Straßensperrungen und Umleitungen im Salzlandkreis

Wichtige Straßensperrungen und Umleitungen im Zuständigkeitsbereich der unteren Straßenverkehrsbehörde des Salzlandkreises für das klassifizierte Straßennetz (Bundes-, Landes - und Kreisstraßen)

 

Folgende Sperrungen bleiben bestehen:

Salzlandkreis, L 228 zwischen Westdorf und Welbsleben

Vollsperrung vom 09.11.2015 bis voraussichtlich 18.12.2015, verlängert bis 31.01.2016

Grund: Straßenbauarbeiten Umleitung: Ermslebener Straße – Zollberg – Hinter dem Zoll – Geschwister-Scholl-Straße - Herrenbreite - Bahnhofstraße - Heinrichstraße - Steinbrücke - Eislebener Straße - B 180 - Quenstedt - Welbsleben und umgekehrt

Staßfurt, OT Förderstedt, Magdeburg - Leipziger Straße, L 50             

Halbseitige Sperrung während der Arbeitszeit

vom 16.12.2015 bis 23.12.2015

Grund: Gashausanschluss neu verlegen

 

Staßfurt, Löderburger Straße, K 1303 von Reinhardtstraße bis zur Einmündung Salzstraße

halbseitige Sperrung mit Ampelregelung

vom 02.11.2015 bis 23.12.2015

Grund: Verlegung der Gasleitung und Gashausanschlüsse

 

Staßfurt, OT Atzendorf, Dorfstraße und Athenslebener Chaussee, K 1302 ab Ortseingang

bis zur Einmündung auf die Hauptstraße (L 70)

Vollsperrung verlängert bis voraussichtlich 31.01.2015

Grund: Kanalverlegung und Straßenbau

Umleitung: Atzendorf – L 70 – Unseburg – L 71 – Kreisverkehr Braunsche Kreuz und umgekehrt.

 

Unseburg, Walter-Husemann-Straße, L 71

vom Abzweig der K 1301 bis zum Knoten L 70 / L 69

Vollsperrung verlängert bis 31.12.2015

Grund: Straßenbauarbeiten

Umleitung über K 1301 – Unseburg – K 1301 zur L 70

 

Barby, Pömmelter Straße, L 51 im Kreuzungsbereich Wilhelmsweg und Schloßstraße

halbseitige Sperrung mit Ampelregelung

verlängert bis 22.12.2015

Grund: Verlegung Trinkwasserleitung

 

Salzlandkreis – K 2107 zwischen Beesedau - Zoll und Abzweig nach Kustrena

halbseitige Sperrung (Tagesbaustelle)

verlängert bis voraussichtlich 22.12.2015

Grund: Herstellung Bankett

Hinweis: Weitere Sperrungen gemäß Pressemitteilungen der örtlichen Straßenverkehrsbehörden der Einheits- und Verbandsgemeinden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0