Aktuelle Polizei News SLK vom Wochenende

Am Montagmorgen, gegen 10:10 Uhr, ereignete sich in der Mauerstraße Bernburg ein Verkehrsunfall, bei welchem eine Mopedfahrerin verletzt wurde. Die 49-jährige Frau befuhr die Mauerstraße in Richtung Parkstraße. Vor ihr befand sich ein PKW, der nach links in eine Garage einfahren wollte. Das Fahrzeug bremste, die Mopedfahrerin ebenfalls. Aufgrund der nassen Fahrbahn kam sie dabei ins Rutschen und stürzte. Sie wurde zur Überprüfung ins Klinikum Bernburg verbracht. Am Fahrzeug entstand kein Schaden, das Moped wurde durch den Sturz beschädigt.


In der Nacht zu Montag drangen unbekannte Täter in einen VW ein, welcher in der Hermann-Oppenheim-Straße vor dem Grundstück 4 abgestellt war. Nachdem sie eines der Dreiecksfenster zerstört hatten gelangten sie in den Fond des Fahrzeuges. Aus dem Fahrzeug wurde der Schlüssel einer Zentralschließanlage, Gehaltsbescheinigungen, Amazon-Päckchen und eine Sonnenbrille entwendet. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

Neu Staßfurt (Einbruchsdiebstahl)

Am Wochenende verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einer Lagerhalle in der Staßfurter Straße. Nachdem sie die Umzäunung aufgeschnitten hatten begaben sie sich zu einem Fenster an der Rückfront des Gebäudes und hebelten selbiges auf. Hierdurch gelangten sie in die Lagerhalle. Aus einem, zusätzlich mittels Stahlblechtür gesicherten, Raum wurde ein Rasentraktor der Marke John Deere entwendet. Dieser wurde dann zum Ausgang der Lagerhalle gebracht und dort offenbar auf ein Fahrzeug verladen. Weiterhin wurden die Büroräume einer eingemieteten Firma gewaltsam geöffnet. Nach ersten Erkenntnissen wurde Computerzubehör entwendet. Der Einbruch selbst wurde am Sonntag, gegen 12:15 Uhr bemerkt. Somit konnte die mögliche Tatzeit zwischen Freitagabend 19:00 Uhr und Sonntag eingeschränkt werden. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder deren Fluchtfahrzeug nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.


Neundorf (Einbruchsdiebstahl)

Unbekannte Täter öffneten am Wochenende den Kühlanhänger eines LKWs, der auf einem Parkplatz nahe des Ortsausgangs Neundorf in Richtung B6N abgestellt war. Der Fahrer des LKW bemerkte den Einbruch am Montagmorgen, gegen 03:10 Uhr. Das Fahrzeug hatte er am Freitagabend, gegen 20:30 Uhr dort abgestellt. Die Täter durchtrennten das Vorhängeschloss und entwendeten eine bisher nicht bekannte Menge an Wodka, der im Kühlabteil des LKW gelagert war. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Staßfurt (Versuchter Fahrzeugdiebstahl)

In der Nacht zu Montag verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einem in der Gartenanlage „Lerche e.V.“ in der Strandbadstraße, abgestellten Ford Mondeo. Nachdem sie die Scheibe der Beifahrertür überwunden hatten, versuchten die Täter das Fahrzeug kurzzuschließen, was offenbar nicht gelang. Anschließend wurde das Radio, ein Navigationsgerät der Marke TomTom und zwei Taschen mit persönlichen Gegenständen entwendet.

 

Schönebeck (Einbruchsdiebstahl)

Am Montagmorgen drangen unbekannte Täter in das Lager eines Modemarktes in der Calbeschen Straße ein. Der Hausmeister bemerkte gegen 04:20 Uhr Motorengeräusche und sah noch einen PKW, Golf-Klasse mit rasanter Geschwindigkeit in Richtung Görtzker Straße flüchten. Als er daraufhin einen Kontrollgang um das Gebäude machte, bemerkte er Beschädigungen am Rolltor des Lagers. Die Täter waren bereits eingedrungen. Eine Schadensaufstellung wird im Verlauf des Tages erstellt und liegt derzeit noch nicht vor. Im Nahbereich konnte ein Kennzeichen, eine abgerissen Auspuffanlage und eine Stoßstange, vermutlich vom flüchtigen Fahrzeug, sichergestellt werden. Der Flüchtige hatte offenbar die Höhe der baulichen Abtrennung zwischen Parkplatz und Straße unterschätzt und die Teile dadurch eingebüßt. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern an.

