Mi

16

Dez

2015

Aktuelle Polizei News SLK vom Mittwoch

Bernburg   (Einbruchsdiebstahl)

 

Am Dienstagabend drangen unbekannte Täter in ein Schulgebäude in der Dr.-John-Rittmeister-Straße ein. Sie öffneten eines der Fenster aus dem Bereich der Brunnenstraße gewaltsam und gelangten so in das Gebäude. Die Alarmanlage wurde, um 22:45 Uhr, beim Betreten ausgelöst. Bei der Tatortabsuche wurde auch ein Fährtenhund eingesetzt, dieser folgte der Spur allerdings nur bis zum vermeintlichen Stellplatz des Fluchtfahrzeuges und legte sich dort ab. Die Täter hatten die Räume der Schule durchsucht und nach bisher vorliegenden Erkenntnissen einen Flachbildfernseher entwendet.

 

Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern, deren Fluchtfahrzeug oder dem Verbleib des Fernsehers nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Staßfurt   (Sachbeschädigung)

Am Dienstagabend, um 19:20 Uhr, wurde von unbekannten Tätern der Briefkasten eines Grundstücks in der Pastorgasse beschädigt. Die Täter warfen einen sogenannten Polenböller in d en Briefkasten der Hauseingangstür. Durch die Wucht der Explosion wurde nicht nur der Briefkasten sondern auch die Eingangstür beschädigt. Eine Anzeige wegen Sachbeschädigung wurde aufgenommen. Die Überreste des Böllers (mit polnischer Aufschrift) wurden fotografisch als Beweismittel gesichert. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang nach zeugen, die Hinweis zu den Tätern geben können. Die Explosion erfolgte 19:20 Uhr in der Pastorgasse.

 

Bernburg   (Fahrraddiebstähle)

Am Dienstag wurden im Stadtgebiet Bernburg wieder drei Fahrräder entwendet. Die Tatorte liegen räumlich dicht beieinander, auch die Tatzeiten lassen sich jeweils zwischen 07:30 und 14:30 Uhr eingrenzen. Auf dem Karlsplatz wurde ein 26 Zoll Herren-MTB, welches an einem Metallgitter angeschlossen war entwendet. Ein 26 Zoll Damen-MTB, Marke Fokus, wurde vom Schulgelände des Campus Technicus, Käthe-Kollwitz-Straße, entwendet. Auch dieses Rad war an einem Gitter gesichert abgestellt. Der Diebstahl des dritten Rades erfolgte zwischen 13:00 und 15:00 Uhr. Das MTB der Marke „Sharptail“ war vor dem Gymnasium in der Friedensallee abgestellt und mit einem Seilschloss gegen die Wegnahme oder unbefugte Benutzung gesichert. In allen drei Fällen fehlen bisher Hinweise zu möglichen Tätern. Alle sachdienlichen Hinweise nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Cochstedt   (Diebstahl einer Rüttelplatte)

Unbekannte Täter haben am Montagnachmittag einer Rüttelplatte WPU 1550 entwendet. Die Arbeiten an einem Hausanschluss der Böklinger Straße waren gegen 14:55 Uhr fast beendet. Der Arbeiter, welcher kurz zuvor noch mit der Rüttelplatte zu Gange war, ließ die Platte für 5 Minuten unbeobachtet vor dem Grundstück. Nach der Prüfung im Keller des Hauses stellte er gegen 15:00 Uhr den Diebstahl der Rüttelplatte fest. Unbekannte müssen den Augenblick (5 Minuten) zum verladen genutzt haben. Der Abtransport erfolgte vermutlich mit einem Fahrzeug. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern, einem Transportfahrzeug oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Aschersleben  (Unterschlagung von Fundsachen)

