Aktuelle Polizei News SLK vom Freitag

Egeln   (Gefährliche Körperverletzung)

Am Donnerstagabend, gegen 19:55 Uhr, wurde in der Halberstädter Straße ein Mann (42) durch zwei andere Männer zusammengeschlagen. Durch eine Zeugin wurde die Tat beobachtet und die Polizei informiert. Beim Eintreffen der Beamten hatten sich die beiden Täter schon entfernt. Aufgrund der detaillierten Personenbeschreibung konnten sie aber wenig später im Stadtgebiet festgestellt werden. Die Tat selbst konnte anhand der Aussagen des Geschädigten rekonstruiert werden. Demnach betraten die beiden Personen das Haus und begaben sich anscheinend zielgerichtet zu seiner Wohnungstür. Nachdem diese eingetreten war begaben sich die Täter in die Wohnung und schlugen gemeinsam auf ihn ein. Anschließend wurde er vor die Tür gezogen und weiter misshandelt. Das wiederum beobachtet die Zeugin, welche die Polizei informierte.

Zur Tat äußerten sich die beiden Beschuldigten bisher nicht, die Ermittlungen dauern an.

Aschersleben   (Brandermittlungen)

Freitagmorgen, gegen 02:27 Uhr, brannten im Gargenkomplex Gierslebener Weg zwei Garagen. Die Feuerwehr konnte die in voller Ausdehnung brennenden Garagen ablöschen. In einer der beiden befand sich ein bereits ausgeschlachteter PKW, in der Zweiten ein offenbar noch zugelassenes Fahrzeug. Die Kennzeichen waren geschmolzen. Ermittlungen am Brandort werden im Verlauf des Tages weiter geführt. Der entstandene Schaden kann derzeit nicht beziffert werden.

 

Bernburg   (Kennzeichendiebstahl)

Durch unbekannte Täter wurden in der Nacht zu Freitag die beiden amtlichen Kennzeichen WB-UI 670 entwendet. Das Fahrzeug, ein Renault, war zum Zeitpunkt des Diebstahls vor dem Grundstück Friedrichstraße 34 abgestellt. Derzeit liegen der Polizei keine Erkenntnisse bezüglich einer anderweitigen Verwendung vor. Die Fahndung nach den Kennzeichen wurde eingeleitet.

 

Calbe   (Einbrüche in Garagen)

In der Nacht zu Freitag wurden durch unbekannte Täter im Garagenkomplex Salzer Straße (Nähe der Esso-Tankstelle) insgesamt Sieben Garagen aufgebrochen. In Fünf Fällen gelang den Tätern das Eindringen mittels eines Hebelwerkzeuges, in Zwei Fällen schlug der Versuch fehl. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen wurden die Garagen zwar durchsucht aber offenbar nichts entwendet. Eine detaillierte Schadensaufstellung kann erst nach Ermittlung aller Besitzer erfolgen.

 

Verkehrsgeschehen

 

Landstraße 73 / 150   (Unfall unter Alkoholeinwirkung)

Am frühen Freitagmorgen, gegen 00:04 Uhr, befuhr ein 27-jähriger Mann die Landstraße 73 bei Nienburg. Im Einmündungsbereich der Landstraße 150 durchfuhr er eine Rechtskurve und kam aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab.  Die Fahrt wurde dann durch einen Baum gestoppt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden, der Fahrer wurde nicht verletzt. Eigenen Einlassungen am Unfallort zufolge hatte er versucht einem Reh auszuweichen. Während der Unfallaufnahme wurde Alkoholgeruch beim Fahrer festgestellt. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 0,93 Promille. Zur Beweissicherung wurde eine Blutprobenentnahme realisiert. Die Ermittlungen dauern an.

 

Verkehrskontrollen

 

Nienburg   (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Freitagmorgen, gegen 01:35 Uhr, stürzte in der Wasserreihe ein Fahrradfahrer. Durch den Rettungswagen wurde der Mann ins Klinikum nach Bernburg verbracht und dort behandelt. Das Fahrrad wurde durch die Polizei sichergestellt und kann später in der Dienststelle in Bernburg abgeholt werden. Ein im Klinikum durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte einen vorläufigen Wert von 2,43 Promille. Eine Blutprobe zur Beweissicherung wurde realisiert und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Strenzfeld   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 07:00 und 12:00 Uhr, an der Magdeburger Chaussee, Höhe Bahnübergang, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. 613 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 35 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 26 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 9 weitere Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 75 km/h gemessen.

 

Bernburg   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 07:30 und 12:00 Uhr, an der Nordspange, Fahrtrichtung Altenburger Chaussee, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 70 km/h. 540 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 29 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 23 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 6 weitere Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 113 km/h gemessen.

 

Schönebeck   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 15:30 und 20:30 Uhr, an der Magdeburger Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. 1809 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 10 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den n 10 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Der Schnellste wurde mit 113 km/h gemessen.

 

Latdorf   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 15:30 und 20:30 Uhr, an der Bernburger Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. 650 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 7 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 7 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Der Schnellste wurde mit 70 km/h gemessen.

 

B185   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Freitag, zwischen 06:30 und 11:30 Uhr, an der B185, Abzweig Weddegast Fahrtrichtung Köthen, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 70 km/h. 804 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 21 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 19 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 2 weitere Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 97 km/h gemessen.

 

K1279  (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Freitag, zwischen 09:00 und 12:00 Uhr, an der Kreisstraße 1279, zwischen Gnadau und Barby, Abzweig Weinberg, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 100 km/h. 136 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 7 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 6 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen den Schnellsten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, er Schnellste wurde mit 141 km/h gemessen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0