Fr

04

Dez

2015

Aktuelle Polizei News SLK vom Freitag

Bernburg   (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Donnerstagabend, gegen 19:30 Uhr, kontrollierte die Polizei in der Hegestraße den Fahrer eines Fords. Während der Kontrolle Hinweise auf den Konsum von Betäubungsmittel gewonnen. Ein freiwilliger Drogenschnelltest reagierte auf Methamphetamin. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet und die Weiterfahrt vorerst untersagt. Im Polizeirevier realisierte ein Arzt  die Blutprobenentnahme zur Beweissicherung in dem Verfahren. Anschließend wurde der 24-jährige Mann aus dem Bereich Anhalt-Bitterfeld aus der Maßnahme der Polizei entlassen.


Am Donnerstagnachmittag ereignete sich in der Tolstoiallee ein Verkehrsunfall, bei welchem eine Radfahrerin leicht verletzt wurde. Gegen 13:45 Uhr, hatte ein Bus an der Haltestelle, Campus Technikus angehalten. Eine 19-jährige befand sich mit ihrem Pkw im Gegenverkehr, Fahrtrichtung Zepziger Straße. Plötzlich erschien hinter dem Bus eine Radfahrerin (w/12) und wollte die Straße überqueren. Trotz einer sofortigen Gefahrenbremsung kam es zum Zusammenstoß, in dessen Folge die Radfahrerin zu Fall kam und leicht verletzt wurde.

Staßfurt   (Einbruchsdiebstahl)

Am Freitagmorgen, gegen 05.03 Uhr, drangen unbekannte Täter in eine Postfiliale in der Wassertorstraße ein. Sie überstiegen die Grundstücksumfriedung und verschafften sich anschließend mit einem hebelwerkzeug Zutritt durch eines der Fenster.  Durch das geöffnete Fenster gelangten der oder die Täter in die Lagerhalle für Pakete und Warensendungen. Es wurden diverse Pakete geöffnet. Ein Schaden ist bisher nicht zu beziffern. Die Alarmanlage wurde durch den Einbruch ausgelöst, ob und was aus den Paketen entwendet wurde ist noch unklar.

 

Aschersleben   (Einbruchsdiebstahl)

In der Nacht zu Freitag drangen unbekannte Täter in die Räume einer Fortbildungseinrichtung in der Hecklinger Straße ein. Sie öffneten gewaltsam ein Fenster und betraten die Mitarbeiterbüros. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen wurde nichts entwendet.

 

Schönebeck   (Fahrraddiebstahl)

In der Nacht zu Donnerstag entwendeten unbekannte Täter aus dem Fahrradständer am Bahnhof ein 28 Trekkingrad. Der Eigentümer hatte das Rad am Mittwochabend, gegen 21:00 Uhr dort abgestellt und mit einem Seilschloss gesichert. Als er das Rad am Donnerstagmorgen nach der Nachtschicht, wieder nutzen wollte, war es verschwunden.

 

Bernburg   (Fahrraddiebstahl)

Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht zu Donnerstag Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus im Krummacher Ring. Dort beschädigten sie das Vorhängeschloss eines Kellerverschlages, öffneten diesen und entwendeten ein silberblaues Mountainbike der Marke Mifa.

 

Calbe   (Kennzeichendiebstahl)

Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht zu Donnerstag die hintere Kennzeichentafle SLK-IK 72. Das Kennzeichen befand sich an einem Citroen, welcher im Bereich der großen Mühlenbreite abgestellt war. Die Halterung wurde beim Diebstahl nicht beschädigt. Eine anderweitige Verwendung wurde polizeilich noch nicht bekannt, die Fahndung wurde eingeleitet.

 

Schönebeck   (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Freitagmorgen kontrollierte die Polizei in der Dr.-Martin-Luther-Straße den Fahrer eines Mercedes. Die rasante Fahrweise war aufgefallen und hatte die Beamten offenbar dazu bewogen, das Fahrzeug und den Fahrer einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Während der Kontrolle wurde bei dem 37-jährigen Mann starker Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,42 Promille. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet, die Weiterfahrt untersagt, der Führerschein sichergestellt und eine Blutprobenentnahme im Kommissariat Schönebeck realisiert. Der Schönebecker muss nun bis zu einer gerichtlichen Entscheidung auf seinen fahrbaren Untersatz verzichten, zumindest darf er damit nicht mehr am Straßenverkehr teilnehmen.

 

Bernburg   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Donnerstagnachmittag, zwischen 15:00 und 16:00 Uhr, an der Magdeburger Chaussee, auf Höhe Einmündung Werner-Kube-Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Mittels Handlasermessgerät wurden 50 Einzelfahrzeuge angemessen. Dabei wurden 5 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. 4 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen den Schnellsten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, er wurde mit 75 km/h gemessen.

 

B185, Höhe Saalebrücke   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 16:30 und 20:00 Uhr, an der Bundesstraße 185, Fahrtrichtung Köthen, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 100 km/h. 703 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 33 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 21 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 12 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 149 km/h gemessen.

 

B185, Abzweig Weddegast   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 14:45 und 20:00 Uhr, an der Bundesstraße 185, Fahrtrichtung Bernburg, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 100 km/h. 1061 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 49 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 37 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 12 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 136 km/h gemessen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0