Aktuelle Polizei News aus dem gesamten Salzlandkreis

Am Montagmorgen wurde von drei Fahrzeugbesitzern im Stadtgebiet Bernburg der Einbruch bzw. ein versuchter Einbruch in ihr Fahrzeug festgestellt. Wie in den zurückliegenden Wochen schon mehrfach festgestellt, verschaffen sich die unbekannten Täter durch Einschlagen einer Scheibe Zugang zum Fahrzeug. Selbiges wurde anschließend nach Wertgegenständen durchsucht. Ein Fahrzeug stand im Platanenring, ein weiteres in der Karl-Marx-Straße und das dritte im Zepziger Weg. Aus dem Fahrzeug in der Karl-Marx-Straße wurden persönliche Gegenstände, welche in einem Rucksack im Fahrzeug abgestellt waren entwendet. In den beiden anderen Fällen wurde nach bisher vorliegenden Erkenntnissen nichts von Wert erbeutet.


Bereits in der Nacht, gegen 02:35 Uhr, wurde im Krummacher Ring ein Zeuge durch einen lauten Knall geweckt. Er sah aus dem Fenster und bemerkte einen Mann, der sich gerade in das Innere eines Fahrzeuges beugte. Er informierte die Polizei, die kurze Zeit später am Tatort eintraf. Der Täter hatte sich schon entfernt und konnte innerhalb der Tatortbereichsfahndung nicht mehr aufgefunden werden.

Er war etwa 170 – 175 cm groß und von kräftiger Gestalt. Bekleidet mit einer dunklen Hose und einer gelben Kapuzenjacke. Die Kapuze war während der Tat übergezogen. Hinweise zu den offenbar wahllos im Stadtgebiet agierenden Tätern, speziell, den im Bereich Krummacher Ring beobachteten Mann und dem Verbleib des Diebesgutes nimmt das Revier, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

Staßfurt   (Handtaschendiebstahl)

Am Montagmorgen entwendete ein Radfahrer im Vorbeifahren die Handtasche einer Mutter, die gerade mit ihrem Kleinkind beschäftigt war. Gegen 07:45 Uhr befand sich die Frau mit ihrer dreijährigen Tochter am Jahnplatz, sie hatte das Kind auf den Arm genommen und ihre Handtasche locker in der rechten Hand. Der unbekannte Täter näherte sich von hinten und riss der Frau die Handtasche aus der Hand. Anschließend entfernte er sich unerkannt in Richtung Bernburger Straße. Die Frau hatte den mit einem schwarzen Kapuzenshirt bekleideten Täter nur von hinten gesehen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Alle sachdienlichen Hinweise zur Tat, dem vermeintlichen Täter oder dem Verbleib der Handtasche nimmt das Revier, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Bernburg   (Fahrraddiebstahl)

Am Sonntagnachmittag entwendeten unbekannten Täter in der Kustrenaer Straße ein Damenfahrrad. Die Eigentümerin hatte das matt graue Rad der Marke Pegasus, Typ Piazza, gegen 13:00 Uhr, im Fahrradständer des Klinikums abgestellt und mit einem Seilschloss gesichert. Als sie das Rad gegen 21:00 Uhr wieder nutzen wollte, war es verschwunden. Die Fahndung wurde eingeleitet.

 

Aschersleben   (Dieseldiebstahl)

Am Wochenende verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einer Baustelle an der Wilslebener Chaussee. Nachdem sie die Umfriedung (Maschendrahtzaun) durchtrennt hatten, begaben sie sich anscheinend zielgerichtet zu den Baufahrzeugen und zapften dort nach ersten Schätzungen etwa 500 Liter Dieseltreibstoff ab. Die Spurenlage lässt den Schluss zu, dass die Täter den Treibstoff in Kanistern abtransportierten und diese im äußeren Bereich des Betriebsgeländes entweder verluden oder umfüllten. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib (Veräußerung) des Diebesgutes nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Neugattersleben   (Diebstahl von Anbaugeräten)

Unbekannte Täter verschafften sich am Wochenende widerrechtlich Zutritt zur Baustelle an der Bodebrücke in der Friedensstraße. Hier wurde anscheinend zielgerichtet ein Stemmmeißel des dort abgestellten Minibaggers entwendet. Der Stemmmeißel, welcher ein Eigengewicht von etwa 150 kg hat, wurde mitsamt allen dazugehörigen Anschlussleitungen entwendet. Es entstand ein geschätzter Schaden von etwa 1800.-€. Ein Abtransport erfolgte aller Wahrscheinlichkeit nach mit einem Kleintransporter oder PKW. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Täter oder deren Fahrzeug nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Glöthe   (Einbruch / Diebstahl von Rasentraktoren)

Am Wochenende verschafften sich unbekannte Täter Zugang zu einem Betriebsgelände in der Ernst-Thälmann-Straße. Hier begaben sie sich anscheinend zielgerichtet zu einem Unterstand und durchtrennten die Sicherungskette von zwei Rasentraktoren. Anschließend wurden die beiden Fahrzeuge in den hinteren Bereich verbracht und dort durch ein Tor abtransportiert. Als Abgangsrichtung wurde die Feldflur in Richtung Üllnitz ausgemacht. Die dort vorgefundenen Spuren können den Rasentraktoren zugeordnet werden. Hinweise zur tat, den vermeintlichen Tätern oder Fluchtfahrzeugen als auch dem Verbleib der beiden Rasentraktoren nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Schönebeck   (Einbruchsdiebstahl / Versuch)

Am Montagmorgen wurde ein 34-jähriger Trucker unsanft von Einbrechern geweckt. Er befand sich in der Fahrerkabine seines LKWs und schlief. Plötzlich knallte es und ein Stein landete in der Seitenscheibe der Fahrertür. Als er aus dem Fahrzeug sah, bemerkte er nur noch zwei Personen, die in der Dunkelheit verschwanden und sich eilig in Richtung Stadionstraße entfernten.

