Aktuelle Polizei News SLK vom Dienstag

Bernburg   (Einbruchsdiebstahl / Fahrraddiebstahl)

In der Nacht zu Dienstag verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zum Keller eines Mehrfamilienhauses im Puschkinweg. Den Diebstahl bemerkte der Mieter, als er sich nach der Nachtschicht aus dem Keller das Feierabendbier holen wollte. Die Täter hatten das Vorhängeschloss aufgebrochen und sich am Werkzeug des Mannes bedient. Weiterhin wurde das Fahrrad entwendet.

Lödderitz   (Kennzeichendiebstahl)

Bereits in der Nacht zu Montag wurden durch unbekannte Täter von einem in der Rosenburger Straße abgestellten Alfa Romeo die beiden amtlichen Kennzeichen SLK-MT 14 entwendet. Das Fahrzeug wurde beim Diebstahl nicht beschädigt. Eine anderweitige Verwendung der Kennzeichen ist der Polizei bisher nicht bekannt. Die Fahndung wurde eingeleitet.

 

Bernburg   (Fahrraddiebstahl)

Wie der Polizei am Montagnachmittag bekannt wurde, haben unbekannte Täter am Samstag zwischen 17:30 und 17:45 Uhr  vom Parkplatz des Netto-Marktes in der Gröbziger Straße, ein Fahrrad entwendet. Das Fahrrad, ein 28 Zoll MTB, Farbe schwarz-weiß-blau, war mit einem Seilschloss gegen eine unbefugte Benutzung oder Diebstahl gesichert. Als der Eigentümer nach etwa 15 Minuten aus dem Markt zurückkehrte, war das Rad verschwunden. Das zerstörte Fahrradschloss lag auf dem Boden.

 

Ein weiteres Rad wurde am Montag vom Bahnhofsvorplatz entwendet. Der Eigentümer hatte das Rad gegen 05:10 Uhr abgestellt und mit einem Spiralschloss am Fahrradständer gesichert. Als er 16:45 Uhr mit dem Zug zurückkehrte, war das Rad mitsamt Schloss verschwunden. Es handelte sich um ein Rad der Marke Hyper Disc. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen, Hinweise zur Tat, dem Täter oder dem Verbleib der Räder nimmt die Polizei, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Calbe   (Fahrraddiebstahl)

Am Montagnachmittag wurde durch eine Zeugin ein Fahrraddiebstahl in der Ketzereibreite beobachtet. Die Frau beobachtete zwischen 14:00 und 14:15 Uhr ein Kind oder Jugendlichen, welcher sich in auffälliger Weise vor den Wohngrundstücken bewegte. Gegen 14:15 Uhr, sah sie dann, wie die Person plötzlich das Fahrrad ihrer Nachbarin nahm. Darauf angesprochen flüchtete er mit dem Rad. Es handelte sich um ein weinrotes 26 Zoll Damenrad mit einem schwarzen Fahrradkorb. Das tatverdächtige Kind wird auf etwa 12-14 Jahre geschätzt. Es war etwas kleiner und dicklich, trug dunkle Kleidung und ein Bacecape.

 

Löderburg   (Dieseldiebstahl)

Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht aus einem auf dem Gelände der Sode-Werke Staßfurt (Baustelle Landstraße 71) abgestellten Bagger, etwa 200 Liter Dieseltreibstoff. Das Gelände ist durch einen Zaun gegen ein unbefugtes Betreten gesichert. Die Täter öffneten eines der Zaunfelder und pumpten anschließend den Tank leer. Hinweise zur Tat oder den Tätern nimmt die Polizei gern unter 03471-3790 entgegen.

 

Unseburg   (Einbruchsdiebstahl / Dieseldiebstahl)

In der Nacht zu Dienstag wurde durch unbekannte Täter die Baustelle einer Bodebrücke im Bereich Unseburg aufgesucht. Die Unbekannten brachen den Stromverteilerkasten auf und entwendeten zwei 20-Meter-Stromkabel (Starkstrom). Weiterhin wurde der Tank eines Baggers geöffnet und der Inhalt, etwa 150 Liter Diesel, entwendet. Die Baustelle selbst war mit einem Bauzaun gegen das Betreten gesichert.

 

Schönebeck   (Unfall mit Personenschaden)

Am Montagnachmittag ereignete sich im Bereiten Weg ein Verkehrsunfall, bei welchem ein 11-jähriges Kind leicht verletzt wurde. Zum Unfallzeitpunkt befuhr der Junge (11) mit seinem Fahrrad den linken Gehweg der Bodengasse in Richtung Broihansgasse. Ein Pkw (w/28) fuhr aus Richtung Steinstraße kommend über die Broihansgasse um nach links in den Breiten Weg abzubiegen. Hierbei kam es zum seitlichen Anstoß des Radfahrers, welcher dabei leicht verletzt wurde. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen stieg die Fahrerin aus dem Fahrzeug und sah nach dem Kind. Anschließend entfernte sie sich vom Unfallort. Das Kind begab sich nach Hause und erzählte der Mutter vom Unfall. Durch die Mutter wurde die Polizei informiert und um Unfallaufnahme gebeten. Während der Aufnahme meldete sich die zu diesem Zeitpunkt unbekannte Fahrerin bei der Polizei um den Unfall zu melden.

 

Wolmirsleben   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 15:15 und 19:30 Uhr, an der Chaussee, Fahrtrichtung Unseburg, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. 648 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 17 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 17 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Der Schnellste wurde mit 69 km/h gemessen.

 

Schönebeck   (Kontrolle Fahrtüchtigkeit / Geschwindigkeit)

Die Polizei führte am Montagabend in der Magdeburger Straße eine Geschwindigkeitsmessung mittels Handlasermessgerätes durch. Innerhalb der ca. ½ stündigen Kontrolle wurden drei Überschreitungen festgestellt und geahndet. Während der vierten Feststellung wurde beim Fahrer Alkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 0,65 Promille. Die Geschwindigkeitskontrolle wurde daraufhin abgebrochen. Für den 32-jährigen Fahrer ging es im Anschluss ins Kommissariat nach Schönebeck, dort wurde ein beweissicherer Alkoholtest durchgeführt, welcher einen gerichtsverwertbaren Wert von 0,28 mg/l, entspricht 0,56 Promille, erbrachte. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0