Aktuelle Polizei News SLK vom Mittwoch 

Ein unbekannter Täter entwendete am Dienstagnachmittag die beiden amtlichen Kennzeichen SLK-OE 21 in Schönebeck. Das Fahrzeug, ein Ford Fiesta, war zum Zeitpunkt des Diebstahls, der zwischen 14:45 und 15:15 Uhr eingegrenzt werden kann, auf dem Landwirtschaftsweg an der Eggersdorfer Straße abgestellt. Der Eigentümer war mit seinem Hund spazieren, bemerkte aber aus der Ferne, dass neben seinem Pkw ein dunkles Fahrzeug stand und eine Person zwischen den Fahrzeugen hin und her lief. Als er zum Fahrzeug zurückkehrte, waren beide Kennzeichen verschwunden. Bei dem dunklen Fahrzeug, dessen Kennzeichen nicht bekannt ist, soll es sich um einen schwarzen VW Passt gehandelt haben. Hinweise auf eine anderweitige Verwendung der entwendeten Kennzeichen liegen derzeit nicht vor. Eine europaweite Fahndungsnotierung erfolgte.

Winningen   (Einbruchsdiebstahl)

Unbekannte Täter hatten sich bereits am Wochenende gewaltsam Zugang zur alten Ziegelei bei Winningen verschafft. Sie hatten ein Fenster aufgehebelt und anschließend das Objekt betreten. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen wurden die Kellerräume aufgesucht und dort ein Stromzähler und aus dem Hausanschlusskasten drei Sicherungen entwendet.

 

Aschersleben   (Einbruchsdiebstahl)

Unbekannte Täter verschafften sich am Dienstagnachmittag Zugang zum Keller eines Mehrfamilienhauses in der Schlachthofstraße. Sie öffneten dort gewaltsam einen Keller und entwendeten ein Damenfahrrad. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein 26 Zoll City Bike Damen des Herstellers CURTIS. Im selben Haus wurde noch ein weiterer Keller aufgebrochen, es wurde aber nach ersten Erkenntnissen nichts entwendet. Die mögliche Tatzeit konnte zwischen 17:15 und 19:30 Uhr eingegrenzt werden.

 

Bördeland Eggersdorf    (Einbruchsdiebstahl)

Unbekannte Täter entwendeten bis zum Mittwochmorgen von einer Baustelle Am Bahnhof elektrische Werkzeuge. Bemerkt wurde der Diebstahl durch einen Mitarbeiter der Baufirma.

 

Barby   (Unfall mit Personenschaden)

Am Dienstagnachmittag, gegen 13:15 Uhr, ereignete sich in der Straße Magdeburger Tor ein Verkehrsunfall. Ein 41-jähriger Mann war aus bisher ungeklärter Ursache mit seinem Pkw auf ein anderes, ordnungsgemäß geparktes, Fahrzeug aufgefahren. Da der Mann den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte, wurde er durch den Aufprall an die Frontscheibe geschleudert und verletzt.

 

Aschersleben   (Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort)

Am Dienstag ereignete sich auf dem Parkplatz einer metallverarbeitenden Firma in der Wilslebener Chaussee ein Verkehrsunfall. Die spätere Geschädigte hatte ihr Fahrzeug in den Morgenstunden auf dem Parkplatz abgestellt und sich zur Arbeit begeben. Als sie gegen 13:00 Uhr zum Fahrzeug kam, bemerkte sie die frischen  Unfallspuren an der Beifahrerseite. Vom Verursacher fehlte allerdings jeder Hinweis. Die Frau begab sich daraufhin zurück in die Firma und ließ sich die Videoaufzeichnungen des Parkplatzes zeigen. Auf dem Video wurde neben dem genauen Unfallzeitpunkt auch der Verursacher festgestellt. Die Polizei sicherte die Beweise und übernahm die weiteren Ermittlungen.

 

Aschersleben    (Auffahrunfall)

Am Mittwochmorgen gegen 07:20 Uhr kam es Über den Brücken zu einem Auffahrunfall mit zwei PKW. Der vorausfahrende Fahrer hielt am Einmündungsbereich Vor dem Steintor verkehrsbedingt an. Der nachfolgende Fahrzeugführer bemerkte die Situation zu spät und fuhr auf. Es entstand Sachschaden.

 

Aschersleben   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 08:00 und 12:00 Uhr, Am Spittelsberg, Fahrtrichtung Westdorf, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Für die Messstrecke besteht eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. 420 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 8 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 8 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 65 km/h gemessen.

 

Calbe   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 07:15 und 12:15 Uhr, in der Schloßstraße, Fahrtrichtung Barbyer Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Für die Messstrecke besteht eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. 326 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 11 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 11 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 49 km/h gemessen.

 

Sachsendorf   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 15:00 und 20:00 Uhr, in Patzetz an der L63, Fahrtrichtung Lödderitz, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Für die Messstrecke besteht eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. 367 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 24 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 17 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 7 Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 87 km/h gemessen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0