Feuerwehrauto abgefackelt

In den frühen Morgenstunden des 07.11.2015 brachen bislang unbekannte Täter in das Feuerwehrdepot der Freiwilligen Feuerwehr in 06449 Aschersleben, OT Mehringen, ein. Die Täter entwendeten in der Folge ein im Depot abgestelltes Löschfahrzeug mit sämtlichem Equipment. Der Diebstahl wurde durch einen Nachbarn unmittelbar festgestellt, welcher umgehend die Polizei informierte. Da das Fahrzeug mit einem Ortungsgerät ausgestattet war, konnte dessen Standort zeitnah bekannt gemacht werden. Folgend wurde das Löschfahrzeug in einem Betonsilo zwischen den OL Höhnstedt und Zappendorf im Saalekreis aufgefunden.


Zum Zeitpunkt des Auffindens stand das Fahrzeug bereits im Vollbrand, wobei der Verdacht naheliegt, dass die Täter den Brand legten. Trotz sofortigem Einsatz zuständiger Feuerwehren brannte das Fahrzeug vollständig aus, wobei nun ein Schaden in Höhe von ca. 250.000 € entstanden ist. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen bereits aufgenommen. Hinweise zur Tat oder zu den Tätern bitte telefonisch an das Polizeirevier Salzlandkreis unter Tel. 03471/379-0.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Wolle (Sonntag, 08 November 2015 09:12)

    so was ist fies. Löschfahrzeuge also Rettungsmittel vernichten ist ganz fies. Hier wollten geistig Benachteiligte vorsätzlich allen schaden und sollten vor sich selbst und die Allgemeinheit geschützt werden.

  • #2

    Tina aus Bernburg (Montag, 09 November 2015 07:13)

    Was geht nur in den Köpfen der Menschen vor, solch eine Tat zu begehen. Zerstörungswut und Diebstähle nehmen überhand und man fragt sich unweigerlich, woran es liegt, dass Menschen solche Taten begehen.
    Naja, am Ende heißt es wieder: Diese Täter kommen aus schwierigen Verhältnissen, hatten eine schwere Kindheit und sind von Armut geprägt, aber blauäugig darf man das nicht sehen.