Aktuelle Polizei News aus dem Salzlandkreis

Bernburg (Einbruchsdiebstahl)  In der Nacht zu Dienstag wurde von unbekannten Tätern ein Renault aufgebrochen. Das Fahrzeug war in der Friedensallee auf Höhe des Grundstücks 3 abgestellt. Sie zerstörten die Scheibe der Beifahrertür und verschafften sich so Zugang zum inneren. Nach Aussage der Besitzerin wurde aber nichts entwendet.  Zu einem gleichgelagerten Sachverhalt wurde die Polizei in den Puschkinweg beordert. Auch hier schlugen unbekannte Täter die Scheib der Beifahrertür ein. Aus dem Ford, welcher im Einmündungsbereich zur Virchowstraße abgestellt war, wurde nach bisher vorliegenden Erkenntnissen ebenfalls nichts entwendet.  Am Montagabend, zwischen 20:45 und 22:00 Uhr, wurde bei einem Opel, welcher im Bereich der Semmelweisstraße, vor der Gartenanlage Chemie und Kali, abgestellt war eingebrochen. Die unbekannten Täter zerstörten die Seitenscheibe der Beifahrertür und gelangten so ins Innere. Das Handschuhfach wurde offenbar durchsucht, ob und welche Gegenstände entwendet wurden ist bisher nicht bekannt.  Hinweise zu den Taten und vermeintlichen Tätern nimmt die Polizei, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

Aschersleben   (Brandermittlungen)

Am frühen Dienstagmorgen, gegen 02:30 Uhr, brannte in der Lauestraße, der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses. Die drei Bewohner des Hauses, Grundstück 21, wurden sofort evakuiert und anschließend durch die Stadt untergebracht. Die Feuerwehr kam mit 5 Löschfahrzeugen und 16 Kameraden zum Einsatz und konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Das Wohnhaus wurde versiegelt und als Brandort beschlagnahmt. Die Brandursachenermittlung wurde durch einen Spezialisten des Landeskriminalamtes realisiert, eine Brandstiftung kann demnach nicht ausgeschlossen werden. Das Gutachten liegt aber noch nicht vor, die Erstellung wird vermutlich mehrere Wochen in Anspruch nehmen. Eine Schadenshöhe kann derzeit nicht beziffert werden. Gegen 05:32 Uhr, wurde erneut Feuer im Wohnhaus 21 festgestellt, der Brand ging diesmal allerding vom Keller des Hauses aus. Die Feuerwehr konnte auch diesen Brand schnellstmöglich löschen. Erste Ermittlungen seitens ließen den Verdacht einer erneuten Brandstiftung zu. Spätere Ermittlungen des Brandursachenermittlers konnten diesen Verdacht nicht erhärten. Durch die Be- und Entlüftung des Hauses waren heiße Überreste bis in den Kellerbereich gerutscht und hatten dort später das Feuer ausgelöst. Die Ermittlungen in beiden Fällen wurden aufgenommen und dauern an, die Polizei sucht nach Zeugen. Alle sachdienlichen Hinweise nimmt das Revier des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Giersleben   (Brandermittlungen)

Am Montagabend, gegen 23:15 Uhr, brannte es erneut in der Lagerhalle im Bereich Giersleben. Die Halle war am Wochenende niedergebrannt. Die Feuerwehr ging anfänglich von einem Glutnest aus, welches sich erneut entzündet hatte. Nachdem die Löscharbeiten abgeschlossen waren, konnte die Brandausbruchsstelle allerdings auf einen Autoreifen eingegrenzt werden. Eine spontane Selbstentzündung wurde vor Ort ausgeschlossen. Weiterer Schaden am bereits abgebrannten Gebäude entstand offenbar nicht.

 

Staßfurt   (Diebstahl)

In der Nacht zu Dienstag wurde von unbekannten aus dem Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Bindemannstraße ein Kinderwagen und weiteres Zubehör entwendet. Der oder die Täter erbeuteten den Kinderwagen, eine Wickeltasche, einen Kindersitz und ein Lauflerndreirad. Die Gegenstände waren allesamt im Hausflur des Hauses abgestellt und nicht gesondert gesichert. Der mögliche Tatzeitraum konnte zwischen Montagabend 18:30 und Dienstagmorgen 08:30 Uhr eingeschränkt werden.

 

Bernburg   (Fahrraddiebstahl)

Bereits am Samstagabend wurde von unbekannten Tätern ein in der Großen Einsiedlergasse vor dem Grundstück 11, abgestelltes Mountainbike entwendet. Der Eigentümer hatte das Rad gegen 22:00 Uhr abgestellt und mit einem Seilschloss am Fahrradständer gesichert. Als er das Rad gegen 23:30 Uhr wieder nutzen wollte, war nur noch das angeschlossene Vorderrad im Fahrradständer zu finden. Es handelte sich um ein MTB der Marke Scott, 26 Zoll, Farbe Türkis.

Hinwiese zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Schönebeck   (Kennzeichendiebstahl)

Bereits in der Nacht zu Montag wurde von unbekannten Tätern ein amtliches Kennzeichen SLK-MC 911 entwendet. Das Fahrzeug war in der Dr.-Martin-Luther-Straße abgestellt. Die Halterung des Kennzeichens wurde beim Diebstahl nicht beschädigt. Eine anderweitige Verwendung des Kennzeichens ist der Polizei derzeit nicht bekannt. Die Fahndung wurde eingeleitet.

 

Bernburg   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 09:30 und 12:00 Uhr, an der Nordspange, Fahrtrichtung Altenburger Chaussee, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 70 km/h. 474 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 11 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 8 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 3 Fahrer  wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 114 km/h gemessen.

 

Bernburg   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 07:00 und 09:00 Uhr, am Vorwerk Zepzig, Fahrtrichtung Zentrum, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. 351 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 7 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 7 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 72 km/h gemessen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0