Di

19

Jan

2016

Aktuelle Polizei Nachrichten Salzlandkreises

Bernburg (Besonders schwerer Fall des Diebstahls)

In der Zeit von gestern 20:00 Uhr bis heute 07:00 Uhr kam es zu einem Einbruchsdiebstahl in der Heinrich-Rau-Straße. Der oder die unbekannten Täter begaben sich an die Rückseite des dortigen Stadtteilhauses, drückten ein verschlossenes Fenster auf und verschafften sich so Zutritt zum Inneren des Gebäudes. Im Objekt betraten sie Räumlichkeiten im Erd-und Obergeschoss, öffneten Schränke und durchwühlten diese. Des Weiteren öffneten die Täter gewaltsam eine Bürotür und entwendeten aus dem Gebäude Spielekonsolen mit dazugehörigen Spielen, einen Flachbildfernseher sowie einen Laptop. Die Täter entfernten sich mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Diebesgut nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

Bernburg (Körperverletzung)

Heute kam es gegen 11:30 Uhr in der Gemeinschaftsunterkunft in der Aderstedter Straße zu einem Körperverletzungsdelikt. Ein 21-jähriger und ein 20-jähriger Syrer gerieten den Angaben zufolge zunächst verbal in Streit. In weiterer Folge kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen beiden Personen. Grund der Streitigkeit war nach Angaben der Beteiligten ein Missverständnis.

 

Aschersleben (Einbrüche in Gartenlauben)

In der Zeit von Sonntag 12:00 Uhr bis Montag 12:00 Uhr kam es in der Hecklinger Straße zu Einbrüchen in mehrere Gartenlauben. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich um sieben Gärten, in denen jeweils die Laube angegriffen wurde. Der oder die unbekannten Täter hebelten mittels unbekannten Werkzeuges an der Eingangstür. Da ein Öffnen in keinem Fall gelang, schlugen die Täter die Scheiben ein und gelangten so in die Laube. Hier wurden sämtliche Schränke geöffnet und durchwühlt. Ob etwas entwendet wurde, konnte nach erster Inaugenscheinnahme durch die Garteninhaber noch nicht gesagt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zur Tat oder den vermeintlichen Tätern nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Schönebeck (Versuchter Raub / Zeugenaufruf)

In der Wilhelm-Hellge-Straße kam es heute gegen 09:45 Uhr zu einem versuchten Handtaschenraub. Eine 33-jährige Frau aus Schönebeck war zu Fuß in der Wilhelm-Hellge-Straße in Richtung Stadionstraße unterwegs. Kurz hinter der Einmündung Welsleber Straße näherte sich der Geschädigten der bisher nicht bekannte Täter von hinten mit einem Fahrrad. Als der Täter auf gleicher Höhe mit der Geschädigten war, versuchte ihr die Handtasche zu entreißen. Es gelang dem Täter nicht die Handtasche zu entwenden. Infolge des Gemenges stürzte die Geschädigte und verletzte sich an der Hand sowie am Arm. Der Täter flüchtete die Wilhelm-Hellge-Straße entlang in Richtung Stadionstraße.

 

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

 

- schwarze Jacke

- schwarze Hose

- schwarze Wollmütze

 

Bei dem mitgeführten Fahrrad handelte es sich um ein grün/blaues Damenrad.

 

Schönebeck (Sachbeschädigung an Kfz)

Am 12.01.2016 stellt eine Fahrzeugführerin einen Schaden an ihrem Pkw fest. Zur Tatzeit, welche nicht weiter eingegrenzt werden konnte, befand sich das Fahrzeug vermutlich in der Straße der Jugend. Erst beim Waschen des Fahrzeuges zum o.g. Zeitpunkt stellte die Geschädigte den Schaden am hinteren Stoßfänger fest. Vermutlich verursachte ein bisher Unbekannter mittels Fußtritt eine Eindellung auf der rechten Seite. Nähere Angaben zu möglichen Zeugen oder dem Täter konnten nicht gemacht werden.

