Regionale Arbeitsmarkt - Arbeitslosigkeit sinkt deutlich

"Der positive Trend auf dem Arbeitsmarkt setzt sich fort und es profitieren alle Personengruppen im Salzlandkreis“, so Thomas Holz, Chef der Arbeitsagentur Bernburg. „Bei den Jüngeren wurde die Arbeitslosigkeit durch den Beginn von Ausbildung, Schule und Studium beendet. Erfreulich ist, dass auch die Anzahl der Langzeitarbeitslosen gegenüber dem Vorjahresmonat zurückgegangen ist “, ergänzt Holz.  Im September sind im Salzlandkreis insgesamt 10.686 Personen arbeitslos gemeldet, 421 (-3,7 Prozent) weniger als im August und 522 (-4,7 Prozent) weniger als im Vorjahresmonat.


Die Arbeitslosenquote ist mit 10,7 Prozent um 0,4 Prozentpunkte geringer als im Vormonat. Sie liegt 0,3 Prozentpunkte unter dem Wert von September 2014. Der Arbeitslosenbestand der Jüngeren (15 bis unter 25 Jahre) beträgt 485 Personen und ist um 16,2 Prozent (94 Personen) gegenüber dem Vormonat gesunken. Gegenüber September 2014 sank der Bestand um 21,3 Prozent (131 Personen). 

 

Der Bestand an Arbeitslosen von 50 Jahren und älter liegt bei 4.289 Personen und sank damit um 3,0 Prozent gegenüber dem Vormonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat reduzierte sich der Bestand um 126 Personen (-2,9 Prozent).


Darunter sind 2.531 Personen älter als 55 Jahre im September arbeitslos gemeldet. Gegenüber dem Vormonat ist das ein Rückgang um 54 Personen und 3,0 Prozent weniger als im Vorjahresmonat (-79 Personen).


3.491 Menschen sind im September langzeitarbeitslos im Salzlandkreis gemeldet (Personen, die ein Jahr oder länger arbeitslos waren), das sind 404 weniger gegenüber dem Vorjahresmonat.


Dem Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Bernburg wurden im zurückliegenden Monat 335 offene Stellen gemeldet. Gegenüber dem Vormonat ist das ein Rückgang um 35. Damit standen Jobsuchenden im Agenturbezirk insgesamt 1.183 freie Stellen zur Verfügung, quantitativ genauso viele wie im August. Seit Jahresbeginn wurden 2.960 Arbeitsstellen gemeldet.

 

„Der Arbeitgeberservice sucht auch nach Möglichkeiten der alternativen Stellenbesetzung. Gemeinsam mit den Unternehmen werden die Mindestanforderungen an die Stelle formuliert und geeignete Bewerber, auch mit einer berufsfremden Qualifikation vorgeschlagen. Erfolge sind sichtbar im Helfer-und Anlernersegment, im Bereich Service/Hotel/Gaststätten und im Bereich Lager und Logistik. Für Bewerber aus dem Verkaufsbereich oder kaufmännischen Bereich können das alternative Arbeitsangebote sein. Entscheidend sind immer die Motivation des Einzelnen und die Kompromissbereitschaft der Arbeitgeber. “ kommentiert Thomas Holz, Chef der Arbeitsagentur den Arbeitsmarkt im September.

 

Dynamik auf dem Arbeitsmarkt

 

Im Berichtsmonat September meldeten sich 2.236 Personen neu oder erneut arbeitslos. Das waren 65 Personen (-2,8 Prozent) weniger als im August 2015 und 180 Personen (-7,5 Prozent) weniger als im Vorjahresmonat. Ihnen standen 2.639 Abgänge aus Arbeitslosigkeit gegenüber. Das waren 358 Personen (15,7 Prozent) mehr als im Vormonat und 190 Personen (-6,7 Prozent) weniger als im Vorjahresmonat.

 

Im Berichtsmonat meldeten sich 776 zuvor erwerbstätige Personen arbeitslos, 108 (-12,2 Prozent) weniger als im Vorjahresmonat. Durch Aufnahme einer Erwerbstätigkeit konnten in diesem Monat 976 Personen ihre Arbeitslosigkeit beenden, 18 (-1,8 Prozent) weniger als im September 2014.

