Aktuelle Polizei News SLK vom Dienstag

Bernburg   (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Montagabend kontrollierte die Polizei in der Zepziger Straße den 49-jährigen Fahrer eines Fahrrades. Während der Kontrolle wurde deutlicher Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 2,03 Promille. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde eingeleitet, die Blutprobenentnahme zur Beweissicherung erfolgte im Polizeirevier, anschließend wurde der Mann aus der polizeilichen Maßnahme entlassen.


Schönebeck   (Fahrraddiebstähle)

Bereits am Sonntagabend wurden in Schönebeck mehrere Fahrräder entwendet. Die unbekannten Täter verschafften sich zwischen 17:00 und 19:00 Uhr Zutritt zum Keller eines Mehrfamilienhauses der Berliner Straße und entwendeten dort 3 Damenräder und einen Handwagen „sog. Klaufix“. Die Eingangstür wurde in unbekannter Art und Weise überwunden und die Gegenstände anschließend aus dem Fahrradkeller, welcher zum Tatzeitpunkt eigentlich verschlossen war entwendet.

 

Güsten   (Einbruchsdiebstahl)

In der Nacht zu Dienstag verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zur Gaststätte des Sportvereins am Wasserwerk. Nachdem sie die Vergitterung des Fensters zum Gastraum entfernt hatten wurde das Fenster aufgehebelt. Anschließend begaben sich die Täter durch den Gastraum in den Lagerraum. Hier wurde ebenfalls das Gitter vom Fenster entfernt. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen wurde nur der Schlüssel des Sportvereins entwendet.

 

Aschersleben   (Fahren ohne Fahrerlaubnis)

Am Montagnachmittag kontrollierte die Polizei ein Fahrzeuggespann, dass aus Güsten in Richtung Aschersleben unterwegs war. In der Ermslebener Straße konnte der Opel, welcher einen weiteren Pkw im Schlepp hatte, angehalten werden. Der Fahrer des Opels, ein 30-jähriger Ascherslebener, war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Der Opel selbst war stillgelegt, die Kennzeichen des Fahrzeuges waren mit einer Zulassungsplakette manipuliert, um eine ordnungsgemäße Zulassung vorzutäuschen. Das geschleppte Fahrzeug war ebenfalls nicht zugelassen. Eine Schleppgenehmigung konnte nicht vorgewiesen werden. Die Fahrzeuge wurden am Straßenrand abgestellt, der Schlüssel des Opels wurde zur Verhinderung der Weiterfahrt sichergestellt. Gegen den Fahrer wurden Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verstoß Pflichtversicherungsgesetz und Urkundenfälschung eingeleitet.

 

Egeln   (Unfall mit Personenschaden)

Im Hakeborner Weg kam es am Montagnachmittag zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Zum Unfallzeitpunkt, 16:55 Uhr, befuhr ein 49 jähriger Staßfurter dien Hakeborner Weg, mit der Absicht nach links auf die Ascherslebener Straße abzubiegen. Hierbei beachtete er anscheinend nicht die Vorfahrt des auf der Ascherslebener Straße kommenden 26-jährigen Mannes aus Egeln. Es kam zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen. Neben dem entstandenen Sachschaden klagten bei Fahrer über Schmerzen und wurden durch den Rettungsdienst ins Klinikum nach Aschersleben verbracht.

 

B 185, Abzweig Weddegast   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 14:45 und 20:15 Uhr, an der B185, zwischen dem Abzweig Weddegast und Bernburg, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 100 km/h. Aufgrund einer Umleitungsempfehlung war ein verstärktes Verkehrsaufkommen wahrzunehmen. 1672 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 110 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 77 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 33 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 160 km/h gemessen.

 

Bernburg   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 09:30 und 12:30 Uhr, an der Gutenbergstraße, Fahrtrichtung Breite Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. 170 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 8 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 8 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 51 km/h gemessen.

 

Calbe   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 07:15 und 12:15 Uhr, an der Schloßstraße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. 246 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 15 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 15 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 53 km/h gemessen.

 

Calbe   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 07:00 und 12:00 Uhr, an der Karl-Marx-Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. 398 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 7 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 6 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen den Schnellsten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, er wurde mit 55 km/h gemessen.

 

Schönebeck   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 07:00 und 12:00 Uhr, an der Paul-Illhardt-Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. 398 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 11 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 11 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 68 km/h gemessen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0