Aktuelle Polizei News SLK vom Mittwoch

Bernburg   (Einbruchsdiebstahl aus Kraftfahrzeug)

Unbekannte Täter öffneten in der Nacht zu Mittwoch ein auf dem Klinikparkplatz in der Olga-Benario-Straße abgestellten PKW und entwendeten eine Kamera und eine Sonnenbrille. Das Fahrzeug war ordnungsgemäß gesichert und verschlossen abgestellt und die Eigentümerin befand sich in der Nachtschicht. Als sie gegen 05:45 Uhr zum Fahrzeug kam, bemerkte sie, dass die unbekannten Täter die rechte Beifahrertür aufgehebelt hatten. Bei der weiteren Kontrolle des Fahrzeuges wurde dann der Diebstahl bemerkt. Zwischen 01:45 und 02:00 Uhr hatte die Alarmanlage des Fahrzeuges ausgelöst, offenbar wurde dem aber eine nicht so große Bedeutung zu teil.

Bernburg   (Fahrraddiebstahl)

Am Dienstagmorgen bemerkte eine Bernburgerin, dass ihr Fahrrad durch unbekannte Täter entwendet wurde. Während der Anzeigenaufnahme am Dienstagabend im Polizeirevier wurde dann bekannt, dass die Täte wahrscheinlich bereits am Wochenende den Fahrradkeller des Mehrfamilienhauses heimsuchten und dort das mit einem Fahrradschloss gesicherte Rad entwendeten. Wie die Täter in das Haus gelangten ist weiter unklar. Die Identnummer des Rades konnte die Geschädigte leider nicht angeben, daher war auch eine Fahndung nach dem Rad nicht möglich. Es handelte sich um ein silberfarbenes 28 Zoll Damenrad mit einem Fahrradkorb vorn. In der Nacht zu Mittwoch wurde von Unbekannten ein weiteres Fahrrad, ein 29 Zoll Trekkingrad der Marke „Trek Marlin“ am Clara-Zetkin-Platz entwendet. Der Eigentümer hatte das schwarz-Grüne Rad, gegen 18:00 Uhr, auf dem Hof des Grundstücks 7 abgestellt und mit einem Panzergliederschloss gesichert. Als er es gegen 06:30 Uhr erneut nutzen wollte, war es mitsamt Fahrradschloss verschwunden. Die Fahndung nach dem Rad wurde eingeleitet, bisher allerdings ohne Erfolg. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Verblei der Räder nimmt die Polizei, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Staßfurt   (Fahrraddiebstahl)

Am Dienstagabend entwendeten unbekannte Täter ein Fahrrad aus dem Hausflur eines Hauses in der Bodestraße. Die mögliche Tatzeit konnte zwischen 20 und 20:40 Uhr eingegrenzt werden. Die Täter öffneten gewaltsam die Eingangstür und entwendeten das Rad der Marke Stevens. Ob das Rad zum Zeitpunkt des Diebstahls gesichert war wusste die Bestohlene nicht genau. Unterlagen zu dem Fahrrad sind wahrscheinlich vorhanden und werden später nachgereicht. Bis dahin ist es leider nicht möglich wirksam nach diesem Fahrrad zu fahnden. Ein weiteres Rad wurde durch unbekannte Täter in der Lehrter Straße entwendet. Das Rad, ein 26 Zoll, lindgrünes Damenrad der Marke Kalkhoff, befand sich mit einem Rahmenbügelschloss gesichert in einem Fahrradständer des Grundstücks 3. Die Fahndung wurde eingeleitet, bisher allerding ohne Erfolg.

 

Schönebeck   (Diebstahl)

Am Dienstagabend wurde eine Schönebeckerin Opfer von Dieben. Sie befand sich gegen 18:45 Uhr im Aldi-Markt in der Magdeburger Straße. Während des Einkaufs hatte sie die Damengeldbörse die ganze Zeit in der Hand. In der Nähe der Kasse legte sie diese kurz in den Einkaufswagen um Waren aus einem Warenträger zu entnehmen. Bei direkt danach folgenden Bezahlvorgang bemerkte sie den Diebstahl Der oder die unbekannten Täter haben den Augenblick der Unachtsamkeit genutzt und verschwanden offenbar unerkannt vom Tatort. Hinweise zu den Tätern der grau/braunen Damengeldbörse konnten bisher nicht erlangt werden. Wer hat die Tat beobachtet und kann Hinweise zu dem oder den Tätern geben? Die Polizei nimmt die Hinweise gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Egeln   (Einbruchsdiebstahl / Fahrzeugdiebstahl)

In der Nacht zu Mittwoch drangen unbekannte Täter in eine Lackiererei im Schwaneberger Weg ein und entwendeten dort zwei VW Transporter. Der oder vielmehr die unbekannten Täter drangen durch das Rolltor in die Werkhalle ein. Hier durchsuchten sie die Werkstatt und das Büro. Anschließend  wurden die beiden im Objekt abgestellten VW Transporter mit den Originalschlüsseln entwendet. Am ersten Transporter, einem silberfarbenen T5 befanden sich die amtlichen Kennzeichen SLK-K 319. Das zweite Fahrzeug war stillgelegt und ohne Kennzeichen. Um mit diesem schwarzen T5 nicht aufzufallen, entwendeten die Täter die KennzeichenASL-RY 200, welche an einem im Firmenbereich abgestellten Abschlepper angebracht waren. Anschließend wurde das Grundstückstor aufgebrochen und die beiden Fahrzeuge verschwanden in unbekannter Richtung. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen. Alle Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib bzw. Fahrstrecken der Transporter nimmt das Revier des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Schönebeck   (Unfall mit Sachschaden)

Am Dienstagabend, um 19:40 Uhr, kam es in der Salzstraße zu einem folgenschweren Unfall, bei welchem die beiden beteiligten Hunde getötet wurden. Die Eigentümerin war gerade dabei die beiden Bearded Colli ins Fahrzeug, Parkplatz an den Elbwiesen, einzuladen. Plötzlich sprang einer der beiden Hunde heraus und lief in Richtung zweier Radfahrer, der zweite folgte sofort. Beim Überqueren der Salzstraße wurden sie von einem vorbeifahrenden Fahrzeug erfasst. Beide Hunde verstarben noch an der Unfallstelle.

 

Bernburg   (Unfall mit Personenschaden)

Am Mittwoch, gegen 09:50 Uhr, ereignet sich auf dem Parkplatz des Netto-Marktes in der Gröbziger Straße ein Verkehrsunfall, bei welchem eine 82-jährige Rentnerin verletzt wurde. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen parkte der 63-jäührige Fahrer eines VWs gerade rückwärts aus. Dabei hatte er offenbar die Rentnerin, welche die hinter ihm mit einem Rollator unterwegs war übersehen. Es kam zum Zusammenstoß in dessen Folge die Frau stürzte und sich Verletzungen im Bereich der Hüfte und des rechten Armes zuzog. Die Frau wurde durch einen Rettungswagen ins Klinikum Bernburg verbracht und dort behandelt.

 

Hoym   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 07:15 und 12:15 Uhr, an der Nachterstedter Straße,  Fahrtrichtung Zentrum, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. 608 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 23 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 23 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Der Schnellste wurde mit 69 km/h gemessen.

 

Schönebeck   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 09:15 und 12:15 Uhr, an der Wilhelm-Dümling-Straße,  Fahrtrichtung Magdeburger Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. 142 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 25 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 212 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 4 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 93 km/h gemessen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0