Der seit 18. Oktober vermisste 47jährige wieder da

Der vom 21. Oktober von der Polizei des Salzlandkreises vermisste 47-jährige hat sich in der Diakonie gemeldet, anschließend wurde die Polizei informiert. Er kehrt wohlbehalten an seinen Wohnort zurück. Der Grund seines Kurztrips war nach eigenen Einlassungen, die Sehnsucht nach seiner damaligen Heimatstadt Schönebeck.   


Die Polizei suchte nach ihm, nachdem dieser am 18. Oktober in Egeln nicht wieder auftauchte. Seitens der Betreuerin wurde daraufhin eine Suche initiiert. Alle bisherigen Suchmaßnahmen der Polizei führten nicht zum Auffinden des Mannes. Der Fährtenhund brach die Suche in der Magdeburger Chaussee ab und fand keine weitere Fährte. Der gesuchte befindet sich in psychologischer Behandlung und benötigt dringend Medikamente. Anhand vorliegender Aussagen kann bei einer Nichteinnahme eine Selbst- und Fremdgefährdung nicht ausgeschlossen werden. Die Polizei des Salzlandreviers bedankt sich für die Unterstützung bei der Suche.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0