Do

21

Jan

2016

Aktuelle Polizei News Salzlandkreis

Bernburg (Körperverletzung)

Am Mittwochabend kam es in Bernburg im Teichweg zu einer Körperverletzung. Den Angaben zufolge gab es zwischen einer 35-Jährigen, der späteren Geschädigten, und einem 40-Jährigen zunächst einen verbalen Streit. In Folge dessen kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der der Beschuldigte handgreiflich gegenüber der Geschädigten wurde. Beide Beteiligten bewohnen die dortige Gemeinschaftsunterkunft und stammen aus Benin.

 

Bernburg (Diebstahl)

In der Kustrenaer Straße wurde durch bisher Unbekannte ein Kleidercontainer entwendet. Auf dem dortigen Parkplatz eines Einkaufsmarktes haben die Täter an die Stelle des entwendeten einen anderen Container aufgestellt. Der entstandene Schaden liegt im unteren vierstelligen Bereich. Hinweise zu Täter oder möglichen Zeugen gibt es bisher nicht. Der Tatzeitraum liegt zwischen dem 07. und 21.01.2016.

Staßfurt/Neundorf (Diebstahl)

In der Staßfurter Straße kam es in der Zeit von Mittwoch 16:00 Uhr und heute 09:45 Uhr zu einem Diebstahl an einem Pkw. Ein Angestellter parkte den angegriffenen Transporter der geschädigten Firma zur o.g. Zeit ordnungsgemäß ab. Der oder die unbekannten Täter montierten die hintere Ladeflächenklappe ab, entwendeten diese und entfernten sich mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung.Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Diebesgut nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Seeland/Nachterstedt (Diebstahl)

In der Friedhofstraße ereignete sich in der Zeit von Sonntagnachmittag bis Mittwochnachmittag ein Diebstahl. Der Geschädigte teilt mit, dass Unbekannte von seinem Grundstück zwei Solarleuchten vom Überbau der Eingangstür entwendeten. Die mit Klemme gesicherten Leuchten befanden sich in 2 m Höhe an der Regenrinne befestigt. Hinweise zur Tat, den Tätern oder Zeugen gibt es bisher nicht.

 

Schönebeck (Sachbeschädigung)

In der Pfännerstraße kam es am Mittwoch gegen 15 Uhr zu einer Sachbeschädigung. Eine bisher nicht bekannte Person warf einen Pflasterstein durch das Fenster einer Arztpraxis. Vor  der Praxis hielt sich im Vorfeld eine ca. 20-25 Jahre männliche Person auf. Hinweise zur Tat oder dem vermeintlichen Täter nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen. 

 

Staßfurt (Wildunfall)

Zu einem Wildunfall kam es am Donnerstag gegen 05:40 Uhr auf dem Butterwerker Weg aus Staßfurt kommend in Richtung Neu Staßfurt. Ca. 500 Meter nach der Müllverbrennungsanlage überquerte plötzlich ein Reh die Fahrbahn. Ein 24-jähriger PKW –Fahrer kollidierte mit dem Tier, das aufgrund des Zusammenstoßes verendete. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

 

Schönebeck (Verkehrsunfall mit Sachschaden)

Zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden kam es am Donnerstag gegen 10:30 Uhr am Parkplatz eines Supermarktes in der Calbeschen Straße. Hier hatte ein 65-jähriger PKW-Fahrer die Absicht mit seinem Fahrzeug den Parkplatz, verbotswidrig nach links, zu verlassen. Dabei übersah er eine von links kommende, vorfahrtsberechtigte, 52-jährige PKW- Fahrerin und es kam zum Zusammenstoß.

 

Aschersleben (Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort)

Zu einem Parkplatzunfall auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Magdeburger Straße kam es am Donnerstag gegen 11:55 Uhr. Hier parkte ein 57-jähriger PKW- Fahrer in einer Parklücke auf dem Parkplatz. Als er den Parkplatz verlassen wollte, wurde ihm durch einen Zeugen mitgeteilt, dass sein Fahrzeug an der rechten Seite leicht beschädigt wurde. Der Zeuge hatte gesehen, wie ein PKW mit einem männlichen Fahrzeugführer, beim Ausparken gegen die rechte Fahrzeugseite des Geschädigten gestoßen ist. Danach hat der Fahrer die Unfallstelle pflichtwidrig und unerlaubt verlassen. Der Zeuge hatte sich daraufhin das Kennzeichen gemerkt. Die Polizei ermittelt.

 

Staßfurt (Geschwindigkeitskontrolle)

Am Mittwoch in der Zeit zwischen 15:00 und 20:00 Uhr führte die Polizei auf der Üllnitzer Straße, Fahrtrichtung Calbe, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Erlaubte Höchstgeschwindigkeit beträgt hier 30 km/h. Es wurden 740 Kraftfahrzeuge angemessen. Dabei wurden 27 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. Das schnellste Fahrzeug war mit 59 km/h unterwegs.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0