Am Mittwochmorgen erstattete ein 78-jähriger Rentner aus Hoym, Strafanzeige wegen Unterschlagung von Fundsachen. Er war am Dienstagmittag bis 13:00 Uhr zum Einkauf im Kauflandcenter Aschersleben. Nachdem er seinen Einkauf im Fahrzeug verstaut hatte brachte er den Wagen zurück in die Einkaufswagengarage. Seine Handgelenktasche war zu diesem Zeitpunkt noch am Korb. Als er am Fahrzeug angekommen war, bemerkte er das Fehlen der Tasche und begab sich sofort zurück zum Unterstand der Einkaufswagen. Die Tasche war allerdings nicht mehr dort. Die Absuche im Bereich und anschließende Nachfrage an der Information führten leider nicht zum Auffinden. Als auch der Kontakt zum Fundbüro nicht zur verschwundenen Tasche führte, erstattete der Mann Anzeige bei der Polizei. Der Rentner glaubt eigentlich immer noch an die Ehrlichkeit des Finders und hofft, dass sich dieser bei ihm meldet. Die Kontaktdaten sind dem ebenfalls unterschlagenen Ausweis zu entnehmen.

 

Staßfurt   (Unfall mit Personenschaden)

Am frühen Dienstagabend, gegen 17:30 Uhr, ereignete sich in der Schlachthofstraße ein Verkehrsunfall, bei welchem ein Radfahrer (m/8) leicht verletzt wurde. Das Kind war mit dem Rad von der Schlachthofstraße in Richtung Hohlweg unterwegs. Die Ampelanlage (Fußgängerampel) überquerte er, das Rad schiebend, bei Grün. Plötzlich wurde er von einem Pkw angestoßen und kam zu Fall. Das Fahrzeug kam von links und war offenbar nicht schnell unterwegs. Die Fahrerin stieg sofort aus und fragte den Jungen, ob etwas passiert ist. Dies verneinte er zu diesem Zeitpunkt. Daraufhin notierte die Frau den Namen und die Anschrift des Kindes und fuhr davon. Zu Hause angekommen wurden verschiedene Beschädigungen am Fahrrad festgestellt. Am heutigen Morgen klagte das Kind dann zudem noch über Kopfschmerzen. Daraufhin erschien die Mutter bei der Polizei in Staßfurt und gab den Unfall zu Protokoll. Die Polizei sucht nun nach der Fahrerin des Pkws. Weitere Zeugen des Unfalls als auch die Fahrerin sollten sich schnellstmöglich bei der Polizei des Salzlandkreises melden.

 

Bernburg   (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Mittwochmorgen, gegen 04:05 Uhr, kontrollierte die Polizei, in der Friedrichstraße, den 22-jährigen Fahrer eines Renaults. Während der Kontrolle wurde starker Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,20 Promille. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet, die zur Beweissicherung notwendige Blutprobe wurde im Revier realisiert. Der Führerschein konnte bei dem Mann, mit Wohnsitz in Gräfenhainichen, vorerst nicht eingezogen werden, da er ihn nicht mitführte. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

 

Bernburg   (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Mittwochmorgen, gegen 00:10 Uhr, kontrollierte die Polizei einen Radfahrer, welcher in Schlangenlinien in der Richard-Rösicke-Straße unterwegs war. Während der Kontrolle wurde starker Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,70 Promille. Die Blutprobenentnahme beim 25-jährigen Bernburger wurde im Polizeirevier realisiert. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.       

 

Schönebeck   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 07:30 und 12:00 Uhr, an der Paul-Illhardt-Straße, Fahrtrichtung Felgeleben, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 448 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 7 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 7 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 68 km/h gemessen.

 

Bernburg   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 15:00 und 20:00 Uhr, an der B185, Abzweig Weddegast, Fahrtrichtung Bernburg, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 70 km/h. Im Messzeitraum passierten 926 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 40 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 24 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 16 weitere Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 121 km/h gemessen.

 

Gerlebogk   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 16:00 und 20:00 Uhr, an der Lindenstraße, Fahrtrichtung Köthen, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 162 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 32 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 29 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 2 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 84 km/h gemessen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0