Aktuelle Polizei News SLK vom Donnerstag

Staßfurt   (Einbruchsdiebstahl)

Am Donnerstagmorgen, gegen 05:16 Uhr, drangen unbekannte Täter in das einen Supermarkt in der Hohenerxlebener Straße ein. Es wurde eine Fensterscheibe neben dem Haupteingang eingeschlagen. Durch das entstandene Loch gelangten die Täter in das Lager eines Elektronikshops. Die Täter öffneten gewaltsam einen Blechschrank und verteilten den Inhalt im Lager. Ob und welche Gegenstände entwendet wurden wird derzeit geprüft. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder Fahrzeugen nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.


Aschersleben   (Einbruchsdiebstahl)

Am Mittwochabend, gegen 22:45 Uhr, wurde ein Einbruch im Bauwirtschaftshof in der Heinrichstraße festgestellt. Unbekannte Täter hatten sich durch den Zaun aus Richtung Siebzehner Berg Zutritt zum Gelände verschafft und dort ein Garagentor aufgebrochen. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen wurden Werkzeuge entwendet. Eine detaillierte Schadensaufstellung liegt derzeit noch nicht vor. Die Absuche nach den Tätern verlief ohne Erfolg. Hinweise zur Tat oder den vermeintlichen Tätern nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Könnern   (Einbruchsdiebstahl)

In der Nacht zu Donnerstag verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einer Firma in der Straße der Jugend. Nachdem sie das Fenster überwunden hatten, wurden die Büro- und Verkaufsräume durchsucht. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen wurde eine Kasse im Verkaufsraum geöffnet und daraus Wechselgeld entwendet. Hinweise zur Tat oder den vermeintlichen Tätern nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Aschersleben   (Fahrraddiebstahl)

Vor einer Kindertagesstätte in der Douglasstraße wurde am Mittwochnachmittag ein Damen-Trekkingrad der Marke PIAZZA entwendet. Die Eigentümerin hatte das schwarze 28 Zoll Damenrad, gegen 15:45 Uhr, vor der KiTa abgestellt und mit einem Kettenschloss am Fahrradständer gesichert. Als sie das Rad wenig später, gegen 16:00 Uhr, wieder nutzen wollte, war es bereits verschwunden. Die Fahndung wurde eingeleitet. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib des Rades nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Welsleben   (Unfall mit Personenschaden)

Am Mittwochabend wurde ein 39-jährigerRadfahrer bei einem Verkehrsunfall verletzt. Der Radler befuhr gegen 17:55 Uhr den Gehweg der Neustädter Straße in Richtung Krumme Straße. Eine 58-jährige Volvo-Fahrerin war zu diesem Zeitpunkt ebenfalls in der Neustädter Straße unterwegs, kam allerdings aus Richtung der Krummen Straße und wollte am Fahrbahnrand einparken. Der Radfahrer bemerkte dies, wollte aber anscheinend  och schnell die Straße aus der Parklücke überqueren. Es kam zum Zusammenstoß in dessen Folge der Radler stürzte und leicht verletzt wurde. Er wurde zur medizinischen Versorgung ins Klinikum Schönebeck verbracht und dort wenig später entlassen.

 

Calbe   (Unfall mit Personenschaden)

Am Donnerstagmorgen, gegen 07:05 Uhr, wurde bei Ausparken ein Radfahrer angefahren. Der Mann blieb nach eigenen Aussagen unverletzt, begibt sich aber zur ärztlichen Kontrolle. Zum Unfallzeitpunkt war die Fahrerin eines VW’s (w/53) gerade beim Ausparken, aus einer Parktasche am Markt. Hierbei hatte sie den links vorbeifahrenden Radfahrer nicht bemerkt, worauf es zum Zusammenstoß kam. Der 46-jährige Radfahrer kam dadurch zu Fall.

 

Aschersleben   (Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort)

Am Donnerstag wurde von zeugen ein Verkehrsunfall auf dem Parkplatz Vorderbreite beobachtet. Ein Fahrzeugführer hatte seinen Mercedes gegen 10:45 Uhr, auf dem Parkplatz abgestellt. Als er gegen 11:15 Uhr wieder zum Fahrzeug kam, fand er dort den Zeugenhinweis. Demnach war ein älterer Herr mit seinem Fahrzeug (Kennzeichen bekannt) gegen den abgestellten PKW gestoßen. Anschließend hatte er den Unfallort ohne weitere Maßnahmen verlassen und sich somit unerlaubt entfernt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet, die Ermittlungen dauern an.

 

Bernburg   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 07:00 und 08:30 Uhr, Im Zepziger Weg, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Mittel des Handlasermessgerätes wurden 45 Einzelfahrzeuge angemessen. Hierbei mussten 4 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet werden. Den 4 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 47 km/h gemessen.

 

Groß Schierstedt   (Fundsache)

Am Mittwochnachmittag, gegen 17:15 Uhr, wurde an der Wipperbrücke in der Bahnsiedlung ein „Schulranzen“ gefunden. Hinweise auf seinen Eigentümer konnten bei der Kontrolle nicht erlangt werden. In dem Rucksack befinden sich diverse Schulsachen. Er wurde sichergestellt und in die Außenstalle Aschersleben verbracht.

Der Eigentümer sollte sich bei der Polizei melden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0