Aktuelle Polizei News SLK von Sonntag

Staßfurt, 02.08.2015, 00:02 Uhr

Ein 27-Jähriger hat sich in der Ortslage Staßfurt eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Der Mann missachtete in der Nacht vom Samstag zum Sonntag zunächst die Haltesignale einer Polizeistreife und flüchtete anschließend durch Teile von Staßfurt. Dabei fuhr der Mann entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung durch eine Einbahnstraße, entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung durch einen Kreisverkehr und fuhr Streckenweise mit einer Geschwindigkeit von 120 bis 140 km/h durch die Stadt. Es war anzunehmen, dass das Fahrzeug aufgrund der Fahrweise in allernächster Zeit verunfallen würde und dabei auch andere Personen zu Schaden kommen könnten.


Letztlich befuhr er mit seinem Pkw VW Phaeton die Gartenstraße in Richtung Hohenerxlebener Straße. Hier stellten sich zwei Funkstreifenwagen an der Einmündung zur Hohenerxlebener Straße quer, so dass eine Weiterfahrt unmöglich wurde. Der Mann bemerkte die Streifenwagen und vollzog eine Vollbremsung, fuhr aber dennoch leicht gegen einen Streifenwagen. Da der Mann sich weigerte aus dem Fahrzeug zu steigen, wurde er mittels einfacher körperlicher Gewalt aus dem Fahrzeug geholt. Aufgrund seines Verhaltens vermuteten die Polizeibeamten, dass der Fahrzeugführer unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Dieses bestätigte sich, nachdem ein Test durchgeführt worden war. Der junge Mann musste sich der Entnahme einer Blutprobe unterziehen, der tschechische Führerschein wurde beschlagnahmt und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt, so dass eine Weiterfahrt unmöglich ist. Der Mann muss sich nun strafrechtlich für sein Handeln verantworten.

Bernburg, 01.08.2015, 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

In der Zeit von 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr wurde in der Ortslage Bernburg, Hallesche Straße, eine Geschwindigkeitsüberprüfung durch die Einsatzkräfte der Polizei durchgeführt. Dabei wurden 78 Fahrzeuge gemessen. 4 Verstöße konnten festgestellt und geahndet werden. An der Messstelle gilt die Höchstgeschwindigkeit von 50 km/ h. Der schnellsten Fahrzeugführer war hier mit 64 km/h unterwegs gewesen.


Bernburg, 01.08.2015, 21:05 Uhr

Am Samstag wurde in Bernburg, Hallesche Straße gegen 21:05 Uhr ein 40-jähriger Pkw-Fahrer überprüft. Aufgrund seines Verhaltens vermuteten die Polizeibeamten, dass der Fahrzeugführer unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Dieses bestätigte sich, nachdem ein Test durchgeführt worden war. Der junge Mann musste sich der Entnahme einer Blutprobe unterziehen. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.


Aschersleben, 01.08.2015, 23:30 Uhr

In den gestrigen späten Abendstunden fiel der Einsatzstreife in Aschersleben, Hellgraben, ein Fahrradfahrer auf. Dieser fuhr mit seinem Rad, ohne die Rückleuchte eingeschaltet zu haben. Die Polizisten hielten ihn an und belehrten den 44-jährigen Mann. Dabei wurde starker Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Der vorläufige Test des Alkomaten zeigte einen Wert von 1,80 Promille an. Es erfolgte im Klinikum Aschersleben eine Blutprobenentnahme. Gegen den Mann wurde eine Anzeige.


Aschersleben, 31.07.2015, 16:55 Uhr

Beide Verunfallten befuhren die L 72 aus Richtung Schackenthal kommend in Richtung Warmsdorf. Etwa 1km hinter der Ortslage Schackenthal beabsichtigte der Traktorfahrer nach links auf einen Feldweg abzubiegen. Gleichzeitig wollte der hinter ihm fahrende Pkw-Fahrer den Traktor mit Anhänger überholen, bemerkte aber den gesetzten Blinker am Anhänger zu spät und es kam, trotz Vollbremsung, zur Kollision. Am Pkw entstand Sachschaden, so dass dieser abgeschleppt werden musste. Personen wurden nicht verletzt.


Aschersleben, Neu Königsaue, 31.07.2015, 21:45 Uhr

Ein 19-jähriger Fahranfänger befuhr in den späten Abendstunden mit seinem Pkw VW Polo die K 1370 von Neu Königsaue kommend in Richtung Frohse. Kurz nach einer Kurve bemerkte der junge Mann mehrere heftige Schläge gegen den Frontbereich seines Fahrzeuges und konnte seinen Pkw nach einigen Metern halten. Als der junge Mann ausstieg, wurde ihm optisch klar was passiert war. Er ist nach der Kurve in eine Schafherde gefahren. Über eine Länge von 85m lagen mehrere tote und verletzte Tiere. 14 Schafe waren sofort Tod. Sieben weitere mussten durch die eingesetzten Polizeibeamten vor Ort erschossen werden. Der Fahrzeugführer stand unter Schock. Am PKW entstand Totalschaden. Die Ermittlungen zum Unfallhergang wurden aufgenommen und dauern derzeit noch an.


Staßfurt, Atzendorf, 31.07.2015, 22:00 Uhr

Eine 25-jährige Pkw-Fahrerin befuhr die L 50 aus Richtung Magdeburg kommend in Richtung Atzendorf. Hinter Kreuzung Biere überquerte plötzlich ein Reh die Fahrbahn. Trotz einer eingeleiteten Gefahrenbremsung konnte die junge Frau einen Zusammenstoß mit dem Tier nicht mehr verhindern. Das Tier entfernte sich nach der Kollision in unbekannter Richtung von der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.


Schönebeck, 01.08.2015, 00:20 Uhr

Ein 26-jähriger Pkw-Fahrer befuhr die B 246a aus Richtung L51 Gommern kommend in Richtung L 65 Welsleben. Plötzlich überquerte ein Reh die Fahrbahn. Trotz einer eingeleiteten Gefahrenbremsung konnte der Mann einen Zusammenstoß mit dem Tier nicht mehr verhindern. Das Reh verendete noch an der Unfallstelle und wurde durch den zuständigen Jagdpächter fachgerecht entsorgt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden, so dass dieser nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Personen wurden nicht verletzt.


Schönebeck, 01.08.2015, 20:15 Uhr

Ein 49-jähriger Pkw-Fahrer befuhr die L 65 aus Richtung Schönebeck kommend in Richtung Calbe. Etwa 2km hinter der Ortslage Schönebeck wich er einem auf der Fahrbahn befindliches Tier aus. Durch das Ausweichmanöver kam er mit seinem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab, stieß gegen einen Lindenbaum und blieb anschließend im Straßengraben stehen. Es entstand Sachschaden am Fahrzeug und am Baum. Personen wurden nicht verletzt.


Schneidlingen, 02.08.2015, 01:00 Uhr

Ein 28-jähriger Pkw-Fahrer befuhr die B 180 aus Richtung Schneidlingen kommend in Richtung Egeln. Ca. 2km hinter dem Ortsausgang Schneidlingen sah er ein Reh auf der Fahrbahn stehen und bremste sein Mitsubishi ab. Dabei geriet das Fahrzeug auf die linke Fahrbahnseite und schleuderte gegen einen kleinen Baum und kam in der weiteren Folge auf den dortigen Kartoffelacker zum Stehen. Dabei entstand sowohl am Baum und am Fahrzeug Sachschaden. Der junge Mann wurde verletzt und musste ins Klinikum Aschersleben verbracht werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0