Mo

24

Mär

2014

Stadt Nienburg (Saale) präsentiert sich auf Tourismus-Wirtschaft in Berlin

Wahrnehmung für Kleinstadt Nienburg (Saale) über Landesgrenzen hinaus erhöhen! Großes Kino für eine kleine Stadt! Die Stadt Nienburg (Saale) präsentierte sich in diesem Jahr erstmalig auf der ITB Berlin, der führenden Fachmesse der internationalen Tourismus-Wirtschaft. „Wir leben im ländlichen Raum und haben - auf Grund des demografischen Wandels und der stetigen Abwanderung - mit verschiedenen Unwägbarkeiten zu kämpfen“, sagt Markus Bauer, der Bürgermeister von Nienburg. „Aber es gibt so viel Sehenswertes in unserer kleinen Stadt. So z. B. unsere tausendjährige Klosterkirche und der historischen Innenhof unseres ehemaligen Benediktinerklosters.“ „Wir sind eine lebens- und liebenswerte Region!“, führt Bauer weiter aus. „Es kommt darauf an, dieses Image, insbesondere über Ländergrenzen hinweg, noch stärker in allen Bereichen der Öffentlichkeit zu etablieren. Als echter Hingucker in den Berliner Messehallen erwiesen sich die Nienburger Landsknechte und Marketenderinnen in ihren historischen Kostümen. „Es sei sehr wichtig“, so Bauer, „Traditionen zu wahren und das Engagement der Ehrenamtlichen zu würdigen.“

Am Ende des eintägigen Messeaufenthaltes zeigte sich Markus Bauer sehr zufrieden. „Wir wurden gesehen, konnten die Wahrnehmung für unsere Stadt Nienburg (Saale) erhöhen und für sie als einen attraktiven Wohn- und Lebensort werben. Zudem haben wir bundesweit interessante Kontakte geknüpft und Ansatzpunkte gefunden, die eine wertvolle Bereicherung unserer weiteren touristischen Arbeit darstellen.“

 

 

Sein besonderer Dank geht an den Tourismusverband Salzlandkreis e.V., der die Stadt Nienburg (Saale) tatkräftig unterstützte und deren Messeauftritt somit möglich machte.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0