 

Schönebeck (Fahrraddiebstahl)

Bereits am Freitagabend entwendeten unbekannten Täter ein in der Schulstraße abgestelltes Damenrad der Marke Diamant. Die jugendliche Besitzerin war zum Wohngebietsfest in Felgeleben. Sie hatte das Rad, um 20:00 Uhr, nahe der Feuerwehr in der Schulstraße abgestellt und mit einem Zahlenschloss gesichert. Als sie das Rad gegen 23:00 Uhr wieder nutzen wollte, war es verschwunden. Die Fahndung wurde eingeleitet.  Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib des Fahrrades nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Aschersleben (Sonstiger Diebstahl)

Während der Schulwegüberwachung und der damit verbundenen Kontrolle der im Stadtbereich angebrachten Spruchbanner „Achtet auf Kinder“ konnte das im Bereichs der Magdeburger Chaussee angebrachte Spruchbande nicht mehr festgestellt werden. Die Absuche der Umgebung durch die Regionalbereichsbeamten führte nicht zum Auffinden, daher wird derzeit von einem Diebstahl des Spruchbandes (1mx12m) ausgegangen. Der mögliche Zeitraum des Diebstahls liegt zwischen Freitagabend und Montagmorgen.  Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib des Banners nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Unseburg (Diebstahl von Bauzäunen)

Durch unbekannte Täter wurden am Wochenende 24 Bauzäune und die dazugehörigen Betonfüße von einer Baustelle im Bereich der Walter-Husemann-Straße entwendet. Die Zaunfelder wurden erst am Freitagvormittag in dem Bereich der zukünftigen Baustelle aufgestellt. Eine zusätzliche Sicherung erfolgte nicht. Die Täter ließen drei Zäune und vier Betonfüße am Tatort zurück, offenbar war die Transportkapazität des Fahrzeuges ausgelastet. AM Montagmorgen wurde der Diebstahl bemerkt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern, deren Fahrzeug oder dem Verbleib der Bauzäune nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

K1374 / Anschlussstelle B6N (Unfall mit Personenschaden)

Am Sonntagabend, um 17:35 Uhr, kam es auf der Kreisstraße 1374 in der Anschlussstelle B6N, Aschersleben Ost, zu einem Unfall, bei welchem der Fahrer eines VW leicht verletzt wurde. Nach eigenen Einlassungen hatte der 20-jährige Mann, welcher nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, die Kreisstraße aus Richtung Aschersleben kommend befahren. Auf Höhe der Einmündung Nebenstrecke Giersleben, kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte die Leitplanke. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Er selbst verletzte sich leicht, lehnte aber eine Behandlung im Klinikum Aschersleben ab. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

 

Staßfurt (Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort)

Am Sonntagabend, kam es in der Langen Straße zu einem Ausparkunfall, in dessen Folge sich die Fahrzeugführerin eines VW Bora unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Die Zeugen bemerkte zwei Frauen, welche mit einem kleinen Hund unterwegs waren und dann in das Fahrzeug stiegen. Die Fahrerin, den Zeugen aus dem Stadtbild bekannt und die Beifahrerin, eine blonde Frau, beide etwa 25 Jahre alt, fuhren rückwärts, dann knallte es laut. Der VW setzte seine Fahrt allerdings ohne die notwendigen Maßnahmen der Schadensregulierung einzuleiten fort und entfernte sich vom Unfallort. Das Kennzeichen hatten sich die Zeugen leider nicht gemerkt. Ermittlungsansätze sind aber vorhanden.  Die Polizei wurde hinzugerufen und nahm den Unfall auf. Die Ermittlungen wurden eingeleitet. Weitere Zeugen des Unfalls oder die Verursacherin sollten sich bei der Polizei melden. Wir sind rund um die Uhr auch telefonisch unter 03471-3790 erreichbar.


Brumby (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 08:30 und 12:30 Uhr, an der Üllnitzer Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. 510 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 23 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 18 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 56 Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 69 km/h gemessen.


Bernburg (Fahrrad zurück zum Eigentümer)

Bereits am Freitagnachmittag wurde der Polizei bekannt, dass ein am 3. September als gestohlen gemeldetes Fahrrad im EBAY-Portal aufgetaucht ist. Der vermeintliche Täter hatte das Rad dort angeboten. Der Eigentümer informierte die Polizei und es war möglich ein Treffen zum Kauf auszumachen. Der Tatverdächtige erschien wenig später mit dem Mountainbike, die Überprüfung durch den anwesenden Kriminalbeamten bestätigte den Verdacht, es handelte sich um das als gestohlen gemeldete Rad. Es wurde vor Ort seinem eigentlichen Eigentümer übergeben. Die Ermittlungen zum Tathergang und weiteren Umständen dauern an. Gegen den 18-jährigen besteht vorerst zumindest der Verdacht der Helerei, ob es sich auch um den Dieb des Rades handelt ist unklar, ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0