Aktuelle Polizei News SLK vom Sonntag

Bernburg   (Unfall mit Sachschaden), 24.04.2015 gegen 18:30 Uhr

Ein weiterer Unfall ereignete sich in der Antoinettenstaße in Bernburg. Dort wollte ein Fahrzeugführer, welcher in Richtung Kustrenaer Straße unterwegs war in eine Parklücke einparken. Dabei verschätzte sich der Fahrzeugführer und kollidierte mit einem bereits parkenden PKW. Es entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen.

 

Bernburg   (Diebstahl aus Gartenlauben)

Am Freitagabend wurde durch die Geschädigten (Laubenbesitzer) festgestellt, dass unbekannte Täter in mehrere Gartengrundstücke gewaltsam eingedrungen sind. Die Gartengrundstücke befinden sich in der Aderstedter Straße in der dortigen Gartensparte. Dort entwendeten sie unter anderem jeweils einen Flachbildfernseher. Hinweise zu möglichen Tätern liegen bislang nicht vor.

Güsten   (Einbruchsdiebstahl)

In den frühen Morgenstunden des Sonntags wurde durch ein Sicherheitsunternehmen festgestellt, dass unbekannte Täter die Scheibe des Netto-Marktes zerstört hatten und in diesen eingedrungen waren. Die Scheibe wurde mit Hilfe eines Gullideckels eingeworfen. Im Inneren sind nach ersten Erkenntnissen die Zigarettenautomaten angegriffen und eine noch unbekannte Anzahl an Zigarettenschachteln entwendet worden. Die Täter hinterließen einen großen Sachschaden. Der Tatort wurde kriminaltechnisch untersucht und entsprechende Spuren gesichert. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

 

Staßfurt   (Diebstahl Fahrrad)

Unbekannte Täter entwendeten aus dem Keller eines Wohnhauses, in der Straße der Jugend ein Fahrrad. Laut der Geschädigten war das Fahrrad in einem verschlossenem Kellerraum untergebracht zu welchem nur die Hausbewohner einen Schlüssel besitzen. Letztmalig habe sie ihr Fahrrad am 18.04.2015 gesehen als sie das Rad im Keller unverschlossen abstellte. Bei dem entwendeten Drahtesel handelt es sich um ein 28er Tourenrad in Weinrot mit einer Gangschaltung. Spuren eines gewaltsamen Eindringens konnten nicht festgestellt werden.

 

Schönebeck  (versuchter Diebstahl)

Am Nachmittag des 25.04.2015 gegen 17:00 Uhr erlangte die Polizei Kenntnis darüber, dass ein unbekannter jugendlicher Täter in das Gymnasium in der Johannes-R-Becher-Straße eingedrungen sein soll. Dies wurde über einen vor Ort befindlichen Wachmann mitgeteilt. Der Täter entfernte eine am Gebäude angebrachte behelfsmäßige Sicherung und drang durch ein bereits eingeschlagenes Fenster in das Bauwerk ein. Als er sich im Inneren des Gebäudes befand wurde durch eine technische Sicherung ein Alarm ausgelöst. Dies überraschte den Täter vermutlich so dass dieser vor Eintreffen des Wachdienstes das Gymnasium wieder verlassen konnte. Was der Täter dort genau suchte oder ob etwas entwendet wurde konnte noch nicht abschließend geklärt werden. Die Sicherung des Gebäudes wurde durch einen Verantwortlichen wieder hergestellt.

 

Staßfurt   (Unfall mit Personenschaden)

Freitagnachmittag, gegen 17:00 Uhr, kam es auf der Löderburger Straße zu einem Unfall, bei welchem eine PKW-Insassin leicht verletzt wurde. Die Fahrerin (w/61) eines Hyundai’s, hatte die Absicht nach links in den Botanischen Garten einzubiegen. Dabei übersah sie offenbar den entgegenkommenden PKW VW (m/24). Es kam zum Zusammenstoß im Einmündungsbereich, in dessen Folge die Beifahrerin des VW Golf (w/25) leicht verletzt wurde.

 

Plötzkau   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Freitag, zwischen 14:47 und 20:00 Uhr, an Alslebener Landstraße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Für die Messstrecke besteht eine zulässige Höchstge-schwindigkeit von 50 km/h. 829 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 38 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 36 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt, ge-gen die beiden anderen wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Der Schnellste war mit einer Geschwindigkeit von 84 km/h unterwegs.

 

Schönebeck  (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Samstag, zwischen 07:08 und 12:08 Uhr, an der Magdeburger Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Für die Messstrecke besteht eine zulässige Höchst-geschwindigkeit von 50 km/h. 1600 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 28 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 27 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 81 km/h gemessen und wird mit einem Bußgeld rechnen müssen.

 

Schönebeck  (Alkoholfahrt)

Im Rahmen der Streifentätigkeit wurde ein Fahrradfahrer festgestellt, welcher an den Kreuzungen Salzer Straße/Söker Straße und Friedrichstr./Köthener Str. die rot zeigenden Licht-zeichenanlagen missachtete. Beim Anhalten des Fahrradfahrers, wurde durch die eingesetzten Beamten ein starker Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab den Wert 3,35 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und durch einen Arzt durchgeführt. Im Anschluss konnte der Beschuldigte aus der polizeilichen Maßnahme entlassen werden.