Aktuelle Polizei News SLK vom Montag

Bernburg   (Unfall mit Personenschaden / Zeugenaufruf!)

Bereits am Freitagabend, ereignete sich in der Johann-Rust-Straße ein Verkehrsunfall, bei welchem ein Fußgänger leicht verletzt wurde. Der 42-jährige Bernburger befand sich um 22:30 Uhr auf dem Gehweg der Halleschen Straße rechtsseitig, unterwegs in Richtung Stadtzentrum. Als er die Fahrbahn an der Johann-Rust-Straße überqueren wollte, kam plötzlich ein und streifte den Mann. Er kam zu Fall und wurde dadurch verletzt. das Fahrzeug entfernte sich über die Hallesche Straße stadteinwärts. Laut Zeugenaussagen könnte es sich um einen schwarzen VW Golf gehandelt haben. Ein Kennzeichen ist bisher nicht bekannt. Zum Unfallhergang konnten die Zeugen leider keine Angaben machen. Der Unfall wurde aufgenommen, die Polizei hat erste Ermittlungen eingeleitet und sucht nach weiteren zeugen. Alle sachdienlichen Hinweise zum Fahrzeug oder dem Unfallgeschehen nimmt die Dienststelle in Bernburg, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

Bernburg   (Einbruchsdiebstahl)

Am Montagmorgen wurde in der Gartenanlage „Chemie & Kali“ mehrere Laubenaufbrüche festgestellt. Der oder die unbekannte Täter hatten sich am Wochenende gewaltsam Zugang zu mindesten 5 Lauben verschafft und diese anschließend durchwühlt. Das genaue Schadensausmaß ist derzeit noch unbekannt, die Ermittlungen vor Ort wurden aufgenommen. Ob und welche Gegenstände genau entwendete wurden ist bisher nicht bekannt und muss seitens der Geschädigten noch aufgearbeitet werden.


Bernburg   (Fahrraddiebstahl)

Unbekannte Täter entwendeten am Wochenende ein graues Damenfahrrad der Marke Prohete. Die Eigentümerin (15 Jahre) stellte ihr Rad am Samstagnachmittag, gegen 17:00 Uhr im Eingangsbereich der Regenbogenschule in der Paul-Schneider-Straße ab und sicherte es mit einem Zahlenschloss am Fahrradständer. Als sie ihr Rad am Sonntagnachmittag, gegen 15:00 Uhr nutzen wollte, war es verschwunden. Die Absuche der Umgebung verlief erfolglos.



Schönebeck   (Kennzeichendiebstahl)

Am Wochenende wurde von unbekannten Tätern die hintere Kennzeichentafel SLK-XI 55 entwendet. Das Fahrzeug war zum Zeitpunkt des Diebstahls im Weberweg abgestellt. Die Tatzeit kann zwischen Samstagnachmittag 17:30 und Sonntagnachmittag 16:00 Uhr eingegrenzt werden. Ob der Krawall, welcher nachts in der Straße wahrgenommen wurde, etwas mit dem Verschwinden der Kennzeichentafel zu tun hatte, ist bisher ungeklärt. In der Blumenstraße wurde im selben Tatzeitraum die vordere Kennzeichentafel SBK-IN 66 entwendet. Die Kennzeichenhalterung wurde auch in diesem Fall beschädigt. Eine anderweitige Verwendung der Kennzeichen wurde bisher polizeilich nicht bekannt. Die Fahndung wurde in beiden Fällen eingeleitet.

 

Aschersleben   (Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort)

Am Montagmorgen, gegen 07:30 Uhr, ereignete sich in der Magdeburger Straße ein Verkehrsunfall, bei welchem ein abgestellter Pkw beschädigt wurde. Anhand von Zeugenaussagen konnte ein Kennzeichen vom vermeintlichen Verursacher bekannt gemacht werden. Den Aussagen nach befuhr dieser die Magdeburger Straße, stadteinwärts, in Richtung Vor dem Hohen Tore. Dabei fuhr er wohl zu weit rechts und touchierte den Außenspiegel eines am Fahrbahnrand, in einer Parktasche, geparkten Fahrzeuges. Anschließend setzte er sein Fahrt mit unverminderter Geschwindigkeit fort und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern an.


Schönebeck   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 09:00 und 11:30 Uhr, an der Bahnhofstraße, Fahrtrichtung Welsleber Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 207 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 49 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 47 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 2 wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 55 km/h gemessen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0