Leserbrief: Polizeiwillkür in Bernburg?

So ich muss meinen Frust einfach mal los werden. Ich als doofer Steuerzahler kann ja das Gehalt für unsere "Freunde und Helfer" bezahlen ... klar, mach ich doch gern .....und werde als recht schaffender Bürger auch noch "bestraft" mit einem Strafzettel, wo nicht mal genau drauf steht wie viel ich zahlen soll bzw. was ich genau verbrochen habe!


Na klar, ich weiß was ich verkehrt gemacht habe, aber das geschah nur aus dem Grund, dass ich eine dringende Notdurft verrichten musste....alles klar, vielleicht sollte ich beim nächsten Mal an der Ampel bei rot aus dem Auto springen und " an den Ampelmast pinkeln" ??? Was kostet denn das Strafe?? Mal abgesehen, dass man ja auch ein Schamgefühl hat.... Ist vielleicht billiger??? Die Kollegin vom Streifendienst scheint jedenfalls kein Schamgefühl zu haben.

Folgendes ist passiert.


Ich habe heute morgen vorschriftsmäßig in der Neuen Str. geparkt mit Parkschein. Danach hatte ich Termine, war einkaufen und auf dem Rückweg wollte ich meinen Hund aus dem Laden holen. Normal fahre ich dann wieder in die Neue Str. ziehe mein Parkticket und gehe zum Laden... diesmal musste ich aber so nötig und dringend "pipi" ..... dass ich schon Bauchweh hatte. Leider war viel Verkehr und in der Roschwitzer Str. staute sich der Verkehr schon zurück. Ich hätte also noch 2 x Ampeln vor mir gehabt, die in der Roschwitzer Str. und die an der Mehringschule und dann noch ein Stück bis zur Neuen Str..... Das hätte ich nicht geschafft....also vor lauter Verzweiflung in die Kurze Str. eingebogen als ich bis dahin vorgerutscht war mit dem Auto. Mist kein Parkplatz da frei, also das obere Stück Neue Str. rein. Anwohnerparkplätze... da darf man ja nicht stehen... was nun... also in der Wendeschleife am äußersten Zipfel vorm Schaufenster des "Radbär" fast auf dem Fußweg das Auto abgestellt und zum Laden schräg rüber geflitzt..... ( Ich will noch erwähnen dass ich da niemand behinderte weil ja auch der Streifenbus problemlos wenden konnte „wink“-Emoticon )


Endlich .... Toilette in Sicht „smile“-Emoticon

Danach schnell meinen Hund genommen, mich von meinem Mann verabschiedet und zum Auto zurück - ich wusste, dass ich da nicht stehen darf... aber mal ehrlich sollte ich ins Auto pinkeln???? Leider gibt es ja nun mal nicht an jeder Ecke eine öffentliche Toilette, noch dazu da, wo ein Parkplatz in greifbarer Nähe ist! Noch nicht ganz am Auto sah ich schon einen Bus in den freundlichen Farben der Polizei, der gerade dabei war weg zu fahren. Das Ticket bemerkte ich erst beim einsteigen....Toll. „frown“-Emoticon Ich war begeistert und da die Polizei weg war, fuhr ich nach Hause und versuchte sofort danach im Revier anzurufen und den Sachverhalt zu erklären. Weil im Auto darf man ja nicht telefonieren „wink“-Emoticon ...


Erst mal besetzt, dann keinen erreicht, dann endlich...

Aber es war echt nicht mehr lustig den Ton der jungen Kollegin Frau H... anzuhören. Wenn ich es als gehässig bezeichne, vielleicht bin ich ja zu empfindsam??? Aber es war so ein Ton: ICH HABE DIE MACHT! da drin... So was von Arroganz kotzt mich echt an! Hallo geht´s noch? Ich hab da nicht zum Zeitvertreib geparkt oder weil ich zu faul bin ... ich musste mal! und zwar dringend! Das mehrfach erklärt am Telefon aber, nein der Bescheid bleibt! Nun gut, ich dankte für das nette Gespräch und wünschte ihr zum Schluss bevor ich wütend auflegte noch, dass sie dieses Gefühl wenn man älter wird hoffentlich auch bald mal haben wird und insgeheim hoffe ich, sie "pinkelt" sich im Dienst ein! Weil kein Klo da ist! Ich jedenfalls weiß, es gäbe sicher Wichtigeres zu tun, zum Beispiel Geschwindigkeit messen an einer 30-er Zone wo Kinder zur Schule gehen oder mal eben drauf zu achten dass Radfahrer im dunkeln mit Licht fahren usw....


Ach ja, noch so viel... wäre ich jetzt ein .........., hätte jetzt jeder Mitleid mit mir.........

Übrigens, mein Mann wurde vor einigen Monaten auch "überfallmäßig" kontrolliert, als er Kontoauszüge holen wollte. Es sprangen wie in einem Krimi die Beamten aus dem Wagen und baten ihn zur Kasse. Wie in wild west Manier „wink“-Emoticon Es waren einige dieser Fälle in Bernburg und es war ja auch ein Artikel in der Zeitung, wo geschrieben wurde, sie wurden angehalten, eine "Quote " zu erfüllen....


Normal ist das nicht mehr, jedenfalls nicht für mich und ich werde den Eindruck nicht los, hier wird aus lauter Frust, Jagd auf "Normalos" gemacht, weil man der anderen nicht habhaft werden kann.... Werde mich jedenfalls so nicht länger behandeln lassen! Es gibt ja auch noch Dienstaufsichtsbeschwerden und notfalls unseren Innenminister... „wink“-Emoticon man hört ja täglich die Polizei hat zu wenig Personal. Vielleicht sollten sie sich dann lieber um wirklich wichtige Sachen kümmern....


