Aktuelle Polizei News Salzlandkreis

Bernburg (Körperverletzung)

Am 08.01.2016 gegen 22:45Uhr kam es zu einer Körperverletzung auf einem Parkplatz in der Kustrenaer Straße. Der 23-jährige Geschädigte wurde durch zwei Personen in einer Fremdsprache angesprochen. Dann schlug einer der beiden auf ihn ein. Genauso plötzlich wie der Angriff begann, so plötzlich endete er auch. Die Täter ließen von dem Geschädigten ab und dieser konnte nach Hause flüchten.

 

Schönebeck (gefährliche Körperverletzung)

Am 03.01.2016 erschien ein 18-jähriger afghanischer Flüchtling im Revierkommissariat Schönebeck und teilte mit, dass er am 01.01.2016 gegen 20:30 Uhr bis 20:45 Uhr im Burgwall angegriffen wurde. Zunächst hielt ihn eine Person von hinten fest und zog die Schnüre der Kapuze seiner Jacke am Hals zu. Dann traten zwei weitere Personen vor ihn. Einer schlug ihn mit der Faust gegen Kopf und Bauch.

Der andere stach ihm mit einem Messer in den Bauch, wodurch er oberflächliche Verletzungen erlitt. Dann flüchteten die Täter mit einem Pkw. Der Geschädigte wurde im Klinikum ambulant behandelt. Der Täter kann weder zum Pkw noch zu den Tätern Angaben machen. Da die Täter sich während der Tat auch nicht unterhielten, kann er auch nichts zu einer möglichen Nationalität der Täter sagen. Zeugen, die Angaben zu den Tätern oder dem benutzten Pkw machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Salzlandkreis, Tel. 03471/379-0, zu melden.

 

Bernburg (Einbruch in Schwimmhalle)

Am 09.01.2016 gegen 00:20Uhr hebelte eine männliche Person ein Fenster der Schwimmhalle auf. Im Objekt brach er mehrere Schränke auf und durchwühlte diese. Als der Wachschutz kurze Zeit später am Tatort eintraf, flüchtete der Täter. Er konnte durch den Wachschutz nicht mehr gestellt werden. Zum Diebesgut können derzeit keine Angaben gemacht werden.

 

Egeln   (Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort)

Zwischen dem 07.01.2016, 19:00Uhr und dem 08.01.2016, 07:15Uhr wurde die Wagenbox am Netto-Markt in der Magdeburger Straße beschädigt. Vermutlich ist ein Pkw dagegen gefahren.

 

Plötzkau   (Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort)

Am 08.01.2016 gegen 13:45Uhr befuhr ein 20-Jähriger aus Plötzkau mit seinem Pkw BMW die Straße zwischen Bründel und Plötzkau. Er musste nach rechts ausweichen, als ein entgegenkommender Pkw auf seine Fahrbahnseite geriet. Als er wieder nach links lenkte, kam er auf der glatten Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen zwei Bäume. Am Pkw entstand erheblicher Sachschaden. Der Fahrer des entgegengekommenen Pkw entfernte sich von der Unfallstelle.

 

Trebitz (Verkehrsunfall mit einer verletzten Person)

Am 08.01.2016 gegen 14:45Uhr befuhr ein 21-jähriger Bernburger mit seinem Pkw Peugeot die L50 aus Richtung Könnern kommend in Richtung Trebitz. Ca. 200m vor Trebitz bediente er das Radio und bemerkte dabei nicht, dass er von der Fahrbahn abkommt. Der Pkw überschlug sich und kam auf dem Acker zum Stehen. Der Fahrer wurde ins Klinikum verbracht, aber nach einer ambulanten Behandlung wieder entlassen. Am Pkw entstand Totalschaden.

 

Aschersleben (Verkehrsunfall mit einer verletzten Person)

Am 08.01.2016 gegen 13:00Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall vor dem Haupteingang des Klinikums. Ein 89-Jähriger konnte nach seiner Genesung das Krankenhaus verlassen. Deshalb wartete er vor dem Haupteingang auf seinen Sohn, welcher ihn abholen wollte. Bevor dieser seinen Vater in Empfang nehmen konnte, wendete vor dem Krankenhaus ein Taxi und fuhr den 89-Jährigen an. Dieser stürzte und verletzte sich an den Händen und im Gesicht. Er wurde erneut im Krankenhaus aufgenommen.

 

Gnadau (Verkehrsunfall mit einer verletzten Person)

Am 08.01.2016 gegen 23:25Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall in der Parkstraße. Eine 21-Jährige aus Calbe kam auf glatter Fahrbahn mit ihrem Pkw Ford ins Schleudern und prallte gegen einen vollen 1100-Liter-Restmüllcontainer. Sie wurde im Pkw eingeklemmt und war nicht ansprechbar. Die Fahrerin wurde ins Klinikum verbracht. Am Pkw entstand erheblicher Sachschaden.

 

Calbe (Geschwindigkeitskontrolle)

Am 08.01.2016 von 15:00Uhr bis 19:30Uhr führte die Polizei in der Karl-Marx-Straße eine Geschwindigkeitsmessung durch. Für die Messstrecke besteht eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. 272 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 26 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. Der Schnellste wurde mit 53km/h gemessen.

 

Staßfurt (Geschwindigkeitskontrolle)

Am 08.01.2016 von 14:50Uhr bis 18:50Uhr führte die Polizei in der Förderstedter Straße eine Geschwindigkeitsmessung durch. Für die Messstrecke besteht eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. 910 Fahrzeuge passierten im Messzeitraum die Messstelle. Es wurden 10 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. Der Schnellste wurde mit 69km/h gemessen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0