Mi

20

Jan

2016

Veranstaltungstipps fürs Wochenende im Salzlandkreis

Kinderfasching und Karneval könnt Ihr am Wochenende in Staßfurt, Hohenerxleben oder Barby feiern. Der Kunsthof Bad Salzelmen lädt zum abendlichen Schausieden ein und Theater gibt es in Staßfurt. Im Aschersleben findet ein Flohmarkt statt und in Ilberstedt kann zu Gunsten des Kinderheimes Kid's e.V. Bernburg gekocht werden. Außerdem wird am Sonntag im Stadt- und Bergbaumuseum Staßfurt eine Sonderausstellung eröffnet.

 

Die Theatergruppe am Gymnasium Carolinum aus Bernburg wird vom Donnerstag bis Samstag das Drama "Hexenjagd" in vier Akten von Arthur Miller im Theater Bernburg aufführen. Also für jeden ist estwas dabei. Auch die Grüne Woche in Berlin ist noch bis Montag geöffnet vorbeischeun lohnt sich auf jeden Fall.

 

Und für alle die etwas länger Planen, hier schon einmal die Vorausschau für den Monat Februar 2016 - Klick!

 

Freitag, 22.01.

Kinderfasching 15:00 Uhr - Hohenerxleben, Bürgerhaus

„Ich bin heute aber wieder ein Schelm…“ 18:00 Uhr - Hohenerxleben, Schloss

Blind dinner in the dark 19:00 Uhr - Ilberstedt, Hotel Wippertal

Karneval 19:00 Uhr - Hohenerxleben, Bürgerhaus

“Hexenjagd” 19:00 Uhr - Bernburg, Theater

Zwei Genies am Rande des Wahnsinns 19:30 Uhr - Staßfurt, Salzlandtheater

Abendliches Schausieden 19:00 Uhr - Kunsthof Bad Salzelmen

4. Konzert „Große Konzertreihe“ Mitteldt. Kammerphilh. 19:30 Uhr - Dr.- Tolberg-Saal Schönebeck

 

Samstag, 23.01.

2. Benefizkochen in Ilberstedt zu Gunsten des Kid’s e.V. Kinderheim Bernburg 17:00 Uhr - Ilberstedt, Hotel Wippertal

“Hexenjagd” 15:00 Uhr - Bernburg, Theater

„60 Jahre fit und froh, MCS mach weiter so!“ 19:11 Uhr - Staßfurt, Salzland Center

„Dancing Queen auf Null-Diät“ 19:30 Uhr - Staßfurt, Salzlandtheater

Antik Flohmarkt 09 - 16 Uhr - Ballhaus Aschersleben

Karneval „Narren allein im Wald“ 20:00 Uhr - Rautenkranz Barby

 

Sonntag, 24.01.

Eröffnung der Sonderausstellung 10:30 Uhr - Staßfurt, Stadt- und Bergbaumuseum

 

"Hexenjagd" in vier Akten von Arthur Miller: Junge Mädchen tanzen nachts im Wald, während eine weise alte Frau Beschwörungsformeln über das Feuer murmelt; Beschwörungen, die Abigail, einem der Mädchen, zu ihrem Liebesglück verhelfen sollen. Doch die Mädchen werden belauscht. Abigails Onkel, Pastor Parris, wird Zeuge des nächtlichen Spuks, bei dem er zu seinem Schrecken auch seine eigene Tochter Betty erkennt. Und so wird aus einer harmlosen Kinderei in den Augen der bigotten Stadt Salem das verdammenswerte Verbrechen, im Bund mit dem Teufel zu sein. Eine allgemeine Verfolgungshysterie bricht aus, die ein Teil der Bevölkerung geschickt zum eigenen Vorteil zu nutzen weiß. Die Obrigkeit wittert Aufruhr, Anarchie und Gotteslästerung. Dagegen gibt es nur ein Mittel: Kerker oder die Todesstrafe. Salem wird zu einem Hexenkessel der allgemeinen Beschuldigung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0