Sa

15

Sep

2012

INVESTFORUM Sachsen-Anhalt 2012

Innovative Unternehmen überzeugten durch hohe Qualität und vielversprechende Ideen Magdeburg: Innovation trifft Investor. Unter diesem Motto fand am 12. und 13. September 2012 das INVESTFORUM Sachsen-Anhalt in Magdeburg statt. Die Veranstaltung bot bereits zum vierten Mal den passenden Rahmen, um junge Unternehmen mit kapitalstarken Investoren zusammenzuführen.

22 Gründerteams aus den Bereichen Erneuerbare Energien und Rohstoffe, Clean Tech, Materialwissenschaften, Chemie, Pharma, Medizintechnik und Software, stellten ihre Ideen hochkarätigen Investoren vor. Mehr als 200 Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik nutzten das zweitägige Forum, um Kontakte zu knüpfen, Erfahrungen auszutauschen und wertvolle Anregungen mitzunehmen. Koordiniert wurde das Forum durch die Univations GmbH Institut für Wissens- und Technologietransfer.

 

„Sachsen-Anhalt ist ein innovativer und dynamischer Wirtschaftsstandort. Damit das so bleibt, müssen Gründung und Wachstum junger wissensintensiver Unternehmen weiter vorangetrieben werden. Dies lässt hochwertige Arbeitsplätze entstehen, sorgt für steigende Einkommen und Wohlstand und sichert langfristig die Wettbewerbsfähigkeit unseres Landes. Doch gerade bei jungen und technologieorientierten Unternehmen greifen die klassischen Finanzierungsinstrumente nicht immer. Daher sind Veranstaltungen wie das INVESTFORUM sehr wichtig, um kluge Köpfe mit Investoren zusammenzubringen und für innovative Geschäftsideen alternative Finanzierungsmöglichkeiten aufzuzeigen“, sagte Prof. Dr. Birgitta Wolff, Ministerin für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt und Schirmherrin des INVESTFORUMS. Die Veranstaltung fand dieses Jahr in Magdeburg in den Räumlichkeiten der regiocom GmbH sowie des Virtual Development and Training Centre VDTC des Fraunhofer-Instituts für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF statt.

 

Den Auftakt des Forums bildete die Abendveranstaltung am 12. September, die von Marco Tullner, Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt, eröffnet wurde. In verschiedenen Vorträgen und Podiumsdiskussionen wurden die Themen Internationalisierung, Wagniskapital und die Bedeutung von Investitionen in den Standort Sachsen-Anhalt hervorgehoben.

 

Dabei waren sich alle beteiligten Finanzierungsexperten im Podium einig: Deutsche Startups müssen internationaler werden. Unternehmen mit internationalem Management seien langfristig erfolgreicher, so die Erfahrungen der Investoren. Dr. Dieter Kraft, Robert Bosch Venture Capital, betonte zudem die Relevanz für junge Kapital suchende Unternehmen bei Veranstaltungen wie dem INVESTFORUM präsent zu sein, um sich ins Gespräch zu bringen und frühzeitig Kontakte zu knüpfen. Dr. Ulf-Marten Schmieder, Geschäftsführer des Univations Instituts, betonte den bisherigen Erfolg des INVESTFORUMS für die Region: „Insgesamt hatten bisher 82 Unternehmen die Chance ihre Ideen auf dem Forum vor Investoren zu präsentieren.

 

27 davon konnten eine erfolgreiche Finanzierung abschließen und weitere 15 Unternehmen befinden sich momentan noch in intensiven Gesprächen. Bislang steht eine Beteiligungssumme von insgesamt mehr als 25 Millionen Euro zu Buche, was für das INVESTFORUM sowie die Qualität der teilnehmenden Unternehmen und Investoren spricht.“ Die 22 Unternehmen, die am diesjährigen INVESTFORUM teilnahmen, wollen ebenfalls an diesen Erfolg anknüpfen. Am zweiten Tag des Forums präsentierten sie ihre Ideen vor den 50 anwesenden Investoren. Jedes Unternehmen hatte 10 Minuten Zeit, um bei den potenziellen Geldgebern einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Damit dies auch gelingen konnte, wurden die Teilnehmer im Vorfeld durch erfahrene Investmentmanager und Kommunikationstrainer intensiv vorbereitet und geschult. „Ich bin vor allem von den Ideen, der Qualität der Businesspläne und dem selbstbewussten Auftreten der präsentierenden Unternehmen sehr beeindruckt. Das INVESTFORUM bietet allen Beteiligten einen wirklichen Mehrwert“, sagte Marco Winzer, Prokurist der High-Tech Gründerfonds Management GmbH.

 

„Das INVESTFORUM ist eine sehr gute Möglichkeit unsere Ideen einer breiten Masse an potenziellen Investoren vorzustellen. Vor allem das detaillierte Beratungsangebot und die professionellen Coachings haben wir im Vorfeld der Veranstaltung intensiv genutzt. Wir hoffen, dass wir uns und unsere Geschäftsidee gut präsentiert haben und im Anschluss eine Finanzierung erhalten“, sagt Wilfried Schipper von der Nanoptics Innovation GmbH. Das Unternehmen wurde 2009 mit dem Ziel gegründet, die Herstellung von nano- und mikrostrukturierten Folien und Oberflächen zur industriellen Reife zu bringen. Die seitdem erlangten wegweisenden Ergebnisse und Erfahrungen sollen nun in marktkonforme Produkte transferiert werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0