Aktuelle Polizei News SLK vom Donnerstag

Bernburg   (Diebstahl / Zeugenaufruf)

Bereits in der Nacht vom 22. zum 23. Juni wurde durch bisher unbekannte Täter eine spezielle Sitzgelegenheit vom Parkplatz des Wasserwerkes Am Rosenhag entwendet. Die etwas speziellere Bank der Marke LBO, Typ Lichtbank Classic, hatte ein Sponsor nahe der Elektrotankstelle aufstellen lassen. Das Besondere an dieser Bank ist die innenliegende Beleuchtung, wofür natürlich ein Stromanschluss notwendig ist. So konnte die Bank in verschiedenen Farben beleuchtet werden und gilt als „Hingucker“ schlechthin. Dieser Umstand wird vermutlich auch die bisher unbekannte Täterschaft angelockt haben. Trotz der Sicherung mit einer Kette und Vorhängeschloss, wurde die etwa 80 kg schwere Bank Montagnacht entwendet. Hinweise zur Tat oder den Tätern liegen derzeit nicht vor. Die polizeilichen Ermittlungen wurden aufgenommen. Wir suchen in diesem Zusammenhang nach Zeugen. Wer kann Hinweise zur tat, den möglichen Tätern oder dem Verbleib der auf dem Foto abgebildeten Bank geben? Die Polizei ist rund um die Uhr, gern auch telefonisch unter 03471-3790, erreichbar.

Aschersleben   (Brandermittlungen nach Containerbränden)

In den frühen Morgenstunden, gegen 03:30 Uhr, kamen die Rettungskräfte von Polizei und Feuerwehr in der Froser Straße und im Hellgraben zum Einsatz. Unbekannte Täter hatten dort insgesamt 5 Plastik-Abfalltonnen in Brand gesetzt. Die Tonnen brannten trotz des schnellen Einsatzes der Feuerwehr nieder. Beide Hausfassaden im Brandbereich wurden rußgeschwärzt, eine Gefahr für die Anwohner bestand aber nicht. Am Brandort in der Froser Straße wurde ein Balken in der Hausfassade durch die Brandeinwirkung beschädigt. Wie auch in den vorangegangenen Fällen wurden eventuelle Täterspuren durch das Niederbrennen und das Löschwasser beseitigt. Die Polizei hofft wie auch in den übrigen Fällen auf Zeugenhinwiese. Die Ermittlungen selbst werden, mit stetiger Auswertung der Brandorte, intensiviert und weitere polizeiliche Maßnahmen koordiniert. Trotz steigender polizeilicher Bemühungen des vermeintlichen Täters habhaft zu werden, wird die Bevölkerung gebeten, erhöhte Aufmerksamkeit walten zu lassen. Dabei spielt die Tatzeit, meistens nachts, wenn der Durchschnittsbürger schläft, natürlich eine Rolle. Sollten sie Hinweise zu den Bränden, auffälligen Personen oder Fahrzeugen in diesem Zusammenhang haben, teilen sie uns dies bitte mit. Wir stehen rund um die Uhr, auch telefonisch unter 03471-3790, zur Verfügung.

 

Groß Rosenburg   (Diebstahl von metallischen Wertstoffen)

In einer betonverarbeitenden Firma kam es in der Nacht zu Donnerstag zu einem ziemlich riskanten Diebstahl. Die unbekannten Täter begaben sich in der Nacht in die Werkhalle und entwendeten dort etwa 350 kg Kupferkabel (sog. Oberkabel). Die Stromversorgung wurde dabei offenbar nicht getrennt sondern die Kabel mittels Spezialwerkzeug durchtrennt und demontiert. Erschwerend kam noch hinzu, dass die Kabel selbst in einer Höhe von etwa 6 Metern über dem Boden verlegt waren. Ein Verantwortlicher der Firma schätzt den entstandenen Schaden auf etwa 3000.-€.

 

Aschersleben   (Einbruchsdiebstahl)

In der Nacht zu Donnerstag verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einer Pizzeria nahe dem Johannisturm. Nachdem sie eine Scheibe zerstört hatten, betraten und durchsuchten sie den Gastraum. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen wurden ein Handy und etwas Wechselgeld entwendet.

 

Ilberstedt   (Kennzeichendiebstahl)

Durch unbekannte Täter wurden in der Nacht zu Donnerstag die beiden amtlichen Kennzeichen SLK-YM 57 entwendet. Das Fahrzeug, welches in der Cölbigker Straße vor einem Privatgrundstück abgestellt war, wurde dabei nicht beschädigt. Eine anderweitige Verwendung der Kennzeichen ist bisher nicht polizeilich bekannt geworden. Die Fahndung wurde eingeleitet.

 

Könnern   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 07:00 und 12:00 Uhr, an der Leipziger Straße, Fahrtrichtung Halle, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. 348 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 38 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 33 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 5 Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 77 km/h gemessen.

 

Brumby   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 14:45 und 19:45 Uhr, an der Üllnitzer Straße, Fahrtrichtung Calbe, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. 1205 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 36 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 30 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 6 Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 59 km/h gemessen.

