Aktuelle Polizei News aus dem Salzlandkreis

Bernburg (Diebstahl aus Kraftfahrzeugen)

Am Montagnachmittag, zwischen 13:00 und 14:00 Uhr, wurde von unbekannten Tätern ein in der Richard-Rösicke-Straße, auf dem Parkplatz des Schützenvereins, abgestellter Mitsubishi aufgebrochen. Die Täter hatten anscheinend die im Fußraum abgestellte Tasche bemerkt und sofort gehandelt. Die Seitenscheibe wurde eingeschlagen und die Tasche mitsamt Inhalt (diverse Papiere und Berechtigungen) entwendet. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.


Bernburg (Unfall mit Personenschaden)

Am Dienstag, gegen 10:05 Uhr, ereignete sich in der Andreasstraße ein Verkehrsunfall, bei welchem eine Fußgängerin verletzt wurde. Zum Unfallzeitpunkt befuhr ein Kleintransporter die Grundstücksausfahrt Nr. 2. Beim Überqueren des Gehweges übersah er offenbar die Fußgängerin, welche gerade die Ausfahrt querte. Es kam zur Kollision, in dessen Folge die 71-jährige Frau zu Fall kam und verletzt wurde. Sie wurde zur weiteren Behandlung ins Klinikum Bernburg verbracht. Gegen den 50-jährigen Fahrer des Transporters wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

 

L73 (Unfall mit Sachschaden)

Am Montagabend kam es auf der Landstraße 73, Hecklinger Straße, zwischen Staßfurt und Hecklingen zu einem Verkehrsunfall, bei dem zum Glück niemand verletzt wurde. Der 18-jährige Fahrer war mit einem BMW in Richtung Hecklingen unterwegs. In der leichten Rechtskurve, kam er aufgrund der unangemessenen Geschwindigkeit (regennasse Fahrbahn) ins Schleudern, geriet gegen den rechten Bordstein und in der weiteren Folge gegen einen Baum. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden, der junge Mann blieb zum Glück unverletzt. In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass gerade im Herbst, die Fahrbahnen witterungsbedingt sehr rutschig sind. Das Regenwetter bildet zusammen mit dem auf der Fahrbahn befindlichen Schmutz und nassem Laub einen gefährlichen Fahrbahnbelag. Die Fahrweise sollte diesen Bedingungen unbedingt angepasst werden.

 

Schönebeck (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 15:30 und 20:00 Uhr, an der Barbyer Straße, Fahrtrichtung Barby, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. 768 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 37 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 35 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 2 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 90 km/h gemessen.

 

Unseburg (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 17:15 und 20:15 Uhr, an der Rothenförder Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. 190 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 20 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 18 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 2 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 91 km/h gemessen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0