Polizei News Salzlandkreis vom Wochenende

Bernburg (Diebstahl aus KFZ)

In den frühen Sonntagmorgenstunden wurde durch Unbekannt die Scheibe eines auf dem Parkplatz hinter dem Kurhaus abgeparkten PKW eingeschlagen. Aus dem Fahrzeug wurde neben zwei unter den Sitzen abgelegten Handtaschen mit Geldbörsen und diversen Dokumenten, ein Navigationsgerät der Marke TomTom entwendet. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Im Laufe des Vormittages wurde ein Teil der entwendeten Dokumente im Tatortnahbereich aufgefunden und durch die ehrliche Finderin der Polizei übergeben. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Diebesgut nimmt die Polizei des Salzlandkreises entgegen.

Bernburg (Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss)

Glück im Unglück hatte ein stark alkoholisierter 31 jähriger Fahrradfahrer, aus Bernburg, am Freitagabend. Dieser überquerte fahrend, trotz Rotlicht, die B185 im Kreuzungsbereich Magdeburger Straße, in Bernburg. Trotz eingeleiteter Vollbremsung der aus Richtung Köthen kommenden 57 jährigen PKW Fahrerin, kommt es zum Zusammenstoß. Der verursachende Fahrradfahrer erleidet lediglich leichte Schürfwunden im Handbereich. Er muss sich nun aber strafrechtlich verantworten.

 

Bernburg (Verkehrsunfall mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort)

Zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden kam es am Freitag in der Zeit von 15:00 Uhr bis 16:25 Uhr auf dem Parkplatz Kaufland im Zepziger Weg. Der Eigentümer des beschädigten Fahrzeuges hatte im oben genannten Zeitraum seinen PKW dort abgeparkt. Als dieser zum Fahrzeug zurückkehrt, stellte er Beschädigungen im Bereich der Fahrerseite fest. Der Unfallverursacher entfernte sich pflichtwidrig von der Unfallstelle. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Zeugenhinweise zum Unfallhergang und möglichem Verursacher nimmt die Polizei gern unter der Telefonnummer 03471/ 379-0 entgegen.

 

Staßfurt (Diebstahl Kennzeichentafel)

Am Freitag wurde durch unbekannte Täter die hintere Kennzeichentafel, MD-AV 667, von einem in Staßfurt, Bereich Atzendorfer Straße, abgeparkten PKW entwendet. Die Tatzeit kann auf den Zeitraum von morgens 05:00 Uhr bis Nachmittag 16:00 Uhr eingegrenzt werden.

 

Calbe (Diebstahl aus Gartenlauben)

Im Tatzeitraum von Dienstag bis zum Samstag wurden, vermutlich durch mehrere unbekannte Täter, fünf Gartenlauben in der Kleingartenanlage „Feierabend“ in Calbe aufgebrochen. Ob Gegenstände entwendet wurden, ist zum derzeitigen Stand noch nicht bekannt. Durch die Polizei wurde im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme eine umfangreiche Spurensuche/ –sicherung durchgeführt. Hinweise zu möglichen Tätern nimmt die Polizei entgegen.

 

Schönebeck (Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort)

Am Samstag, gegen 16:45 Uhr, ereignete sich im Bereich „Am Stadtfeld“ ein Verkehrsunfall. Der Verursacher beschädigte beim Ausparken, aus einer Parklücke, ein abgeparktes Fahrzeug und entfernte sich im Nachgang unerlaubt vom Unfallort. Laut Zeugenaussagen handelte es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen silberfarbenen Kleinwagen, möglicher Weise um einen Peugeot 206. Über dem rechten Reifen ist ein schwarzes Tribal angebracht. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Weitere sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei gern entgegen.

 

Calbe (Betrunkener Radfahrer)

In den frühen Sonntagmorgenstunden wurde, in Calbe, ein 27 jähriger Fahrradfahrer, ohne Beleuchtung, in Schlangenlinie fahrend, festgestellt. Eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Vorwert in Höhe von 2,37 Promille. Zur Beweissicherung wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet. Den Fahrradfahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Tina aus BBG (Montag, 01 Februar 2016 00:55)

    Man ist sprachlos, wenn man die ganzen Berichte liest, was so im SLK an Kriminalität an einem Tag passiert und eigentlich findet man dafür keine Worte mehr und man kann nur hoffen, dass die Täter ermittelt werden.

    Zu "Diebstahl aus Kfz"

    Aber noch unverständlicher ist für mich, dass manche Fahrzeugführer anscheinend zu bequem sind, ihre persönlichen Sachen aus dem zum Parken abgestellten Auto mitzunehmen.
    Es wurden die Taschen ja wissentlich unter den Sitz geschoben, damit diese nicht zu sehen sind, kann man wirklich so blauäugig sein?
    Ja, dieser Diebstahl ist ja der Beweis.
    Jedes Tun und Handeln sollte man bis zur letzten Konsequenz durchdenken, dies gilt für Opfer und Täter.

  • #2

    Salzländer (Montag, 01 Februar 2016 06:21)

    "...man kann nur hoffen, dass die Täter ermittelt werden."

    Das kann man sich abschminken - wenn man hier die Polizei ruft, kommt die 2 Stunden später und erzählt einem erst mal, was
    sie alles NICHT für einen machen kann...
    So wie ich das mitbekommen habe, gibts hier noch ganze 2 Streifenwagen.
    Überall Überfälle, Raub und andere Sachen - jetzt schon Freitags 16 Uhr.
    Ist doch nichtmehr normal sowas!