Aktuelle Polizei News aus dem gesamten Salzlandkreis

Schönebeck (Einbruchsdiebstahl)

Zwischen dem 24.10.2015 und 08.11.2015 drangen unbekannte Täter in den Keller eines Mehrfamilienhauses in der Garbsener Straße ein. Dazu entfernten, sie auf unbekannte Weise, das am Überwurf befestigte Vorhängeschloss und entwendeten vier Kompletträder (20 Zoll, Reifengröße 225/30) der Marke Verde. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1000 €. Hinweise zur Tat, dem vermeintlichen Täter oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Unseburg (Dieseldiebstahl)

Unbekannte Täter entwendeten am Wochenende aus einem, auf dem Firmengrundstück Am Bornschen Weg abgestellten, LKW etwa 300 Liter Dieseltreibstoff. Anhand der Spurenlage ist davon auszugehen, dass die Täter den Tank öffneten und mit einer elektrischen Pumpanlage entleerten. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern, einem möglichen Transportfahrzeug oder dem Verbleib des Treibstoffes nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Schönebeck (Fahren ohne Fahrerlaubnis)

Am Sonntagnachmittag kontrollierte die Polizei in der Bahnhofstraße einen 29-jährigen Schönebecker, welcher mit einem G-Scooter (Roller mit Motorbetrieb) unterwegs war. Als der Mann die Polizeistreife passierte, waren deutliche Rauchschwaden, welche auf den Antrieb durch einen Verbrennungsmotor hinwiesen, wahrzunehmen. Während der Kontrolle räumte der Mann ein, mit dem Fahrzeug auf dem Gehweg unterwegs gewesen zu sein. Eine Fahrerlaubnis, für das mit einem 50 ccm Verbrennungsmotor ausgestattete Fahrzeug, konnte er nicht vorweisen. Das Fahrzeug wurde zur gutachterlichen Überprüfung sichergestellt. Gegen den Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet.

 

Staßfurt (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Die Polizei kontrollierte am Sonntagabend den Fahrer eines BMWs, der in der Langen Straße angehalten wurde. Während der Kontrolle wurde deutlicher Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,82 Promille. Auf Wunsch des Fahrers, welcher den vorläufigen Wert selbst nicht glauben konnte, wurde etwas später ein weiterer Test durchgeführt. Dieser erbrachte ein Ergebnis von 1,79 Promille. Gegen den 34-Jährigen Staßfurter wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, die Weiterfahrt wurde, nach Sicherstellung seines Führerscheines, bis zu einer richterlichen Entscheidung untersagt. Zur Beweissicherung wurde eine Blutprobenentnahme im Klinikum Staßfurt realisiert.

 

Bernburg (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Die Polizei kontrollierte am Sonntagnachmittag den Fahrer eines Mofas, welcher mit 44 km/h statt der zulässigen 30 km/h, in der Thomas-Müntzer-Straße unterwegs war. Während der Kontrolle wurde Atemalkoholgeruch bei dem 33-Jährigen Bernburger festgestellt. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 0,89 Promille. Zur Beweissicherung wurde dem Fahrer ein Atemalkoholtest in der Dienststelle angeboten. Hier wurde ein gerichtsverwertbarer Wert von 0,39 mg/l (entspricht 0,78 Promille) gemessen. Die Weiterfahrt wurde vorerst untersagt und ein Bußgeldverfahren eingeleitet..

 

Aschersleben (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 10:15 und 11:45 Uhr, im Pfeilergraben, vor der Grundschule, Fahrtrichtung Mehringer Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. 121 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 16 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 16 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 53 km/h gemessen.

 

Mehringen (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 07:00 und 10:00 Uhr, an der Drohndorfer Straße, Fahrtrichtung Zentrum, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. 250 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 7 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 7 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 71 km/h gemessen.

 

Bernburg (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 10:45 und 11:45 Uhr, an der Magdeburger Chaussee, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Mittels Handlasermessgerät wurden 68 Einzelfahrzeuge angemessen. Dabei wurden 6 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. Den 6 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 70 km/h gemessen.

 

Schönebeck (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Sonntagnachmittag, zwischen 15:00 und 16:0 Uhr, an der Sökerstraße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Mittels Handlasermessgerät wurden 78 Einzelfahrzeuge angemessen. Dabei wurden 7 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. Den 7 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 73 km/h gemessen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    IchAG (Mittwoch, 11 November 2015 15:09)

    Dafür und für Asylanten habt ihr Geld, scheis Staat