 

Aschersleben   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 15:00 und 20:00 Uhr, an der Langen Reihe, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. 1780 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 78 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 77 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen den Schnellsten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, er wurde mit 55 km/h gemessen.

 

Barby   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 08:00 und 12:00 Uhr, an der Landstraße zwischen Gnadau und Barby, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 100 km/h. 420 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 29 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 21 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 8 Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 132 km/h gemessen.

 

Etgersleben   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 07:30 und 12:30 Uhr, an der Karl-Marx-Straße, Fahrtrichtung Egeln, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. 353 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 12 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 10 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 2 Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 77 km/h gemessen.

Aschersleben   (Brandermittlungen nach Containerbränden)

In den frühen Morgenstunden, gegen 03:30 Uhr, kamen die Rettungskräfte von Polizei und Feuerwehr in der Froser Straße und im Hellgraben zum Einsatz. Unbekannte Täter hatten dort insgesamt 5 Plastik-Abfalltonnen in Brand gesetzt. Die Tonnen brannten trotz des schnellen Einsatzes der Feuerwehr nieder. Beide Hausfassaden im Brandbereich wurden rußgeschwärzt, eine Gefahr für die Anwohner bestand aber nicht. Am Brandort in der Froser Straße wurde ein Balken in der Hausfassade durch die Brandeinwirkung beschädigt. Wie auch in den vorangegangenen Fällen wurden eventuelle Täterspuren durch das Niederbrennen und das Löschwasser beseitigt. Die Polizei hofft wie auch in den übrigen Fällen auf Zeugenhinwiese. Die Ermittlungen selbst werden, mit stetiger Auswertung der Brandorte, intensiviert und weitere polizeiliche Maßnahmen koordiniert. Trotz steigender polizeilicher Bemühungen des vermeintlichen Täters habhaft zu werden, wird die Bevölkerung gebeten, erhöhte Aufmerksamkeit walten zu lassen. Dabei spielt die Tatzeit, meistens nachts, wenn der Durchschnittsbürger schläft, natürlich eine Rolle. Sollten sie Hinweise zu den Bränden, auffälligen Personen oder Fahrzeugen in diesem Zusammenhang haben, teilen sie uns dies bitte mit. Wir stehen rund um die Uhr, auch telefonisch unter 03471-3790, zur Verfügung.

 

Groß Rosenburg   (Diebstahl von metallischen Wertstoffen)

In einer betonverarbeitenden Firma kam es in der Nacht zu Donnerstag zu einem ziemlich riskanten Diebstahl. Die unbekannten Täter begaben sich in der Nacht in die Werkhalle und entwendeten dort etwa 350 kg Kupferkabel (sog. Oberkabel). Die Stromversorgung wurde dabei offenbar nicht getrennt sondern die Kabel mittels Spezialwerkzeug durchtrennt und demontiert. Erschwerend kam noch hinzu, dass die Kabel selbst in einer Höhe von etwa 6 Metern über dem Boden verlegt waren. Ein Verantwortlicher der Firma schätzt den entstandenen Schaden auf etwa 3000.-€.

 

Aschersleben   (Einbruchsdiebstahl)

In der Nacht zu Donnerstag verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einer Pizzeria nahe dem Johannisturm. Nachdem sie eine Scheibe zerstört hatten, betraten und durchsuchten sie den Gastraum. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen wurden ein Handy und etwas Wechselgeld entwendet.

 

Ilberstedt   (Kennzeichendiebstahl)

Durch unbekannte Täter wurden in der Nacht zu Donnerstag die beiden amtlichen Kennzeichen SLK-YM 57 entwendet. Das Fahrzeug, welches in der Cölbigker Straße vor einem Privatgrundstück abgestellt war, wurde dabei nicht beschädigt. Eine anderweitige Verwendung der Kennzeichen ist bisher nicht polizeilich bekannt geworden. Die Fahndung wurde eingeleitet.

 

Könnern   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 07:00 und 12:00 Uhr, an der Leipziger Straße, Fahrtrichtung Halle, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. 348 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 38 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 33 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 5 Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 77 km/h gemessen.

 

Brumby   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 14:45 und 19:45 Uhr, an der Üllnitzer Straße, Fahrtrichtung Calbe, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. 1205 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 36 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 30 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 6 Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 59 km/h gemessen.

 

Aschersleben   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 15:00 und 20:00 Uhr, an der Langen Reihe, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. 1780 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 78 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 77 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen den Schnellsten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, er wurde mit 55 km/h gemessen.

 

Barby   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 08:00 und 12:00 Uhr, an der Landstraße zwischen Gnadau und Barby, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 100 km/h. 420 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 29 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 21 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 8 Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 132 km/h gemessen.

 

Etgersleben   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 07:30 und 12:30 Uhr, an der Karl-Marx-Straße, Fahrtrichtung Egeln, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. 353 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 12 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 10 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 2 Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 77 km/h gemessen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0