Aktuelle Polizei News Salzlandkreis

Bernburg (Einbruchsdiebstahl Schlosscafé/Versuch)

In der Zeit von Sonntag, 18:00 Uhr bis Montag, 16:30 Uhr kam es auf dem Gelände des Schlosses in Bernburg zu einem Einbruch. Der oder die unbekannten Täter hebelten gewaltsam ein Fenster an der Stirnseite des dortigen Cafés auf und öffneten dieses. Nach bisherigen Erkenntnissen betraten die Täter das alarmgesicherte Objekt nicht. Die Täter entfernten sich ohne Diebesgut vom Tatort. Hinweise zur Tat oder den vermeintlichen Tätern nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

Bernburg (Diebstahl aus Gartenlaube)

In der Nacht von Montag zu Dienstag kam es in der Friedensallee zu einem Diebstahl. Der oder die unbekannten Täter verschafften sich unbefugt Zutritt zum Grundstück des geschädigten Bernburgers. Die Täter öffneten die auf dem Grundstück befindliche Gartenlaube und entwendeten ein Messer, ein Beil, ein Radio, eine Werkzeugkiste sowie eine Astschere. Im Anschluss entfernten sich die Täter mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Diebesgut nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Schönebeck (Graffiti)

In der Zeit von Sonntag, 08:00 Uhr bis Montag, 17:00 Uhr kam es in der Tischlerstraße zu einer Sachbeschädigung durch Graffiti. Bisher nicht bekannte Täter betraten ein nicht umfriedetes Garagengrundstück und begaben sich zur dort befindlichen Garage. An die Fassade der Garage sprühten sie einen Schriftzug in schwarz und silber in der Größe 6 m x 1,30 m. Hinweise zu dem oder den unbekannten Tätern gibt es derzeit nicht.

Schönebeck (Sachbeschädigung)

In der vergangenen Nacht kam es in der Magdeburger Straße zu einer Sachbeschädigung. Vermutlich warfen Unbekannte einen Gegenstand gegen die Eingangstür des dort befindlichen Frisörsalons. Das Außenglas der Tür ist vollständig gesprungen und somit zerstört. Der Inhaber gibt einen Schaden in Höhe von 500 € an. Hinweise zu dem oder den Tätern gibt es bisher nicht.

 

Staßfurt (Diebstahl)

In der Neundorfer Straße überstiegen Unbekannte die Umzäunung der dortigen Gartensparte und drangen in zwei Gärten ein. Im ersten angegriffenen Garten entwendeten die Täter zwei Handwagen, drei Lichterschläuche sowie diverses Kinderspielzeug. In einem weiteren garten begaben sich die Täter in den Vorraum zur Laube und entwendeten aus einem Schrank eine Bohrmaschine sowie eine Stichsäge. Im Anschluss entfernten sich Täter mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Diebesgut nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Aschersleben/Güsten (Fahren ohne Fahrerlaubnis/Kennzeichendiebstahl)

In der vergangenen Nacht kontrollierte die Polizei in Güsten, Walter-Munke-Straße, einen PKW VW Golf. Dabei stellte sich heraus, dass der 27-jährige Fahrzeugführer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Eine weitere Überprüfung ergab, dass die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen auf ein anderes Fahrzeug zugelassen waren. Dem Fahrzeugführer wurde die Weiterfahrt untersagt und die Kennzeichentafeln sichergestellt. Der tatsächliche Eigentümer der Kennzeichen wurde am heutigen Morgen von der Polizei über den Sachverhalt in Kenntnis gesetzt. Ermittlungen ergaben, dass die Kennzeichen in Aschersleben, Staßfurter Höhe, entwendet wurden. Der Diebstahl war bis dahin unbemerkt geblieben. Die Kennzeichen wurden wieder an den Eigentümer übergeben. Gegen den 27-jährigen Ascherslebener wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Calbe (Wildunfall)

Am gestrigen Abend befährt eine 44-Jährige mit ihrem PKW KIA auf der L 68 in Richtung Calbe, als unvermittelt ein Hase die Fahrbahn passiert. Ein Zusammenstoß mit dem Tier konnte nicht mehr verhindert werden. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

 

Staßfurt (Verkehrsunfall mit Sachschaden)

Ein 50-jähriger Fahrzeugführer befuhr die Thomas-Müntzer-Straße in Richtung Förderstedter Straße und wollte die Förderstedter Straße in Richtung Am Silberfeld überqueren. Eine 49-jährige Fahrzeugführerin befuhr zeitgleich die Förderstedter Straße aus Richtung Staßfurt kommend in Richtung Magdeburg. Der 50-Jährige hielt an der Kreuzung an und übersah beim Anfahren die auf der Vorfahrtsstraße befindliche Fahrzeugführerin. Es kam zum Zusammenstoß, an beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Bernburg (Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort)

Am Montag stellte ein geschädigter Fahrzeugführer seinen PKW Dacia auf dem Parkplatz des Klinikums in der Kustrenaer Straße ab. Heute begab er sich zu einem geplanten Werkstatttermin, bei dem ein Schaden am hinteren Stoßfänger festgestellt wurde. Vermutlich ist ein anderer PKW beim Ein- oder Ausparken auf dem Klinikparkplatz mit dem Dacia kollidiert. Der Stoßfänger ist gebrochen und wurde aus der Halterung gerissen. Zudem entstand Lackschaden am Fahrzeug.

Zeugen, die Angaben zum Verursacher machen können, werden gebeten sich bei der Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, zu melden.

 

Calbe (Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort)

In der Nacht von Samstag zu Sonntag kam es in Calbe, Neustadt zu einem Verkehrsunfall. Ein bisher nicht bekannter Fahrzeugführer befährt mit seinem Fahrzeug die Verbindungsstraße Neustadt aus Richtung Arnstedtstraße in Fahrtrichtung Breite. Auf Höhe eines Wohngrundstückes kommt dieser vermutlich nach links von der Fahrbahn ab, streift die Hausfassade und das Fallrohr der Dachrinne des dort befindlichen Reihenhauses. Am Putz der Hausfassade und am Fallrohr entsteht Sachschaden. Anschließend entfernt sich der Verursacher des Schadens unerlaubt vom Unfallort.

Hinweise zum Verursacher bzw. dem verursachenden Fahrzeug nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Bernburg (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 09:00 und 12:00 Uhr, auf der B185, Nordspange Fahrtrichtung Altenburger Chaussee, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 70 km/h. Im Messzeitraum passierten 325 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 20 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 14 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid bis 35€ zugesandt. Gegen 6 Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Der Schnellste wurde mit 138 km/h gemessen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0