PKW gesprengt, Trümmerteile fliegen meterweit

Sprengung eines PKW durch Zünden von Pyrotechnik in Aschersleben. Wie in einer Filmszene fühlten sich Anwohner der Güstener Straße in der Freitagnacht. Gegen 23.50 Uhr nahmen sie auf dem Parkplatz eines Fastfood Restaurants einen ohrenbetäubenden Knall wahr. Wie sich wenig später heraus stellte, war ein PKW Ford Focus durch nicht zugelassene Pyrotechnik aus Osteuropa zur Explosion gebracht worden.

 

Der Feuerwerkskörper detonierte allerdings mit so großer Wucht, dass einzelne Trümmerteile bis zu 10 Meter weit flogen. Am PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden.  Personen wurden nicht verletzt. Noch in der Nacht nahmen Spezialisten des Landeskriminalamtes die Ermittlungen auf. Wer sachdienliche Hinweise zum Tatgeschehen geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 03471/3790 im Polizeirevier Salzlandkreis zu melden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0