Aktuelle Polizei News SLK vom Dienstag 

Bernburg   (Unfall mit Personenschaden)

Am Montagabend kam es in einer langgezogenen Linkskurve, Am Ziegelkolk, zu einem Unfall, durch welchen der Fahrer eines Mitsubishis leicht verletzt wurde. Der 29-jährige Mann hatte die Straße Am Ziegelkolk aus Richtung Platz der Jugend befahren. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er nach rechts auf den unbefestigten Randstreifen, steuerte gegen und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. An  einer Grundstücksmauer auf der linken Fahrbahnseite kam er zu stehen. Er wurde leicht verletzt und zur Untersuchung ins Klinikum Bernburg verbracht.

Schönebeck   (Fahrzeugdiebstahl)

In der Nacht zu Dienstag entwendeten unbekannte Täter einen im Krokusweg abgestellten, roten, VW Golf. Am Fahrzeug befanden sich die amtlichen Kennzeichen SLK-VR 6. Das Fahrzeug, mittels Zentralverriegelung gesichert, vor dem Grundstück 2 abgestellt. Die rote Farbe ist auffällig kräftig. Hinweise zu Tätern oder dem verbleib konnten im Wohnumfeld bisher nicht gewonnen werden. Das Fahrzeug wurde zur Fahndung ausgeschrieben. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen. Alle sachdienlichen Hinweise zum Verbleib des Fahrzeuges, den Tätern oder der Tat selbst, nimmt das Revier im Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Güsten   (Einbruchsdiebstahl)

Am Dienstagmorgen, gegen 01:20 Uhr, drangen unbekannte Täter in einen Supermarkt in der Ilberstedter Straße ein. Durch den Einbruch wurde die Alarmanlage ausgelöst und das Sicherheitsunternehmen informiert. Die Täter überwanden gewaltsam die Haupteingangstür und verschafften sie so Zugang zum Kassenbereich. Hier wurden die Warenträger mit den Tabakwaren  Ziel ihres Angriffs. Sie erbeuteten weine bisher unbekannte Menge an Tabakwaren und verschwanden anschließend vom Tatort. Der entstandene Schaden wird seitens der Geschäftsführung auf etwa 3000.-€ geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen. Alle sachdienlichen Hinweise zum Verbleib des Diebesgutes, den Tätern, der Tat oder dem möglichen Fluchtfahrzeug, nimmt das Revier im Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Aschersleben   (Verstoß Pflichtversicherungsgesetz)

Dienstagmittag, gegen 12:05 Uhr, kontrollierte die Polizei in der Valentina-Tereschkowa-Straße den 69-jährigen Fahrer eines Mopeds. Am Moped befand sich schwarzes Versicherungskennzeichen aus dem vergangen Jahr. Innerhalb der ersten Befragung gab er den Beamten zu verstehen, dass er der Annahme war, das Versicherungsjahr endet erst am 31. März. Die Seiterfahrt wurde ihm untersagt und es erfolgte natürlich der Hinweis, der hiermit auch noch einmal an alle Leser gerichtet wird, das aktuelle Versicherungsjahr hat bereits am 1. März 2015 begonnen und gilt bis einschließlich dem 29. Februar 2016.

 

Calbe   (Verstoß Pflichtversicherungsgesetz)

In der Schloßstraße wurde am Dienstag, gegen 11:25 Uhr, eine 20-jährige Mopedfahrerin angehalten, da ihre Beifahrerin ohne den erforderlichen Schutzhelm unterwegs war. Während der Kontrolle stellten die Beamten zusätzlich fest, dass das Versicherungskennzeichen des Mopeds aus dem vergangen Versicherungsjahr war. Die Beifahrerin wurde mit einem Verwarngeld belegt, gegen die Fahrerin ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet. Auch hier noch einmal der Hinweis, das aktuelle Versicherungsjahr hat bereits am 1. März 2015 begonnen und gilt bis einschließlich dem 29. Februar 2016.

 

Hecklingen   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 07:15 und 12:15 Uhr, in der Börnecker Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Für die Messstrecke besteht eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h. 730 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 9 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 7 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 2 Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 98 km/h gemessen.

 

Schönebeck   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 07:30 und 12:00 Uhr, in der Chausseestraße, Fahrtrichtung Jacobstraße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Für die Messstrecke besteht eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. 392 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 10 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 9 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen den Schnellsten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, er wurde mit 75 km/h gemessen.

 

Könnern   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 06:45 und 08:45 Uhr, in der Wiesenstraße, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Bei der Messstrecke handelt es sich um einen verkehrsberuhigten Bereich, es gilt zulässige Höchstgeschwindigkeit von max. 10 km/h (Schrittgeschwindigkeit). Insgesamt wurden 23 Fahrzeuge angemessen, davon wurde bei 7 einen Geschwindigkeitsüberschreitung festgestellt. 6 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen den Schnellsten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, er wurde mit 39 km/h gemessen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0