Aktuelle Polizei News SLK vom Donnerstag

L85 Windpark bei Mehringen   (Diebstahl von 4 Bienenvölkern)

Unbekannte Täter entwendeten zwischen dem 10. und dem 19. August, aus einem Bienenwagen, der im Windpark Mehringen abgestellt war, vier Bienenvölker. Der Eigentümer bemerkte den Diebstahl am 19.08.2015. Die Täter hatten die sogenannten Magazinbeutel ohne Hindernisse entnommen. Ein solches Magazin befand sich noch am nahegelegenen Feldweg. Die Täter hatten es offenbar wegen einem Schaden zurückgelassen. Von den Bienenvölkern fehlt bisher jede Spur. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib der Völker bitte an die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790.

Aschersleben   (Einbruchsdiebstahl / Siegelbruch)

Am Mittwochnachmittag wurde durch einen Zeugen der Bruch des Tatortsiegels am Brandort Lauestraße 45 festgestellt. Unbekannte Täter hatten sich widerrechtlich durch den Hintereingang Zutritt zum Objekt verschafft. Aufgrund fehlender Einbruchsspuren wird derzeit davon ausgegangen, dass der Zugang mittels Originalschlüssel erfolgte. Ein Siegelbruch stellt eine Straftat im Sinne des § 136 StGB dar. Es wurde ein Verfahren eingeleitet. Der Tatzeitraum kann zwischen dem 18.08.2015; 07:00 Uhr und dem 19.08.2015; 16:45 Uhr eingegrenzt werden. Das Siegel wurde dann am Mittwoch gegen 16:45 Uhr ersetzt. Am Donnerstag, gegen 14:00 Uhr wurde das Brandobjekt durch die Polizei und einen Statiker betreten. Im Keller des Hauses wurde dann der Einbruch in drei Verschläge festgestellt. Der Tatzeitraum kann auf die Zeit des Siegelbruchs begrenzt werden. Hinweise zum bisher unbekannten Täter nimmt die Polizei gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Aschersleben   (Diebstahl von 4 Rädern)

In der Nacht zu Donnerstag entwendeten unbekannten Täter die vier Räder eines Kinderwagens. Der Wagen war im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Halberstädter Straße abgestellt. Hinweise zur Motivation oder zum Verbleib des Diebesgutes liegen derzeit nicht vor. Es entstand ein Schaden von etwa 80.- €, die für die Beschaffung der neuen Räder anfallen würden.

 

L71 in Höhe des Abzweiges Unseburg   (Diebstahl von Bauzäunen)

Im Zeitraum zwischen dem 29. Juli und dem 19. August wurden von unbekannten Tätern insgesamt 20 Bauzäune (2x3m) und 28 dazugehörige Standfüße entwendet. Die Umzäunung von insgesamt 40 Bauzäunen wurde nahe der Zuleitung der Soda-Werke aufgestellt, um dort einen mögliche Gefahrenstelle abzusichern. Während der Kontrolle am 19. August wurde der Diebstahl von 20 Zaunfeldern bemerkt. Der wirtschaftliche Schaden bei Neuanschaffung beläuft sich laut Unternehmen auf ca. 2000.-€. Hinweise zu den Tätern oder dem Verbleib des Diebsgutes liegen derzeit nicht vor, können aber jederzeit, bei der Polizei des Salzlandkreises unter 03471-3790, eingereicht werden.

 

Calbe   (Fahrraddiebstahl)

Durch unbekannte Täter wurde am Mittwoch, ein am Bahnhof Calbe Ost abgestelltes Mountainbike der Marke Bulls entwendet. Der 13-jährige Besitzer hatte das Rad, gegen 14:30 Uhr, an einem Zaun nahe dem Bahnübergang abgestellt und mit einem Panzerschloss gesichert. Als er gegen 18:00 Uhr zurückkehrte, war das Rad verschwunden. Die Absuche der Umgebung führte weder zum Auffinden des Fahrrades noch des Schlosses.

Hinweise zum Diebstahl, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib des Rades nimmt die Polizei, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Bernburg   (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Mittwochabend kontrollierte die Polizei einen Radfahrer, welcher auf der Halleschen Straße in Richtung Kalistraße unterwegs war. Während er Kontrolle wurde starker Atemalkoholgeruch bei dem 42-jährigen Bernburger festgestellt. Ein freiwilliger Alkoholtest erbrachte ein vorläufiges Ergebnis von 2,16 Promille. Zur Beweissicherung wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt, ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

 

Calbe   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 15:00 und 20:00 Uhr, im Damaschkeplan, Fahrtrichtung Nienburg, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 70 km/h. 400 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 10 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 8 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen zwei weitere Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 94 km/h gemessen.

 

Brumby   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 09:30 und 12:30 Uhr, in Brumby, Fahrtrichtung Calbe/Saale, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. 312 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 15 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 14 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen den Schnellsten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, er wurde mit 52 km/h gemessen.

 

Aschersleben   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 07:00 und 12:00 Uhr, an der Herrenbreite, Fahrtrichtung Johannisplatz, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. 565 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 97 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 94 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 3 weitere Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 57 km/h gemessen.

 

Förderstedt   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 11:45 und 13:45 Uhr, an der Magdeburg-Leipziger Straße, Fahrtrichtung Neugattersleben, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Mittels Handlasermessgeräts wurden 79 Einzelfahrzeuge angemessen, dabei wurden 10 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. Die Ahndungen lagen in 8 Fällen Verwarngeldbereich bis 35.-€ (2x35; 1x30; 1x25; 4x15), ein diesbezüglicher Bescheid geht den Fahrern innerhalb der nächsten Wochen zu. Gegen zwei Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet den Schnellsten erwartet ein Bußgeld in Höhe von 100.-€, der zweite wird mit 80.-€ zur Kasse gebeten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Werner (Freitag, 21 August 2015 11:28)

    Welches dummes Schw*** klaut bitte Bienen?
    Die sind so extrem wichtig - Scheisskerle! Hoffentlich stechen die Euch und obendrein müsstet Ihr vor den Kadi kommen!
    Geht mir echt die Hutschnurr hoch bei sowas, egal ob Tierquäler, Pferderipper oder sowas hier.
    Gott bewahre Euch, falls ich sowas mal live mitkriegen sollte....