Aktuelle Polizei News SLK vom Mittwoch

Bernburg   (Diebstahl aus Kraftfahrzeugen)

Am Dienstagabend, zwischen 21:26 und 22:00 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einem Ford, der auf dem Parkplatz des Kauflandes abgestellt war. Die Täter machten sich anscheinend direkt nach dem Abstelle an der Beifahrertür zu schaffen, bogen diese auf und entwendeten mittels hineingreifen zwei Handyetuis (ohne Handys) und eine Zigarettenschachtel. Spurensicherung am Fahrzeug wurde durchgeführt. Hinweise zu Täter liegen derzeit nicht vor. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei des Salzlandkreises, Sie erreichen uns auch telefonisch unter 03471-3790.

Dahlenwarsleben   (Diebstahl aus Kraftfahrzeugen)

Dienstagnachmittag, gegen 13:40 Uhr, entwendeten zwei bisher unbekannte männliche Täter, aus einem in der Ebendorfer Chaussee abgestellten Kleintransporter, eine Geldbörse. Das Fahrzeug gehörte zu den beiden Arbeitern im Nahbereich und war zur Tatzeit unverschlossen. Die Geschädigten waren mit Mäharbeiten beschäftigt. Sie wurden durch eine Zeugin darauf hingewiesen, dass gerade zwei Jugendlich etwas aus dem Auto genommen hätten. Bei der Nachschau stellten sie das Fehlen der Geldbörse fest. Hinweise zu den beiden Tätern konnten bisher nicht erlangt werden. Die Polizei sucht nach weiteren Zeugen, die Hinweise zu den Tatverdächtigen oder zur Tat selbst geben können.

 

Staßfurt   (Fahrraddiebstahl)

Bereits in der Nacht zu Dienstag wurde durch unbekannte Täter ein graues, 28-Zoll Herrenrad entwendet. Das Rad war mittels Kettenschloss gesichert, auf dem Hinterhof  des Wohnhauses in der Goethestraße, abgestellt. Das Rad wurde zur Fahndung ausgeschrieben.

 

Bernburg   (Fahrraddiebstahl)

Am Dienstag wurden aus dem Fahrradständer in der Schloßgartenstraße drei Fahrräder entwendet. Die Schüler hatten die drei Räder gegen 07:40 Uhr ordnungsgemäß mit einem Seilschloss gesichert, alle drei zusammen mit einem Schloss, und sich in die Schule begeben. Al sie die Räder gegen 14:55 Uhr wieder nutzen wollten, waren sie verschwunden. Das Schloss konnte im Umfeld des Tatortes nicht aufgefunden werden. Die Räder wurden zur Fahndung ausgeschrieben.

 

Schönebeck   (Unfall mit Personenschaden)

Am Dienstagnachmittag kam es in der Sökerstraße zu einem Verkehrsunfall, bei welchem eine Radfahrerin leicht verletzt wurde. Die Radfahrerin (w/54) befuhr zum Unfallzeitpunkt die Sökerstraße in Richtung Kreuzungsbereich Salzer Straße. Im Gegenverkehr befand sich ein VW (w/66) mit der Absicht nach links in die Salzer Straße abzubiegen. Offenbar übersah die Fahrerin dabei die Radlerin und es kam zum Zusammenstoß. Die Radfahrerin kam zu Fall und verletzt sich am Ellenbogen.

 

Löderburg   (Unfall mit Personenschaden)

Am Mittwochmorgen, gegen 06:50 Uhr, kam es auf der Thiestraße zu einem Verkehrsunfall, bei welchem ein 41-jähriger Fahrzeugführer verletzt wurde. Der Mann befuhr mit seinem PKW die Thiestraße in Richtung Staßfurt. Au f Höhe des Grundstücks 8 befand sich ein ordnungsgemäß gesicherte und gekennzeichneter Baucontainer. Diesen bemerkte der Fahrer offenbar zu spät und stieß dagegen. In der weiteren Folge drehte sich das Fahrzeug und stieß gegen einen abgestellten PKW. An beiden Fahrzeugen und dem Baucontainer entstand Sachschaden.

