Aktuelle Polizei News SLK vom Montag

Barby   (Einbruchsdiebstahl / Versuch)

Am Sonntagabend drang ein bisher unbekannter Täter in die Betriebsräume der Biomethangasanlage in der Calbeschen Straße ein. Aufgrund der vorgefundenen Spurenlage ließ sich nachvollzeihen, dass der Täter den Zaun im hinteren Bereich überstiegen hatte. Anschließend begab er sich anscheinend zielgerichtet zum Bürotrakt. Hier wurde versucht die Tür mittels körperlicher Gewalt zu öffnen, die misslang offenbar. Daraufhin begab sich der Täter in einen Wirtschaftsraum und betätigte die vier Notausschalter. Die Auslösung der Schalter erfolgte gegen 22:49 Uhr. Der Täter verschwand anschließend unerkannt vom Tatort. Durch die Abschaltung der Anlagen entstand dem Unternehmen nach Angaben eines Verantwortlichen ein betriebswirtschaftlicher Schaden von etwa 5000.-€. Ein Stück weiter versuchten unbekannte Täter in das Leergutlager eines Supermarktes einzudringen. Das Lager war allerdings alarmgesichert. 

Eine Auslösung erfolgte um 01:05 Uhr. Die Täter hatten die beiden Vorhängeschlösser bereits gewaltsam geöffnet und das Schiebetor nach oben geschoben. Leergut wurde aber nach bisher vorliegenden Erkenntnissen nicht entwendet. Beim in der Nähe befindlichen Lager eines Getränkemarktes wurde das Leergutlager auf die gleiche Weise angegriffen, die Tür zum Lager konnte allerding nicht geöffnet werden. Die Täter verschwanden nach Auslösung des Alarms offenbar vom Tatort. Hinweise nimmt die Polizei in beiden Fällen, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.


Schönebeck   (Kennzeichendiebstahl)

Unbekannte Täter entwendeten am Montagmorgen, zwischen 01:00 und 08:30 Uhr, die hintere amtliche Kennzeichentafel SLK-HC 188. Sie befand sich an einem Opel, welcher in der Wilhelm-Helge-Straße auf Höhe Nummer 76 abgestellt war. Die Halterung wurde durch den Diebstahl beschädigt. Hinweise zu einer anderweitigen Verwendung liegen der Polizei derzeit nicht vor. Eine Fahndung wurde eingeleitet. Hinweise zur Tat, den Tätern oder dem Verbleib des Kennzeichens nimmt die Polizei, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Bernburg   (Sachbeschädigung)

Am Wochenende beschädigten unbekannte Täter die Fensterscheibe des Bürgerbüros der Partei „Die Linke“. Das Fenster selbst befand sich in Blickrichtung der Kleinen Wilhelmstraße. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen wurde ein Pflasterstein geworfen. Das Sicherheitsglas wurde dabei beschädigt. Ein politisch motivierter Hintergrund ist derzeit nicht auszuschließen. Das Sachgebiet Staatsschutz wurde in die Ermittlungen einbezogen. Hinweise zur Tat selbst oder den Tätern nimmt die Polizei, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Üllnitz   (Einbruchsdiebstahl)

Bereits am Sonntagmorgen drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus in der Alten Dorfstraße ein. Sie verschafften sich durch ein kleines Holzfenster im hinteren Bereich Zutritt zum Haus. Die Scheibe wurde offenbar eingeschlagen und die Haustür dann von Innen geöffnet. Da das Haus alarmgesichert war, wurde der Einbruch natürlich an den Eigentümer gemeldet. Die Meldung ging gegen 02:38 Uhr ein. Bei einer späteren Überprüfung bestätigte sich der Einbruchsalarm. Die Täter hatten elektrische Geräte wie Fernseher und Kameratechnik entwendet. Hinweise zur Tat, den Tätern, deren Fahrzeugen oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Aschersleben   (Einbruchsdiebstahl)

Unbekannte Täter drangen am Wochenende in die Räume eines Möbelhauses in der Froser Straße ein. Nachdem sie aus den angrenzenden Gartengrundstücken in das Gelände des Einkaufsparks Froser Straße gelangt waren, begaben sich die Täter anscheinend zielgerichtet zum Eingangsbereich des Möbelhauses. Hier überwanden sie mittels Hebelwerkzeug die Eingangstür und betraten die Räume. Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass die Täter einen Möbeltresor entwendeten. Nachdem Diebstahl des Tresors wurde der Tatort mittels Feuerlöscher (Pulver) verwüstet. Viele der ausgestellten Möbel wurden dadurch stark verschmutzt. Nach abgeschlossener Spurensicherung konnte der Tatort zu Aufräumarbeiten an die Eigentümer übergeben werden. Die Ermittlungen wurden eingeleitet und dauern an. Hinweise zur Tat, den Tätern oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Calbe   (Unfall mit Personenschaden)

Am Sonntagnachmittag, gegen 15:05 Uhr, ereignete sich im Kreisverkehr der Salzer Straße ein Verkehrsunfall, bei welchem ein Motorradfahrer verletzt wurde. Anhand der Aussagen und Unfallspuren ergab sich folgenden Unfallhergang. Der Motorradfahrer (m/42) befand sich im Kreisverkehr und wurde beim Einfahren offenbar durch den PKW-Fahrer (m/44) übersehen. Durch den Anstoß wurde der Fuß des Motorradfahrers zwischen dem PKW und dem Motorrad eingeklemmt. Zur weiteren ärztlichen Versorgung wurde der Motorradfahrer ins Klinikum Schönebeck verbracht.

 

Aschersleben   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 06:30 und 09:45 Uhr, an der Herrenbreite, Fahrtrichtung Johannisplatz, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. 407 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 122 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 117 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 5 Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 66 km/h gemessen. Die zu diesem Zeitpunkt festgestellten Verstöße zeigen ein erschreckendes Bild. Statistisch war fast jeder Dritte (3,34) an diesem Vormittag zu schnell unterwegs!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0