C. Oelschlägel

Kommentar schreiben

Kommentare: 13
  • #1

    Maria (Mittwoch, 18 November 2015 13:04)

    Ich glaube, denen Is völlig egal wie nötig du Pipi machen musstest! Und das Pipi Gefühl Is ja nicht von jetz auf gleich ZACK so schmerzhaft da wie du es beschrieben hast! Also ich denke du bist einfach zu sensibel, was das angeht

  • #2

    schooter (Mittwoch, 18 November 2015 13:08)

    Wo ist das Problem? Sie haben etwas falsch gemacht und der Polizist hat Ihnen ein Strafzettel geschrieben. Da die Polizisten kein Bargeld mehr annehmen dürfen, bekommen Sie Post von der Bußgeldstelle. Hier können Sie das mit Ihrer Notdurft erklären und wenn der Sachbearbeiter dort ein Herz hat wird es vielleicht einstellen. Die Polizisten in Bernburg dürfen es gar nicht zurücknehmen.

  • #3

    Ich (Mittwoch, 18 November 2015 16:38)

    Vor dem Gesetz ist jeder gleich,auch wer pipi muss.

  • #4

    lilie (Mittwoch, 18 November 2015 17:20)

    Ich verstehe nicht was das soll. Das ist wirklich Kindergartenniveau. Und wo hat ihr Mann Kontoauszüge gezogen? Ich hoffe ja nicht bei der Sparda-Bank auf dem Karlsplatz. Mit dem Auto direkt bis vor die Tür, auch wenn es nicht erlaubt ist.
    Sie sollten vielleicht nochmal in sich gehen und drüber nachdenken.

  • #5

    Maik (Mittwoch, 18 November 2015 17:36)

    Ich hatte es letztens erst abends gegen 21 Uhr kam ein Auto ohne Licht uns entgegen ( also mir und meinem Kollegen der zwar auf seinem Fahrrad saß aber trotzdem in meinem Tempo ( Schritttempo) neben mir her "gerollt" ist) in entgegen gesetzter Richtung die Polizei ich dachte ja sie wollen den Pkw Fahrer anhalten aber unsere lieben Freunde hielten meinen Kollegen auf seinem Fahrrad an weil er ja hätte im Schritttempo wen gefährden können!

  • #6

    Marcus (Mittwoch, 18 November 2015 19:00)

    Wer schon mehrmals bewusst falsch geparkt hat, der ist kein "Normalo" sondern abgebrüht und frech. Hier hat der Strafzettel mal die richtige Bürgerin getroffen!

  • #7

    Mirko Neike (Mittwoch, 18 November 2015 19:31)

    Also wenn man sie mal dringend brauch ist dein Freund und Helfer jedenfalls nicht da!!!Aber um pipi wird sich gekümmert wobei ich das Falschparken nicht gut finde.Parkverbot ist Parkverbot ob ich pipi muss oder nicht in der Zeit wo die Polizei den Straffzettel geschrieben hat hätte ganz was anderes passieren können und die mussten sich mit pipi beschäftigen...Lächerlich

  • #8

    Kretschmann (Mittwoch, 18 November 2015 22:11)

    MIT Frau H... hatte ich auch so meine Erfahrungen

  • #9

    Sprengsatz (Donnerstag, 19 November 2015 00:53)

    Wie kann man den hier so einen Quark veröffentlichen?
    Falsch geparkt, Beamter hat's gesehen, Strafzettel. Ende.
    Ich habe in der Karlstrasse meinen Roller auf dem Fußweg am Straßenrand zwischen eine Laterne und einen Baum gestellt. Gab auch einen Strafzettel weil ein Roller kein Fahrrad ist. Ist noch willkürlicher als ihr Schwachsinn hier aber StVO ist StVO. 15 Euro und Pech gehabt.

  • #10

    M pört (Donnerstag, 19 November 2015 12:39)

    Also wie kann man sich nur so lächerlich machen!
    Falsch das Auto abgestellt, also muss man sich nicht noch darüber aufregen.
    Oder tauschen Sie Sachen in ihrem Laden um die mutwillig kaputt gemacht wurden Fr.Oelschlegel?
    Jeder macht hier seinen Job!

  • #11

    Lulu (Donnerstag, 19 November 2015 13:01)

    Sie sind 50 und noch nicht 80 !!! (wegen pipi schmerzen)

  • #12

    Tina aus Bernburg (Donnerstag, 19 November 2015 13:13)

    Nun frage ich mich wirklich, was dieser Leserbrief soll.
    "Polizeiwillkür in Bernburg" kann ich wirklich nicht erkennen.
    Sie haben sich ganz einfach falsch verhalten und haben somit die Konsequenzen daraus zu tragen.
    Es ist, wie es ist. Sie können es auch positiv sehen, die Wege haben Sie alle erledigt, den Hund im Auto und eine Stelle zum Abstellen des Pkw haben Sie auch gefunden. Die Hose ist trocken geblieben, also ist kein zusätzlicher Waschgang erforderlich.
    Nun können Sie ja mal darüber nachdenken, wie Sie Ihren Tagesablauf gestalten wollen.
    Es besteht die Möglichkeit weniger zu trinken, wenn man aus dem Haus geht, oder zwischen den Terminen eine Toilette aufsuchen.

    Ich glaube, es wäre eine Entschuldigung gegenüber der Polizei nötig.

    Wenn jeder Bürger so handeln würde wie Sie, dann wäre das Chaos in der Stadt perfekt.

  • #13

    Mein Got (Donnerstag, 19 November 2015 17:20)

    Sie brauchen woll ein bißchen Werbung, oder was soll hier dieser Artikel? Auch die ........ muessen die Stvo einhalten!!!