 

L65, Fahrtrichtung Schönebeck   (Unfall mit Personenschaden)

Am Mittwochmorgen ereignete sich auf der L65 in Fahrtrichtung Schönebeck ein Verkehrsunfall, bei welchem ein Fahrzeugführer schwer verletzt wurde. Der Mann war, kurz hinter dem Abzweig Gnadau, gerade im Begriff einen vorausfahrenden BMW zu überholen, als er die beiden Fahrzeuge im Gegenverkehr bemerkte. Er bremste ab und scherte wieder nach rechts ein, dabei kam er von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach. Die beiden entgegenkommenden Fahrzeuge mussten ebenfalls stark abbremsen, hier kam es zum Glück nur zu einer Gefährdung. Der Fahrer des überschlagenen Fahrzeuges wurde schwer verletzt ins Klinikum Schönebeck verbracht und dort stationär aufgenommen.

 

Calbe  (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 14:45 und 19:45 Uhr, an der Karl-Marx-Straße, Fahrtrichtung Eisenwerkstraße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Für die Messstrecke besteht eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. 558 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 21 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 21 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Der Schnellste wurde mit 50 km/h gemessen.

 

Bernburg  (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 08:15 und 12:15 Uhr, an der B184, Latdorfer Straße, Fahrtrichtung Bernburg, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Für die Messstrecke besteht eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. 558 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 47 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 36 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 11 weitere wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 88 km/h gemessen.

 

Aschersleben  (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 07:00 und 11:30 Uhr, an der Herrenbreite, Fahrtrichtung Johannisplatz, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Für die Messstrecke besteht eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. 610 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 171 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 164 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 7 weitere wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 64 km/h gemessen.

 

L149, Lödderitz – Groß Roseburg   (Zeugenaufruf)

Am Mittwochmorgen, gegen 00:10 Uhr, wurde im Straßengraben der Landstraße, 149 zwischen Lödderitz und Groß Roseburg, eine verletzte Person gefunden. Die Zeugen, welche sofort die Polizei und den Rettungsdienst informiert hatten, konnten bisher keine weiteren Angaben gegenüber den Beamten machen. Der Rettungsdienst hatte den Verletzten bereits ins Klinikum nach Schönebeck verbracht. Das Verletzungsbild des zum Fundzeitpunkt stark alkoholisierten Mannes lässt einen Verkehrsunfall nicht ausschließen. Es besteht allerdings auch die Möglichkeit, dass der Mann Opfer einer Straftat wurde. Er selbst konnte am heutigen Tage, in der Klinik in Magdeburg, befragt werden, kann sich aber derzeit an nichts erinnern. Die Polizei ermittelt derzeit in alle Richtungen, der Mann (aus Lödderitz), dessen Identität erst später geklärt werden konnte, gilt als schwer verletzt, die Verletzungen sind aber nicht lebensgefährlich. Alle sachdienlichen Hinweise zum möglichen Unfall oder einer ursächlichen Straftat nimmt die Polizei im Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    maleekfinancials@yahoo.com (Mittwoch, 20 Mai 2015 05:53)

    Hallo alle zusammen,

    Ich bin ein privater Darlehensgeber, biete ich Darlehen zu 3% ist dies ein legitimes Unternehmen mit Ehre und Differenz und wir sind bereit, Ihnen in jeder finanziellen Problem, die Sie in sind zu helfen. Wir bieten alle Arten von Darlehen so dass, wenn Sie sich für dieses Darlehen anbieten sind kontaktieren Sie uns bitte über unsere E-Mail: maleekfinancials@yahoo.com

    Auch die Folge Details, so dass wir mit dem Darlehen sofort gehen.

    Name:
    Benötigte Menge:
    Dauer:
    Land:
    Telefonnummer:
    Zweck des Darlehens:
    Monatliches Einkommen:

    Kontaktieren Sie uns mit den oben genannten Details auf unserer E-Mail: maleekfinancials@yahoo.com

    Grüße an euch alle.
    Maleek.

  • #2

    leser01 (Montag, 25 Mai 2015 12:01)

    was soll diese spamscheisse hier?!