Aktuelle Polizei News SLK vom Montag

Bernburg   (Fahrzeugdiebstahl / Versuch)

Unbekannte Täter versuchten am Wochenende eine Renault Kangoo, welcher im Bereich der Dr.-John-Rittmeister-Straße abgestellt war, zu entwenden. Nachdem sie die Scheibe der doppelseitigen Hecktür eingeschlagen hatten, drangen sie in das Fahrzeug ein. Hier versuchten sie die Verkleidung des Lenkrades zu entfernen um das Fahrzeug kurzzuschließen zu können. Diese gelang offenbar nicht und die Täter verschwanden unverrichteter Dinge.

 

K 1295 / B246a   (Unfall mit Personenschaden)

Am Montag, gegen 06:30 Uhr, ereignete sich im Kreuzungsbereich K1295/ B246a, ein Verkehrsunfall, bei welchem eine Frau leicht verletzt wurde. Die beiden unfallbeteiligten Fahrzeuge waren auf der unterwegs. 

Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen musste die Vorausfahrende verkehrsbedingt anhalten. Die Nachfolgende bemerkte dies offenbar zu spät und fuhr auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Die Fahrerin des haltenden Fahrzeuges wurde leicht verletzt und begibt sich selbständig in ärztliche Behandlung.



Aschersleben   (Einbruchsdiebstahl)

Am frühen Montagmorgen drangen unbekannte Täter über einen etwa 4 Meter hohen Zaun in das Freigelände eines Baumarktes in Aschersleben ein. Sie durchtrennten den Sicherheitsdraht und lösten durch ihren Zugang den Alarm aus. Ob und welche Gegenstände entwendet wurden ist bisher nicht bekannt. Auf der Anfahrt zum Tatobjekt wurde ein Pkw festgestellt und kontrolliert. Es konnten typische Einbruchswerkzeuge und Utensilien gefunden werden. Die Identität der beiden Männer ist bekannt. Ein Tatzusammenhang ist nicht auszuschließen, die Ermittlungen dauern aber an. Ein im Umfeld aufgefundener Transporter könnte ebenfalls im Zusammenhang mit dem Einbruch stehen, das Fahrzeug wurde sichergestellt.

 

Güsten   (Brandermittlungen)

Am Montagmorgen brannte im Freiheitsdamm eine Gartenlaube. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Der Eigentümer des Gartens bzw. der Laube ist derzeit unbekannt und muss noch ermittelt werden. Die Laube war offenbar ungenutzt. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen brach der Brand an der Rückseite der Holzlaube aus. Hier grenzt ein Garagenkomplex an. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern an.

 

Staßfurt   (Einbruchsdiebstahl)

Am Wochenende verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einer Firma im Gewerbegebiet Atzendorfer Straße. Bei der Firma handelt es sich um einen Verleih- und Reparaturdienst. Die Täter gelangten aus Richtung Ackerstraße an das Gebäude und entfernten die Fenstervergitterung. Anschließend wurde das Fenster eingeschlagen und die Räume durchsucht. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen wurden Bargeld und mehrere Leihgeräte (Aufschlüsselung liegt noch nicht vor) entwendet.

 

Aschersleben   (Einbruchsdiebstahl / Versuch)

Am Wochenende versuchten unbekannten Täter durch eine Wand in die Räumlichkeiten des Zollamtes in der Walter-Kersten-Straße einzudringen. Die Wand hinter dem Kopierer wurde zwar beschädigt, ein Eindringen gelang den Tätern aber offenbar nicht. Neben den Räumen des Zolls befindet sich eine Bauruine. Diesen Umstand wollten die Täter nutzen um in das Objekt zu gelangen.

 

Radweg zwischen Aschersleben und Groß Schierstedt   (Unfall mit Personenschaden)

Am Montag, gegen 10:30 Uhr, kam es auf dem Radweg zwischen Aschersleben und Groß Schierstedt, Höhe Klärwerk zu einem Unfall zwischen drei Radfahrern. Nach bisher vorliegenden Aussagen befuhren zwei unbekannte Radler den Radweg in Richtung Aschersleben, ein weiterer befand sich in der Gegenrichtung. Die beiden Radfahrer in Fahrtrichtung Aschersleben fuhren nach Aussagen des späteren Geschädigten (m/ 56) nebeneinander und waren offenbar durch einen MP3 Player abgelenkt. Auf Höhe des Klärwerkes kam es dann zum Zusammenstoß der drei Radler in dessen Folge der Radfahrer in Fahrtrichtung Groß Schierstedt zu Fall kam und sich verletzte. Die beiden anderen Radfahrer setzten ihre Fahrt fort und entfernten sich unerlaubt vom Unfallort. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun nach den beiden Radfahrern. Zeugen und die beiden Radler sollten sich bei der Polizei melden. Sie erreichen uns rund um die Uhr, gern auch telefonisch unter 03471-3790.

 

Schönebeck   (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Sonntagabend kontrollierte die Polizei den 51-jährigen Fahrer eines Fords, welcher in der Friedrichstraße unterwegs war. Den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt hatte er zu diesem Zeitpunkt offenbar nicht angelegt, was die Beamten zu der Kontrolle bewegte. Beim Fahrer wurde starker Atemalkoholgeruch festgestellt, ein freiwilliger Test erbtrachte einen vorläufigen Wert von 1,81 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet. Der Führerschein wurde sichergestellt und die Weiterfahrt bis einer gerichtlichen Entscheidung untersagt.

 

Friedrichsaue  (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 07:15 und 12:15 Uhr, an der Chausseestraße, Fahrtrichtung Schadeleben, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. 221 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 40 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 38 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 2 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 84 km/h gemessen.

 

Schönebeck  (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 09:00 und 12:00 Uhr, am Burgwall, Fahrtrichtung Schönebeck, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. 741 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 78 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 69 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 9 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 83 km/h gemessen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0