Aktuelle Polizei News SLK vom Dienstag

Schönebeck   (Körperverletzung)

In der Nacht zu Dienstag, gegen 23:35 Uhr, kam es in der Republikstraße zu einer tätlichen Auseinandersetzung, in deren Folge ein 43-jähriger Mann ins Klinikum Schönebeck verbracht wurde. Die Polizei, die ihre Ermittlungen nach dem Anruf in der Notaufnahme des Klinikums aufnahm, befragte als erstes den Geschädigten. Er konnte aber zu diesem Zeitpunkt keine Angaben zur Tat machen. Die Verletzungen im Bereich des Kopfes wurden dokumentiert und ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Bei den Ermittlungen am Tatort konnten mehrere Zeugen bekannt gemacht werden. Die aufgenommen Aussagen waren allerdings sehr widersprüchlich. Die Ermittlungen dauern an.

Aschersleben   (Fahrraddiebstahl)

Bereits in der Nacht zu Pfingstsonntag verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zum Fahrradkeller eines Mehrfamilienhauses in der Juri-Gagarin-Straße. Hier entwendeten sie ein silberfarbenes 28 Zoll Damenrad der Marke Victoria. Der Fahrradkorb, der im vorderen Bereich angebracht war wurde durch die Täter fachmännisch abmontiert und zurückgelassen.

 

Staßfurt   (Kennzeichendiebstahl)

In der Nacht zu Dienstag entwendeten unbekannte Täter von einem Ford Transit, die beiden ausländischen Kennzeichen LE055-MC (Serbien). Das Fahrzeug war auf einem Parkplatz in der Straße der Solidarität abgestellt. Hinweise zu einer anderweitigen Verwendung liegend er Polizei derzeit nicht vor. Eine Fahndung nach den Kennzeichen wurde ausgelöst.

 

Schönebeck   (Fahrraddiebstahl)

Durch unbekannte Täter wurde im Zeitraum zwischen dem 19. und dem 25. Mai ein dreirädriges Fahrrad entwendet. Der Geschädigte, ein 55 jähriger Schönebecker, erschien am Dienstag bei der Polizei und erklärte, dass er das Rad am 19. Mai, gegen 20:00 Uhr auf dem Hof der Baderstraße, Grundstück 36 abgestellt hat. Anschließend sicherte er das Mobil mit einem Zahlenschloss gegen Diebstahl oder unbefugte Benutzung. Als er es am 25. Mai gegen 10:00 Uhr wieder nutzen wollte, war das Rad verschwunden. Es handelt sich um ein blaues, 28 Zoll Dreirad der Marke „Pfan-Tech-Classic“. Der Geschädigte gab weiterhin zu verstehen, dass es ein solches Rad, in der Farbe Blau nur einmal geben würde. Die Absuche der Umgebung führte nicht zu Auffinden. Die Polizei hat das Rad fahndungsmäßig erfasst und die Suche eingeleitet. Alle sachdienlichen Hinwiese zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib des Rades nimmt die Polizei, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Baalberge   (Einbruchsdiebstahl / Versuch)

Am langen Pfingstwochenende verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zur Kindertagesstätte „Fuhnestrolche“ in der Umgehungsstraße. Sie hebelten eines der Fenster auf und durchsuchten anschließend das Büro der Leitung und die Küche. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Es entstand allerdings Sachschaden.

 

Aschersleben   (Unfall mit Personenschaden)

Am Montagabend, gegen 17:45 Uhr, kam es im Bereich der Eislebener Kreuzung zu einem Unfall zwischen einem PKW und einem Kleintransporter. Der Pkw befuhr die Kreuzung aus Richtung Vor Dem Wassertor kommend, mit der Absicht nach links in Richtung Steinbrücke weiterzufahren. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß mit einem aus Richtung Steinbrücke in Richtung Eislebener Straße fahrenden Kleintransporter (m/59). An den Fahrzeugen entstand Sachschaden, die Fahrerin (w/75) und Beifahrerin (w/64) des PKWs wurden leicht verletzt.

 

Bernburg   (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Montagabend kontrollierte die Polizei in der Friedensallee einen 43-jährigen Radfahrer. Der Mann befuhr die Friedensallee aus Richtung Schlossgartenstraße kommend in Richtung Rheineplatz. Während der Kontrolle wurde starker Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,91 Promille. Im Polizeirevier wurde eine Blutprobenentnahme realisiert, anschließend wurde der Mann entlassen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

 

Schönebeck   (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

In der Nacht zu Dienstag kontrollierte die Polizei den Fahrzeugführer eines Fords, der laut Zeugenaussagen betrunken unterwegs war. Das Fahrzeug stand anfänglich mit lauter Musik im Bereich des Spätverkaufes in der Friedrichstraße. Die Beamten stellten das Fahrzeug im Bereich des Stadtparkes fest und führten eine Kontrolle durch. Der vermeintliche Fahrer, ein 24-jähriger Schönebecker, äußerte sich nicht zum Tatvorwurf. Es wurde starker Atemalkoholgeruch und ein schwankender Gang festgestellt. Einen Atemalkoholtest lehnte er ab. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme zum Zwecke der Beweissicherung angeordnet und durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde untersagt, der Führerschein beschlagnahmt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Schackstedt   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 07:00 und 12:00 Uhr, in der Neuen Reihe, Fahrtrichtung Alsleben, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Für die Messstrecke besteht eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. 271 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 74 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 65 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 9 Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 58 km/h gemessen.

 

Schackstedt   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 07:00 und 12:00 Uhr, an der B180aus Richtung  Schneidlingen in Richtung Winningen, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Für die Messstrecke, auf Höhe Abzweig Cochstedt, besteht eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h. 392 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 19 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 14 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 5 Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 103 km/h gemessen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0