Do

25

Feb

2016

Drei Bergleute aus Bernburg und Zielitz ausgezeichnet

Die Grubenwehr-Ehrenzeichen der Bundesrepublik Deutschland wurden verliehen an Volkmar Hanke (Werk Bernburg), Silvio Sommer (K+S Werk Zielitz) und Torsten Mersch (esco - Werk Bernburg).


Drei Bergleute aus Bernburg und Zielitz für langjährige Arbeit ausgezeichnet

Möllring überreicht Grubenwehr-Ehrenzeichen: „Einsatz verdient allerhöchsten Respekt“

 

Sie stehen für Sicherheit im Bergwerk: Die besonders ausgebildeten und ausgerüsteten Grubenwehren der Bergbauunternehmen sind für das Rettungswesen unter Tage unverzichtbar. Bei Bränden oder Unfällen übernehmen sie Lösch- und Bergungsarbeiten sowie Erste-Hilfe-Maßnahmen. Um diese anspruchsvolle Arbeit zu würdigen, hat Wirtschaftsminister Hartmut Möllring heute drei verdienten Bergleuten das Grubenwehr-Ehrenzeichen der Bundesrepublik Deutschland in Gold bzw. Silber überreicht. Mit der vom Bundespräsidenten verliehenen Auszeichnung werden Mitglieder von Grubenwehren geehrt, die sich dort seit 20 Jahren (Gold) bzw. seit 15 Jahren (Silber) ehrenamtlich und vorbildlich engagieren.

 

Bei der Übergabe der Ehrenzeichen im Knappensaal des esco-Bergwerks Bernburg (Salzlandkreis) würdigte Möllring die Arbeit der Bergleute: „Diese besondere Auszeichnung ist Beleg für einen langjährigen, freiwilligen und selbstlosen Einsatz. Leistungsfähige Grubenwehren sind für den Bergbau im Land unverzichtbar. Denn Notfälle unter Tage sind immer mit besonderen Herausforderungen verbunden. Um diese zu bewältigen, braucht es persönliches Engagement, Mut und bergmännisches Können. Die Arbeit der Grubenwehren verdient allerhöchsten Respekt.“

 

Die Grubenwehr-Ehrenzeichen der Bundesrepublik Deutschland wurden verliehen an:

 

Grubenwehrehrenzeichen in Gold:

 

Volkmar Hanke (esco - european salt company GmbH & Co. KG, Werk Bernburg),

 

Silvio Sommer (K+S Kali GmbH, Werk Zielitz).

 

Grubenwehrehrenzeichen in Silber:

 

Torsten Mersch (esco - european salt company GmbH & Co. KG, Werk Bernburg).

 

Hintergrund:

 

Das Grubenwehr-Ehrenzeichen der Bundesrepublik Deutschland wird seit 1953 durch den Bundespräsidenten verliehen. Derzeit gibt es in Sachsen-Anhalt fünf Grubenwehren (neben Zielitz und Bernburg auch in Morsleben, Teutschenthal und Elbingerode) mit insgesamt rund 150 Mitgliedern.

 

Das esco-Bergwerk Bernburg zählt mit rund 435 Beschäftigten zu den größten Steinsalzwerken Europas. Das hier geförderte und aufbereitete Salz kommt u.a. als Speisesalz und als Auftausalz im Winterdienst zum Einsatz. Das Kaliwerk Zielitz ist mit rund 1.830 Beschäftigten und einer Rohsalzförderung von jährlich etwa 12 Millionen Tonnen eines der größten Kaliwerke weltweit. Aus dem Rohstoff entstehen in Zielitz vor allem Kalidüngemittel sowie Kaliumchlorid für die Industrie und die Ernährungswirtschaft. Beide Bergwerke gehören zu den Produktionsstandorten der K+S Gruppe, dem größten Salzhersteller der Welt und einem der führenden Kalianbieter weltweit.

Bestehorns Markt Gartencenter

Frühlingserwachen im Bestehorns Markt Gartencenter http://www.bbglive.de/2016/02/02/fr%C3%BChlingserwachen-im-bestehorns-markt-gartencenter/

Posted by BBG LIVE on Dienstag, 2. Februar 2016




Kommentar schreiben

Kommentare: 0