 

Staßfurt   (Diebstahl aus Kraftfahrzeugen)

Am Montagmorgen drangen unbekannte Täter in einen Citroen ein und entwendeten das mobile Navigationsgerät. Das Fahrzeug war zwischen 06:10 und 10:40 Uhr in der Straße der Völkerfreundschaft abgestellt. Die Täter zerstörten die Seitenscheibe der Beifahrertür und erlangten durch einfaches Hineingreifen das im Handschuhfach untergebrachte Navigationsgerät der Marke TomTom. Die Halterung und das Anschlusskabel wurden nicht entwendet. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass selbst die leere Halterung eines Navigationsgerätes im Fahrzeug einen Dieb dazu animieren kann das dazugehörige Gerät im Fahrzeug zu vermuten.

 

Schadeleben   (Zerstörung von Hochständen)

Im Zeitraum zwischen dem 15. und dem 19. September beschädigten unbekannte Täter im Jagdbereich eines Pächters aus Schadeleben zwei sogenannte Jagdkanzeln im Umfeld des Abenteuerspielplatzes. Die Kanzeln wurden umgeworfen und anschließend völlig zerstört. Hinweise zu möglichen Tatverdächtigen gibt es derzeit nicht. Eine Anzeige wegen Sachbeschädigungen wurde heute bei den Regionalbereichsbeamten der Gemeinde Seeland erstattet. Dem Jagdpächter entstand nach eigenen Aussagen ein Schaden von ca. 3000,- Euro. Hinweise zur Tat und den vermeintlichen Tätern nimmt die Polizei, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Latdorf   (Unfall mit Personenschaden)

Am Sonntagnachmittag, gegen 13:26 Uhr, kam es auf der Landstraße 64 zwischen Bernburg und Latdorf zu einem Unfall, bei welchem der Fahrer eines Renaults leicht verletzt wurde. Der Mann war allein im Fahrzeug und kam nach dem Ortseingangsschild in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. An einem Lindenbaum kam das Fahrzeug zu stehen, der Fahrer wurde eingeklemmt. Die Bergung und Erstversorgung konnte schnellstmöglich durch die Rettungskräfte realisiert werden. Die L64 musste zwischenzeitlich für die Bergung und Beseitigung der ausgelaufenen Flüssigkeiten voll gesperrt werden.

 

Schönebeck   (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Die Polizei kontrollierte am Sonntagabend einen Radfahrer, der ohne die erforderliche Beleuchtung unterwegs war. Er wurde in der Friedrichstraße angehalten. Noch während ihm der Grund der Kontrolle erklärt wurde, stellten die Beamten starken Alkoholgeruch bei dem 53-Jährien Schönebecker fest. Ein freiwilliger Atemalkoholtest erbrachte einen vorläufigen Wert von 2,57 Promille. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Die Blutprobe zur Beweissicherung wurde im Zentralen Polizeigewahrsam in Magdeburg realisiert. Anschließend wurde der Mann aus der Maßnahme entlassen.

 

Calbe   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 07:00 und 12:00 Uhr, an der Karl-Marx-Straße, Fahrtrichtung Salzer Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. 433 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 28 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 28 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 49 km/h gemessen.

 

Löderburg   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 07:00 und 12:00 Uhr, an der Breiten Straße, Fahrtrichtung Staßfurter Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. 250 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 16 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 15 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen den Schnellsten wurde ein Bußgeldverfahren, er wurde mit 58 km/h gemessen.

 

Schönebeck   (Radfahrer ohne Beleuchtung – Hier die möglichen Folgen!)

Der Am Montagmorgen in der Magdeburger Straße kontrollierte Radfahrer hatte sich den Wochenstart wahrscheinlich auch anders vorgestellt. Die beiden Beamten der Funkstreife wurden auf den 22-jährigen Radfahrer aufmerksam, da er ohne die vorgeschriebene Beleuchtung unterwegs war. Während der Kontrolle wurde bekannt, dass gegen ihn ein Haftbefehl (Ersatzfreiheitsstrafe) vorlag. Da er den haftbefreienden Betrag (im mittleren dreistelligen Bereich) allerdings nicht entrichten konnte, wurde er vorläufig festgenommen. Die Durchsuchung der Person führte dabei zum Auffinden von Betäubungsmitteln (etwa 1,5 Gramm Marihuana). Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt und ein Verfahren wegen des illegalen Besitzes und Erwerbs von Betäubungsmitteln eingeleitet. Anschließend wurde der Mann für die nächsten 25 Tage in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Das Verwarngeld in Höhe von 10.-€ für die fehlende Beleuchtungseinrichtung war anscheinend das kleinstes Übel.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Matze (Montag, 21 September 2015 18:14)

    wenn du das hier Ließt Lieber Autoknacker... dann bring mir doch bitte meine Tasche mit den Inhalt den du nicht brauchst bitte wieder zurück ok??? du weißt ja wo ich wohne!

  • #2

    Jupp (Montag, 21 September 2015 21:08)

    Hey Matze, ich glaub nicht das der deutsch versteht.

  • #3

    thetime (Dienstag, 22 September 2015 16:45)

    إذا كنت تفعل هنا أيها يقرأ تكسير سيارة ... ثم أحضر لي من فضلك حقيبتي مع المحتوى الذي لا تحتاج لإرضاء الظهر طيب ؟؟؟ كنت أعرف أين أنا أعيش