Aktuelle Polizei News SLK  Montag

Am Montagmorgen, gegen 09:30 Uhr, wurde der Eigentümer eines Renaults Zeuge einer Unfallflucht. Er befand sich gerade an der Kasse des Norma-Marktes in der Gröbziger Straße in Bernburg. Sein Fahrzeug hatte er nahe dem Kassenbereich geparkt und bemerkte plötzlich wie das Fahrzeug wackelte. Vom Parkplatz, späterer Unfallort, entfernte sich zu diesem Zeitpunkt ein Ford. Als der Eigentümer des Renaults wenig später am Fahrzeug ankam, bemerkte er die frischen Unfallspuren. Zum Glück hatte er sich das Kennzeichen des vermeintlichen Verursachers gemerkt. Durch die hinzugerufene Polizeistreife wurde eine Unfallaufnahme durchgeführt. Der Eigentümer des verursachenden Fahrzeuges wurde im Anschluss aufgesucht. Am Ford befanden sich adäquate Unfallschäden, welche dokumentiert wurden. Auch die Beschreibung des Fahrers passte auf dem Eigentümer. Zur Sache belehrt, machte er vorerst keine Angaben zum Unfall. Die Ermittlungen dauern an.

Bernburg   (Kennzeichendiebstahl)

Unbekannte Täter entwendeten am Sonntagnachmittag die beiden amtlichen Kennzeichen BBG-UT 144. Das dazugehörige Fahrzeug war auf dem Parkplatz am Kreisverkehr Krumbholzallee, Richtung Ilberstedt abgestellt. Die mögliche Tatzeit liegt zwischen 16:10 und 17:20 Uhr. Hinweise zu einer anderweitigen Verwendung, liegen der Polizei derzeit nicht vor. Die Fahndung wurde eingeleitet.

 

Bernburg   (Diebstahl aus Kraftfahrzeugen)

Am Montagmorgen wurde von unbekannten Tätern die Geldbörse eines Lkw-Fahrers entwendet. Der Fahrer war gerade mit dem Entladen des Fahrzeuges auf dem Parkplatz des Penny-Marktes in der Bahnhofstraße beschäftigt. Als er gegen 03:00 Uhr wieder ins Fahrzeug stieg, bemerkte er die leicht geöffnete Beifahrertür. Bei der Kontrolle seiner persönlichen Gegenstände stellte er dann den Diebstahl seiner Geldbörse fest. Einen Täter hatte er nicht bemerkt.

 

Bernburg   (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Die Polizei kontrollierte am Sonntagabend, gegen 22:40 Uhr, einen Radfahrer, der auf der Krumbholzallee unterwegs war. Die vorgeschriebene Beleuchtung hatte er nicht eingeschaltet. Dies animierte die Beamten das Fahrrad als auch seinen Fahrer genauer unter die Lupe zu nehmen. Während der Kontrolle wurde starker Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,98 Promille. Nach der Blutprobenentnahme wurde der 48-Jährige Bernburger aus der Maßnahme entlassen. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

 

Aschersleben   (Einbruchsdiebstahl)

In der Nacht zu Montag verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu den Räumlichkeiten des Betreuungszentrums in der Wilslebener Chaussee. Mit Hilfe einer zuvor gestohlenen Leiter drangen sie in das Dachgeschoss vor und öffneten dort ein angekipptes Fenster. Anschließend wurden die Umkleideräume durchsucht und die Schränke gewaltsam geöffnet. Da sich nur Arbeitskleidung in den Schränken befand, wurde offenbar nichts entwendet.

 

Aschersleben   (Einbruchsdiebstahl)

Am Wochenende drangen unbekannte Täter in das Firmengelände eines Logistikunternehmens in der Siemensstraße ein. Sie entfernten einen Zaunpfeiler und konnten so den Zaun auf einer großen Fläche öffnen. Anschließend wurde ein Fahrzeug durch die entstandene Öffnung manövriert. Auf dem Gelände befinden Lagercontainer. Die unbekannten Täter suchten sich anscheinend zielgerichtet einen der über 100 Container aus und entfernten den Verschluss. Aus dem Container wurden diverse hochwertige Daten – und Steuerkabel entwendet. Weiterhin fehlen nach ersten Erkenntnissen mehrere Rollen Kupferkabel. Eine Ortskenntnis der Täterschaft ist zu vermuten. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern an. Laut Unternehmen entstand ein wirtschaftlicher Schaden im Mittleren Fünfstelligen Bereich. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern, deren Fluchtmitteln oder dem Verbleib des Diebsgutes nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Schönebeck   (Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort)

Am Sonntagnachmittag, gegen 14:45 Uhr, ereignete sich in der Wilhelm-Helge-Straße ein Verkehrsunfall. Der Fahrer eines schwarzen BMWs (3-Serie) fuhr zu diesem Zeitpunkt mit quietschenden Rädern aus der Stadionstraße in die Wilhelm-Helge-Straße, weiter in Richtung Bad Salzelmen. Beim Abbiegen verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, überquerte die Gegenfahrbahn, den Radweg und stieß auf der Grünfläche gegen einen dort abgestellten Renault. Trotz des Anstoßes setzte er seine Fahrt mit ungeminderter Geschwindigkeit fort, überfuhr die folgende Ampel bei Rot und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen. Alle sachdienlichen Hinweise nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen. 

 

Schönebeck   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 09:00 und 12:00 Uhr, an der Hohendorfer Straße, Fahrtrichtung Wilhelm-Dümling-Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. 209 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 30 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 27 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 3 weitere Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 79 km/h gemessen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0