Aktuelle Polizei News SLK vom Donnerstag

Am Donnerstagmorgen, um 02:01 Uhr, drangen unbekannte Täter in eine ehemalige Spielhalle in der Sanderslebener Straße in Alsleben ein. Durch Zeugen wurden vier Personen beim Ein- und Aussteigen in das Objekt beobachtet. Einer der Zeugen informierte die Polizei. Allerdings blieben die Zeugen auch von den Tätern nicht unbemerkt worauf sich die Tatverdächtigen mit einem weißen Transporter mit Pritsche. Während der Tatortuntersuchung wurde dann festgestellt, dass das Schutzgitter des Fensters gewaltsam entfernt wurde. Anschließend wurde das Fenster aufgehebelt und die dahinterliegende Küche betreten. Ob und welche Gegenstände hier entwendet wurden muss noch geprüft werden. Ein Eindringen in die anderen Räume war den Tätern nicht möglich. Die Tätergruppe bestand aus drei männlichen und einer weiblichen Person mit langen schwarzen Haaren. Eine der männlichen Personen trug eine weiße Jacke, eine weitere ein ausgewaschenes rotes Basecape. Weitere Hinweise konnten vorerst nicht gegeben werden. Die Polizei sucht nach weiteren Zeugen. Wer kann Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem verwendeten Tatfahrzeug geben? Alle Hinweise nimmt das Polizeirevier auch gern telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

Aschersleben   (Raub)

Am Mittwochnachmittag wurde vor einer Kaufhalle in der Keplerstraße ein 37-jähriger Mann beraubt. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen hatte der Mann, gegen 21:00 Uhr, den Markt verlassen. Vor der Tür wurde er durch die beiden Täter angepöbelt und anschließend an den Hinterkopf geschlagen. Anschließend entrissen sie ihm den Einkauf (4 Flaschen Bier) und verschwanden vom Tatort. Der Geschädigte wurde an der linken Hand leicht verletzt, eine ärztliche Versorgung wurde abgelehnt. Die Täter sind dem beraubten bekannt, die Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern an. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen. Alle sachdienlichen Hinweise werden gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen genommen.

 

Güsten   (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am frühen Donnerstagmorgen, gegen 02:00 Uhr, kontrollierte die Polizei einen Radfahrer, der ohne Licht im Freiheitsdamm unterwegs war. Während der Kontrolle wurde starker Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest erbrachte einen vorläufigen Wert von 2,08 Promille. In der Dienststelle Bernburg wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt, anschließend wurde der Mann (26) aus der Maßnahme entlassen. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde eingeleitet.

 

Bebitz   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 15:00 und 20:00 Uhr, in der Halleschen Straße, Fahrtrichtung Peißen, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. 540 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 32 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 31 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen einen Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, er wurde mit 93 km/h gemessen.

 

Bernburg   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 15:00 und 20:30 Uhr, in der Gutenbergstraße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. 393 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 20 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 20 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Der Schnellste wurde mit 53 km/h gemessen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0