. JHöhepunkt des Jubiläums wird der Sachsen-Anhalt-Tag im Juli sein. Im April wird in Oranienbaum die niederländischen Königin Beatrix erwartet. Mit zahlreichen Ausstellungen, Konzerten und touristischen Angeboten wird das 800-jährige Bestehen bis zum kommenden Jahr gefeiert. 

Fotos: L. Altrock

Sachsen-Anhalt hat vieles erreicht und bietet Perspektiven für nachwachsende Generationen.  In einer Videobotschaft zur offiziellen Eröffnung des Jubiläumsjahres bezog sich Haseloff ausdrücklich auf die historische Entwicklung von Sachsen-Anhalt und hob hervor „dass wir vieles erreicht haben und eine Geschichte gestalten können, die noch vieles möglich macht für die nachwachsenden Generationen“. „Die Königin der Niederlande kommt. Der Bundespräsident wird uns besuchen und der Sachsen-Anhalt Tag wird sicherlich viele hunderttausend Menschen herziehen und ich glaube da wird so richtig gefeiert.“

Die Ausstellung Dutch-Design, die von der niederländischen Königin eröffnet wird und in der sich modernstes Produkt-Design präsentiert, zeigt deutlich, „dass Sachsen-Anhalt mit Anhalt nicht nur eine Geschichte hat, sondern auch eine Zukunft.“

 

Hintergrund: 2012 feiert die Region Anhalt ihren 800. Geburtstag. Das Fürstentum Anhalt entstand 1212 durch Erbteilungen der Askanier, als Fürst Heinrich I. von Anhalt diese Bezeichnung für seine Linie nach der Burg im Selketal im Harz zur Unterscheidung von anderen askanischen Linien gebrauchte. Im Festjahr sind zahlreiche Veranstaltungen geplant. Unter anderem wird die niederländische Königin Beatrix am 25. April 2012 gemeinsam mit Bundespräsident Christian Wulff die Ausstellung „Dutch Design - Huis van Oranje“ im Schloss Oranienbaum eröffnen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Erich Buhmann (Sonntag, 05 Februar 2012 10:53)

    Gratulation Anhalt!
    und Gratulation an alle Künstler und Redner, das war ein außergewöhnlich gelungener Festakt!
    Sehr gute pointierte Reden und ein musikalischer Reigen durch 800 Jahre Anhaltinische Kultur bis hin zum Beitrag unserer heutigen aktiven Chöre in Anhalt. Herzlichen Dank für diesen vielversprechenden Auftakt an dessen Ende die „Landschaft Anhalt“ sein Profil gestärkt haben wird.
    Ein Dankschön auch für die Bilddokumentation der Atmosphäre dieses Festaktes durch BBGLive.
    Prof. Erich Buhmann, Bernburg

  • #2

    Hildegard S. (Sonntag, 05 Februar 2012 17:19)

    Eigentlich ganz einfach: Google Suche: "Bilder Eröffnung Anhalt Jubiläum" und schon findet der Interessent alle Bilder, den Beitrag sowie die Ansprache des Ministerpräsidenten von der feierlichen Eröffnung von Anhalt 800 auf BBGLIVE. Interessant daran ist, dass auch gleich noch ein Veranstaltungskalender mit weiterführenden Informationen zu den Höhepunkten des Anhalt Jubiläum zu finden ist. So kompakt sind nirgens Informationen auf einen Blick zu finden! Respekt und Anerkenung für eine Seite, die augenscheinlich mehr bietet, als nur Statistik. Wie es aussieht, kann BBGLIVE und somit die Stadt Bernburg, aber auch der Salzlandkreis mit dieser Seite punkten. Schade hingegen, dass auf der offiziellen Jubiläumsseite nicht einmal ein Link zu dieser Seite zu finden ist. Große Anerkennung für die tollen Bilder und ausführlichen Berichte.

  • #3

    Thomas (Sonntag, 05 Februar 2012 17:26)

    Kompakt, übersichtlich, informativ - so kann die Webseite von bbglive.de/anhalt800 beschrieben werden. Es wäre schön, wenn hier alle Bilder des Jubiläumsjahres Anhalt 800 sowie die Programme und Informationen immer aktuell zu finden sind.