Mi

12

Sep

2012

Minister besucht schwer verletzten Polizeibeamten

Innenminister Holger Stahlknecht und Landespolizeidirektor Rolf-Peter Wachholz haben heute einen im Dienst schwer verletzten Polizeibeamten im Klinikum Bergmannstrost in Halle besucht und ihm eine gute und schnelle Genesung gewünscht.

Am Morgen des 8. September 2012 kam es in einem Bus in Halle zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppierungen mit insgesamt neun Personen. Um diese Auseinandersetzung zu beenden, wurden fünf Beamte des Polizeireviers Halle zum Einsatzort entsandt. Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen vor Ort trennte ein 40-jähriger Polizeiobermeister zwei Personen, die sich prügelten. Der Beamte kam zu Fall, ein 21-Jähriger stürzte auf ihn. Der junge Mann schlug und trat um sich. Im Zuge dieser Auseinandersetzung erlitt der 40-jährige Polizeiobermeister eine Fraktur des linken Schien- und Wadenbeins. Er musste operiert werden.

 

Tatverdächtige im Alter zwischen 18 und 32 Jahren erlitten leichte Verletzungen.

 

Hintergrund: Im Jahr 2011 wurden in Sachsen-Anhalt 156 Polizeibeamte Opfer von Körperverletzungen, zwei Beamte wurden Opfer eines versuchten Totschlages. 86 Polizisten wurden bedroht. Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte kam in 934 Fällen zur Anzeige.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0