 

Im Land Sachsen-Anhalt beträgt die Arbeitslosenquote 9,7 Prozent. Die Arbeitslosenquote liegt damit 0,3 Prozentpunkte unter dem Niveau des September 2014.

 

Arbeitsmarktsituation in den Regionen

 

Im September lag die Spanne der Arbeitslosenquote im Salzlandkreis zwischen 9,8 Prozent (Geschäftsstelle Schönebeck) und 12,3 Prozent (Geschäftsstellen Aschersleben).

 

Für die einzelnen Regionen ergibt sich folgender Überblick:

 

Region Bernburg:

 

In der Stadt Bernburg und Umgebung ist der Bestand von Arbeitslosigkeit betroffener Personen gesunken. Im Vergleich zum Vormonat sind im September 95 Personen weniger gemeldet (3.046 Personen). Das waren 81 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im September 10,1 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 10,3 Prozent.

 

Dabei meldeten sich 614 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 14 weniger als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 711 Personen ihre Arbeitslosigkeit (-46).

 

Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 6.256 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Rückgang von 388 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem gegenüber stehen 6.716 Abmeldungen von Arbeitslosen (–348).

 

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im September um 16 Stellen auf 325 gesunken; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 20 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im September 90 neue Arbeitsstellen, 91 weniger als vor einem Jahr. Seit Januar wurden von Unternehmen 871 Arbeitsstellen gemeldet, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 11.

 

Region Schönebeck:

 

In der Stadt Schönebeck und Umgebung ist der Bestand von Arbeitslosigkeit betroffener Personen gesunken. Im Vergleich zum Vormonat sind im September 53 Personen weniger gemeldet (2.796 Personen). Das waren 58 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im September 9,8 Prozent; identisch wie vor einem Jahr.

 

Dabei meldeten sich 704 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 49 weniger als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 749 Personen ihre Arbeitslosigkeit (–101).

 

Seit Jahresbeginn meldeten sich insgesamt 6.646 Personen arbeitslos, das ist ein Rückgang von 606 Personen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem gegenüber stehen 6.864 Abmeldungen von Arbeitslosen (–801).

 

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im September um 4 Stellen auf 459 gestiegen; im Vergleich zum Vorjahresmonat wurden 16 Arbeitsstellen weniger gemeldet. Arbeitgeber meldeten im September 118 neue Arbeitsstellen, 2 weniger als vor einem Jahr. Seit Januar wurden von Unternehmen 1.190 Arbeitsstellen gemeldet, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Rückgang um 25.

 

Region Aschersleben:

 

In der Stadt Aschersleben und Umgebung ist der Bestand von Arbeitslosigkeit betroffener Personen gesunken. Im Vergleich zum Vormonat sind im September 113 Personen weniger gemeldet (2.200 Personen). Das waren 163 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im September 12,3 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 12,7 Prozent.

 

Dabei meldeten sich 398 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 50 weniger als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 508 Personen ihre Arbeitslosigkeit (–17).

 

Seit Jahresbeginn meldeten sich insgesamt 4.274 Personen arbeitslos, das ist ein Rückgang um 167 Personen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem gegenüber stehen 4.738 Abmeldungen von Arbeitslosen (–341).

 

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im September um 6 Stellen auf 224 gestiegen; im Vergleich zum Vorjahresmonat wurden 32 Arbeitsstellen weniger gemeldet.76 neue Arbeitsstellen zeigten Unternehmen im September an, 7 mehr als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 516 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Rückgang von 102.

 

Region Staßfurt:

 

In Staßfurt und Umgebung ist der Bestand von Arbeitslosigkeit betroffener Personen gesunken. Im Vergleich zum Vormonat haben sich im September 151 Personen weniger gemeldet (2.644 Personen). Das waren 220 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im September 11,3 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 12,3 Prozent.

 

Dabei meldeten sich 520 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 67 weniger als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 671 Personen ihre Arbeitslosigkeit (–26).

 

Seit Jahresbeginn meldeten sich insgesamt 5.394 Personen, das ist ein Rückgang gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 83 Personen; dem gegenüber stehen 5.898 Abmeldungen von Arbeitslosen, ein Rückgang um 131 Personen.

 

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im September um 6 Stellen auf 175 gestiegen; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 12 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im September 51 neue Arbeitsstellen, 28 mehr als vor einem Jahr. Seit Januar meldeten die Unternehmen 383 Arbeitsstellen, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs um 5.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0