Aktuelle Polizei News SLK vom Freitag

Bernburg   (Unfall mit Personenschaden)

Donnerstagmittag, gegen 13:05 Uhr, kam es im Zepziger Weg zu einem Unfall, bei welchem eine Radfahrerin leicht verletzt wurde. Der Fahrer (m/57) eines BMW’s, hatte aus dem Eichenweg kommend die vorfahrtberechtigte Radfahrerin (w/71) offenbar übersehen. Es kam zum Zusammenstoß im Einmündungsbereich, in dessen Folge die Radfahrerin stürzte und verletzt wurde. 


Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 07:00 und 12:00 Uhr, an der Poleyer Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Für die Messstrecke besteht eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. 325 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 16 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 15 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt, gegen den Schnellsten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, er wurde mit 75 km/h gemessen.

Bernburg   (Fahrraddiebstahl)

Am Donnerstag entwendeten unbekannte Täter ein 26 Zoll Holländerrad (Fahrrad mit Tiefeinstieg), welches die Eigentümerin vor dem Grundstück 20A in der Johann-Rust-Straße abgestellt hatte.  Der mögliche Tatzeitraum konnte zwischen 09:30 und 12:15 Uhr eingegrenzt werden. Das Rad war mittels eines Panzerkettenschlosses gesichert.

 

Schönebeck   (Einbruchsdiebstahl / Versuch)

Am Freitagmorgen wurde während der Streifenfahrt im Bereich der Straße der Jugend ein beschädigtes Fahrzeug festgestellt. Als die Beamten sich die zerstörte Scheibe des Fahrzeuges näher betrachteten stellten sie schnell fest, dass unbekannte Täter diese eingeschlagen hatten. Der Fahrzeugeigentümer war zu diesem Zeitpunkt nicht vor Ort und wurde informiert. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen wurde aber aus dem Fahrzeug nichts entwendet.

 

Staßfurt   (Sachbeschädigung durch Graffiti)

Am Freitagmorgen, gegen 10:00 Uhr, wurden im Bereich der Löderburger Straße mehrere Hakenkreuze festgestellt. Die unbekannten Täter hatten die Schmierereien zum einen auf der Fahrbahn selbst und zum anderen an einer Garagenwand aufgemalt. Das Ordnungsamt der Stadt Staßfurt war zu diesem Zeitpunkt bereits vor Ort und veranlasste die Beseitigung der Schmierereien. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Die Tatzeit könnte sich nach derzeitigem Erkenntnisstand auf die Morgenstunden des Freitages eingrenzen lassen. Die Polizei sucht im Rahmen ihrer Ermittlungen nach Zeugen, die weiterführende Hinweise zur Tat oder den Tätern geben können. Zeugen wenden sich bitte an das Polizeirevier Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790.

 

Atzendorf  (Geschwindigkeitskontrolle)

Ein Lob an die vielen vorbildlichen Fahrzeugführer!!

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 07:30 und 12:00 Uhr, an der Hauptstraße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Für die Messstrecke besteht eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. 473 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 3 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 3 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 66 km/h gemessen.

 

Groß Börnecke   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 16:00 und 20:00 Uhr, an der Friedrich-Stengel-Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Für die Messstrecke besteht eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. 485 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 17 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 15 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt, gegen den Schnellsten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, er wurde mit 81km/h gemessen.

 

B180, Schneidlingen - Winningen   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 15:00 und 20:00 Uhr, an der Friedrich-Stengel-Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Für die Messstrecke besteht eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h. 665 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 18 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 11 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 7 weitere Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 146 km/h gemessen.