 

Staßfurt (Sachbeschädigung an Kfz)

Am Montag kam es zwischen 12:00 Uhr und 17:35 Uhr in der Lehrter Straße zu einer Sachbeschädigung an einem Pkw. Das Fahrzeug befand sich zum Tatzeitpunkt in einer Tiefgarage. Der oder die unbekannten Täter gelangten zum Fahrzeug und beschädigten einen Reifen sodass die Luft entweichen konnte. Zudem verursachten die Täter mittels eines unbekannten Gegenstandes einen Kratzer im Lack (etwa 50 cm Länge) des Pkw. Erst während der Fahrt wurde der geschädigte Fahrzeugführer auf die Beschädigungen aufmerksam gemacht. Hinweise zur Tat oder den vermeintlichen Tätern nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Güsten (Einbruchsdiebstahl)

In der vergangenen Nacht kam es in der Ilberstedter Straße zu einem Einbruchsdiebstahl. Der oder die unbekannten Täter schlugen mittels Kanalabdeckung eine Schaufensterscheibe des dortigen Einkaufsmarktes ein und verschafften sich so unbefugt Zutritt zum Objekt. Nach ersten Erkenntnissen entnahmen die Täter Wein- und Sektflaschen in unbekannter Menge aus dem Markt und entfernten sich mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung. Die Leiterin des Marktes wurde informiert und erschien am Tatort. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Diebesgut nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Giersleben (Verkehrsunfall mit Sachschaden)

Zu einem Wildunfall kam es am Montag gegen 18:10 Uhr auf der Kreisstraße K1373 von Giersleben kommend in Richtung Schackenthal. Hier kollidierte ein 41-jähriger PKW- Fahrer mit einem Reh. Das Tier verharrte zunächst verletzt am Unfallort, entfernte sich dann aber selbstständig in die angrenzende Feldflur und konnte nicht mehr aufgefunden werden. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

 

Aschersleben (Verkehrsunfall mit Sachschaden)

Zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden kam es am Montag gegen 18:40 Uhr im Kreuzungsbereich Schlachthofstraße/ Staßfurter Höhe. Hier hatte eine 64-jährige PKW- Fahrerin die Absicht mit ihrem Fahrzeug von der Schlachthofstraße nach links auf die Staßfurter Höhe abzubiegen. Bei Abbiegen übersah sie den PKW eines 22-jährigen Fahrzeugführers aus Richtung Johannisplatz kommend und es kam zum Zusammenstoß.

 

Könnern (Wildunfall)

Zu einem Wildunfall kam es am Montagabend gegen 18:50 Uhr auf der Landstraße L85 aus Richtung Zweihausen kommend in Richtung Könnern. Ca. 500 Meter vor dem Abzweig Mödewitz kollidierte ein 46-jähriger LKW-Fahrer mit einem Reh. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Das Tier verendete am Unfallort.

 

Aschersleben/Neu Königsaue (Verkehrsunfall mit Sachschaden)

Zu einem Wildunfall kam es am Montag gegen 22:55 Uhr auf der Landstraße L 73 aus Richtung Wilsleben kommend, in Richtung Neu Königsaue. Ca. 200 Meter vor der Ortslage Neu Königsaue lief plötzlich ein Wildschwein aus dem Straßengraben auf die Fahrbahn und kollidierte mit dem PKW eines 26-jährigen Fahrzeugführers. Nach dem Zusammenstoß lief das Tier auf dem angrenzenden Acker davon. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

 

Staßfurt (Verkehrsunfall mit Sachschaden)

Zu einem Auffahrunfall kam es am Dienstagmorgen gegen 08:50 Uhr auf der Löderburger Straße. Hier musste ein 39-jähriger PKW-Fahrer verkehrsbedingt mit seinem Fahrzeug halten. Ein dahinterfahrender 51-jähriger PKW-Fahrer reagierte zu spät und fuhr auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

 

Staßfurt (Verkehrsunfall mit Sachschaden)

Zu einem Verkehrsunfall im Kreisverkehr aus Richtung Marktstraße kommend kam es am Dienstag gegen 09:45 Uhr. Hier befuhr eine 64-jährige PKW- Fahrerin die Marktstraße mit der Absicht in den Kreisverkehr einzufahren. Dabei beachtete sie nicht den im Kreisverkehr in Richtung Gollnowstraße fahrenden 60-jährigen PKW-Fahrer und es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Es entstand Sachschaden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0