Aktuelle Polizei News SLK vom Dienstag

Könnern   (Fahrzeugdiebstahl)

Durch unbekannte Täter wurde in der Nacht zu Dienstag aus einem Einfamilienhaus im Finkenweg ein Mazda CX5 mit dem amtlichen Kennzeichen BBG-DW 1 entwendet. Der oder die unbekannten Täter drangen in das Wohnhaus ein, öffneten das automatische Tor und entwendeten das Fahrzeug offenbar mit einem Originalschlüssel. Anschließend durchbrachen sie eine 2 Meter hohe Hecke um vom Grundstück zu entkommen. Durch Nachbarn wurde zwischen 03:00 und 03:15 Uhr Motorheulen wahrgenommen. Beim Durchbrechen der hecke wurde die vordere Kennzeichentafel abgerissen und verblieb am Tatort. Die Täter flüchteten anschließend über die Hospitalstraße in Richtung Meisenweg. Weitere Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib des Fahrzeuges nimmt die Polizei, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

Förderstedt   (Kennzeichendiebstahl)

Am Montag entwendeten unbekannte Täter von einem vor der Gartenanlage „Förderstedt 20 e.V.“ abgestellten Skoda die beiden amtlichen Kennzeichen SLK-WA 53. Das Fahrzeug war am Montag zwischen 09:00 und 16:45 Uhr dort abgestellt. Bisher liegend er Polizei keine Hinweise auf eine anderweitige Verwendung vor. Die Fahndung wurde aufgenommen.

 

Biendorf   (Fahrraddiebstahl)

Am Montag entwendeten unbekannten Täter in der Kleinen Kuchenbreite ein 26 Zoll Damenfahrrad. Der Eigentümer hatte das graue Rad der Marke Ragazzi gegen 10:30 Uhr vor dem Grundstück 13 abgestellt und mit einem schwarzen Spiralschloss gesichert. Auf dem Gepäckträger befand sich ein gelber Kindersitz. Als er das Rad gegen 15:00 Uhr wieder nutzen wollte, war es verschwunden. Unterlagen zu dem Rad konnte der Mann leider nicht vorlegen. Eine Fahndung konnte mangels Kenntnis über die Rahmennummer nicht erfolgen. Hinweise zur Tat, dem vermeintlichen Täter oder dem Verbleib des Rades nimmt die Polizei, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Calbe   (Einbruchsdiebstahl)

In der Nacht zu Dienstag verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu den Geschäfts- und Lagerräumen eines Getränkehandels in der Schloßstraße. Die Täter durchtrennten eine Umzäunung und gelangten so an ein Tor im hinteren Bereich. Nachdem sie das Tor überwunden hatten wurden aus dem Lager diverse alkoholfreie Getränke entwendet. Zum Abtransport nutzten die Täter wahrscheinlich ein Fahrzeug, da auch einige 50 Liter Fässer gestohlen wurden. Die Spurensicherung am Tatort wurde durchgeführt und Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zur Tat, vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.


 

Aschersleben   (Fahrraddiebstahl)

Unbekannte Täter entwendeten am Dienstagmorgen, zwischen 09:15 und 09:30 Uhr ein Mountainbike. Das Rad war im Durchgang zwischen dem E-Center und er Geschwister-Scholl-Straße abgestellt und mit einem Kabelschloss zwischen Rahmen und Hinterrad gesichert. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein 26 Zoll MTB vom Hersteller "Cult" in der Farbe Türkiesblau. Die Identnummer war dem Anzeigenerstatter leider nicht bekannt. Unterlagen zum Fahrrad werden sofern noch vorhanden nachgereicht. Die Einleitung einer Fahndung war allerdings ohne die Identnummer nicht möglich.

 

Schönebeck   (Fahrraddiebstahl / Versuch)

Dienstagmittag, gegen 12:30 Uhr, beobachteten Zeugen, wie zwei männliche Personen sich an den abgestellten Fahrrädern im Magdalenenhof zu schaffen machten. Die beiden Männer hatten einen Bolzenschneider bei sich und versuchten gerade zwei dort gesichert abgestellte Fahrräder zu entwenden. Nachdem die Zeugen die Polizei informiert hatten wurden sie offenbar auch von den Tätern bemerkt und verschwanden. Der erste der beiden Tatverdächtigen konnte als zwischen 20 und 25 Jahre alt, 170-180 cm groß und deutsch beschrieben werden, Er trug eine ¾ lange rote Hose und hatte den Bolzenschneider bei sich. Der Zweite Täter war ebenfalls zwischen 20 und 25 Jahre alt, etwa 180 cm groß und sehr dünn. Er trug ein weißes T-Shirt und hatte dunkelblonde, leicht gewellte Haare. Die Fahrräder befanden sich noch am Tatort, das Fahrradschloss war allerding bereits durchtrennt. Eine Sicherstellung im Magdalenenhof erfolgte. Wer kann Hinweise zu den beiden Personen, deren Identität oder Aufenthaltsort geben? Alle Hinweise zur Tat oder den vermeintlichen Tätern nimmt die Polizei, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Schönebeck   (Trickdiebstahl)

