Planmäßige Reparaturarbeiten an Sachsen-Anhalts Autobahnen

In der kommenden Woche beginnen weitere planmäßige Instandsetzungsarbeiten an Sachsen-Anhalts Autobahnen. Betroffen sind die A 14-Anschlussstelle (AS) Calbe (Saale) im Salzlandkreis und die A 2 östlich von Burg (Landkreis Jerichower Land). Autofahrer müssen sich auf Verkehrsbehinderungen einstellen. Bereits ab Montag (29.06., ca. 7 Uhr) wird die A 14-AS Calbe auf der Richtungsfahrbahn Dresden voll gesperrt. Hier wird für rund 300.000 Euro die knapp 15 Jahre alte Fahrbahndecke erneuert. Gleichzeitig wird an der Landesstraße (L) 63 gebaut, die hier die Autobahn überquert. Alle Autos, die aus Richtung Magdeburg kommend ursprünglich in Calbe abfahren wollen, verlassen die A 14 erst an der AS Staßfurt und gelangen über ausgeschilderte Umleitungen nach Calbe oder Förderstedt.

Wer an der AS Calbe auf die A 14 mit Ziel Halle/Dresden fahren will, nutzt zunächst die Auffahrt in Richtung Magdeburg und wechselt an der nächsten AS (Schönebeck) auf die richtige Fahrbahn. Alternativ steht aber auch hier die U 14 bis zur AS Staßfurt zur Verfügung. Bei planmäßigem Verlauf sind die Arbeiten in knapp drei Wochen (18.07.) beendet.

 

Am Dienstag (30.06.) und am Donnerstag (02.07.) gibt es Tagesbaustellen auf der A 2. Hier werden Fahrbahnsanierungen an den Brückenvorfeldern der durchgehenden Autobahn ausgeführt. Dafür werden zunächst – am 30.06., gegen 17 Uhr – in Fahrtrichtung Berlin die AS Burg-Zentrum und AS Theeßen für den auffahrenden Verkehr gesperrt. Am Donnerstag (02.07, ca. 17 Uhr) beginnen die gleichen Arbeiten an der Auffahrt der AS Burg-Ost in Richtung Hannover. Die Instandsetzungsmaßnahmen werden überwiegend in den Abend- und Nachtstunden ausgeführt und sind planmäßig bereits gegen 13 Uhr des Folgetages abgeschlossen.


Solange müssen alle Autos wie üblich in der Gegenrichtung auf die A 2 fahren und über die jeweils folgenden AS wenden. Für den durchgehenden Autobahnverkehr stehen in der Regel zwei Fahrspuren je Richtung zur Verfügung. Lediglich für den Einbau der neuen Fahrbahndecke sind kurzzeitig weitere Einschränkungen auf jeweils eine Spur erforderlich.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0