Mo

07

Mär

2016

Kultusminister ruft Mädchen und Jungen zur Teilnahme am Zukunftstag auf

Sachsen-Anhalts Kultusminister Stephan Dorgerloh hat die Schülerinnen und Schüler im Land dazu aufgerufen, sich am diesjährigen Girls'Day bzw. Boys'Day – Zukunftstag für Mädchen und Jungen zu beteiligen. Dieser findet bundesweit am 28. April statt.


Sachsen-Anhalts Kultusminister Stephan Dorgerloh hat die Schülerinnen und Schüler im Land dazu aufgerufen, sich am diesjährigen Girls'Day bzw. Boys'Day – Zukunftstag für Mädchen und Jungen zu beteiligen. Dieser findet bundesweit am 28. April statt.

 

„Der Girls‘ und Boys’Day ist ein besonderer Tag der Berufsorientierung für unsere Mädchen und Jungen. Immer noch gibt es Berufe, in denen nur sehr wenige Frauen oder nur sehr wenige Männer arbeiten. Oft sind dies aber Berufe, die abwechslungsreich sind und spannen de Karrieremöglichkeiten bieten. Der Zukunftstag eröffnet die Chance, diese kennenzulernen und ist ein wichtiger Schritt für die Gleichstellung der Geschlechter“, so der Kultusminister.

 

Stehen Jungen und junge Männer vor der Berufswahl, entscheiden sie sich auch heute oft traditionell für Berufe wie KFZ- Mechatroniker und Industriemechaniker. Mädchen und junge Frauen dagegen wählen häufig Berufe im sozialen Bereich, in der Verwaltung oder Dienstleistung.

 

Der Boys’Day lädt Jungen dazu ein, pflegerische, so ziale und erzieherische Berufe auszuprobieren und damit die eigenen Erfahrungen auszubauen. Der Girls’Day bietet Mädchen die Möglichkeit, in die Berufsfelder Forschung, Wissenschaft, Technik, Handwerk und Industrie einen Einblick zu gewinnen.

 

Am Girls‘ und Boys’Day 2015 hatten sich rund 10.500 Mädchen und 8.700 Jungen aus 330 Schulen Sachsen-Anhalts beteiligt.

 

Weitere Informationen gibt es im Internet unter: www.girls-day.de und  www.boys-day.de.





Kommentar schreiben

Kommentare: 0