Am Montag, zwischen 11:00 und 11:10 Uhr, wurde ein 84-jähriger Rentner Opfer von Trickbetrügern. Der Schönebecker ließ zu diesem Zeitpunkt den bisher unbekannten Täter in seine Wohnung. Der Tatverdächtige gab sich als Mitarbeiter der Stadtwerke aus und wollte die letzten Rechnungen prüfen. Der Rentner ließ den Mann ins Wohnzimmer und suchte die geforderten Unterlagen zusammen. Nach einer kurzen Sichtung schrieb der unbekannte Mann etwas auf und verließ dann die Wohnung. Wenig später bemerkte der Rentner, dass seine Geldbörse, welche auf dem Stubentisch gelegen hatte, fehlte. Der vermeintliche Dieb war zwischen 30 und 40 Jahre alt, etwa 170 cm groß und hatte dunkelblonde, kurze Haare. Der Mann sprach akzentfreies Deutsch und führte einen Stapel Papiere bei sich. Bekleidet war er mit einem grauen T-Shirt und dunkler Hose. Hinweise zum Täter konnten bei den anderen Bewohnern des Mehrfamilienhauses bisher nicht erlangt werden. Alle Hinweise aus der Bevölkerung nimmt die Polizei gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

L63, Sachsendorf – Calbe   (Unfall mit Sachschaden)

Am Montagnachmittag, gegen 16:30 Uhr, ereignete sich auf der Landstraße 63 Zwischen Sachsendorf und Calbe ein Verkehrsunfall. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer hatte offenbar Teile seiner Ladung (Sperrmüll) auf der Landstraße verloren. Ein weiterer Fahrzeugführer hatte den Holzteilen und Sofakissen ausweichen wollen und beschädigte beim Überfahren den Reifen. Personen kamen nicht zu Schaden. Der auf der Fahrbahn befindliche Sperrmüll wurde beseitigt. Hinweise zum Fahrzeug, welches den Sperrmüll verloren hat, liegen derzeit nicht vor.

 

Schönebeck   (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Montagabend kontrollierte die Polizei den Fahrer eines BKWs, der gerade auf einem Feldweg nahe dem Bierer Berg unterwegs war. Einer der 4 Mitfahrer entleerte während der Fahrt gerade eine Flasche Bier aus dem Fenster. Daraufhin wurde auch der Fahrer zum Konsum von berauschenden Mitteln befragt. Er gab an ein Bier getrunken zu haben. Bei einem freiwilligen Atemalkoholtest zeigte das Gerät einen vorläufigen Wert von 1,00 Promille. Der Fahrer wurde daraufhin zur Durchführung einer beweissicheren Alkoholkontrolle ins Kommissariat Schönebeck verbracht. Hier wurde ein Wert von 0,41 mg/l (etwa 0,82 Promille) gemessen. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

 

Bernburg   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 14:30 und 20:00 Uhr, an der Ilberstedter Straße, Fahrtrichtung Rosengarten, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. 135 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 28 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 18 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 10 Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 80 km/h gemessen.

 

Bernburg   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montagabend, zwischen 19:15 und 20:15 Uhr, an der Krumbholzallee, Fahrtrichtung Zentrum, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Mittels Handlasermessgerät wurden 64 angemessen, dabei mussten 5 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet werden. Den 5 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Der Schnellste wurde mit 68 km/h gemessen.

 

Egeln   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 07:45 und 12:15 Uhr, an der Magdeburger Chaussee, Fahrtrichtung Etgersleben, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. 141 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 7 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 7 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Der Schnellste wurde mit 67 km/h gemessen.

 

Schönebeck   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 09:30 und 12:00 Uhr, an der Sökerstraße,  Fahrtrichtung Felgeleben, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. 435 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 32 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 29 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 3 Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste, ein Motorrad, wurde mit 104 km/h gemessen.

 

Calbe   (Fundsache)

Während der Streife im Bereich des Garagenkomplexes in der F.-Ludwig-Jahn-Straße wurde ein PKW Schlüssel (VW) mit Schlüsseltasche aufgefunden. Hinweise zum Eigentümer liegen derzeit nicht vor. Der Schlüssel befindet sich derzeit in amtlicher Verwahrung und kann vom Eigentümer (Nachweis) abgeholt werden. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0