Aktuelle Polizei News Salzlandkreis vom Montag

Nienburg   (Einbruchsdiebstahl)

Eggersdorf   (Diebstahl aus Kraftfahrzeugen)

Schönebeck   (Diebstahl)

Aschersleben   (Fahrraddiebstahl)

Staßfurt   (Einbruchsdiebstahl / Versuch)

Bernburg   (Fahrraddiebstahl)

B180 Egeln – Schneidlingen   (Unfall mit Personenschaden)

L85, Hoym – Aschersleben   (Unfall mit Personenschaden)

K1292 bei Eggersdorf   (Straßenverkehrsgefährdung)


Nienburg (Einbruchsdiebstahl)

Bereits in der Nacht zu Sonntag drangen unbekannte Täter in einen Discounter in der Adolf-Meyer-Straße ein. Sie trennten ein Fenstergitter ab und öffneten anschließend gewaltsam das dahinter liegende Fenster. Das Fenster befand sich innerhalb der gesondert gesicherten Ladezone. Nach dem Eindringen begaben sie sich anscheinend zielgerichtet zur Alarmanlage um diese zu manipulieren. Die Anlage wurde dabei beschädigt, offenbar drangen die Täter aber nicht weiter in den Markt vor. Aus dem Bürobereich wurden mehrere Stangen Zigaretten entwendet. Die Täter verschwanden unerkannt vom Tatort. Eine Anzeige wurde am Sonntagnachmittag erstattet. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang nach zeugen. Alle sachdienlichen Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt jede Polizeidienststelle entgegen. Das Polizeirevier Salzlandkreis erreichen sie auch telefonisch, unter 03471-3790.

 

Eggersdorf (Diebstahl aus Kraftfahrzeugen)

Am Wochenende wurde aus einem Opel, welcher in der Chausseestraße abgestellt war, ein Navigationsgerät entwendet. Der oder die unbekannte Täter verschafften sich gewaltsam Zugang, indem sie die Seitenscheibe einschlugen. Anschließend wurde das mobile Navigationsgerät entwendet. Der Einbruch wurde am Sonntagnachmittag, gegen 16:00 Uhr bemerkt.

 

Schönebeck (Diebstahl)

Am Montagmorgen, gegen 07:10 Uhr, wurde vor der Schule in der Berliner Straße eine Handtasche entwendet. Die Geschädigte hatte gerade eines ihrer Kinder in der Schule abgeliefert und wartete noch, bis er in das Schulgebäude erreicht hatte. Als das Kind plötzlich stürzte, lief sie schnell zum Unglücksort, um zu helfen. Das Fahrrad, die Handtasche befand sich im Fahrradkorb, ließ sie unbeaufsichtigt zurück. Nach einigen Minuten kehrte sie zurück und musste den Diebstahl der Handtasche feststellen. Die unbekannten Täter hatten die Situation offenbar erkannt und sofort genutzt. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib der Handtasche nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3970, entgegen.

 

Aschersleben (Fahrraddiebstahl)

In der Nacht zu Sonntag wurde in der Hecklinger Straße ein behindertengerechtes Fahrrad (vier Räder) entwendet. Das Rad verfügt über einen Sonderausstattung wie Überdachung und eine verschließbare Gepäckbox. Der Eigentümer hatte das Rad der Marke „Primo-Quad“ wie immer auf dem dafür vorgesehenen, umzäunten Privatparkplatz am Grundstück 9 abgestellt und mit einem Kettenschloss an der Umfriedung gesichert. Die unbekannten Täter durchtrennten das Fahrradschloss und entwendeten das Fahrrad. Sowohl vom Schloss als auch dem Rad fehlt seither jede Spur. Der Wert des gestohlenen Gefährtes wurde vom geschädigten auf etwa 3500,- Beziffert. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern und dem Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Staßfurt (Einbruchsdiebstahl / Versuch)

Am Wochenende versuchten unbekannte Täter sich Zugang zu den Lagerräumen des Vereinsheimes der Gartenanlage Nord-Ost in der Förderstedter Straße zu verschaffen. Die Täter hebelten die Tür zum Gartenweg auf und beschädigten dabei das Türschloss. An der Tür zum Geräteschuppen des massiv gebauten Vereinsheimes scheiterten die Einbrecher. Das Mauerwerk und Türblatt wurden allerdings trotzdem beschädigt.

 

Bernburg (Fahrraddiebstahl)

Am Wochenende wurde von unbekannten Tätern aus einem Fahrradschuppen in der Friedensallee ein schwarz-grünes Mountainbike entwendet. Die Eigentümerin hatte ihr Rad der Marke TFS Trail 100, mit einem Gliederschloss gegen die unbefugte Benutzung oder Wegnahme gesichert. Der Fahrradschuppen selbst war nicht zusätzlich verschlossen. Die Fahndung nach dem Rad wurde eingeleitet, bisher fehlt allerdings jede Spur.

 

B180 Egeln – Schneidlingen (Unfall mit Personenschaden)

Am Montagmorgen, um 07:00 Uhr, ereignete sich auf der B180 zwischen Egeln und Schneidlingen ein Verkehrsunfall, bei welchem die beiden Fahrzeugführerinnen schwer verletzt wurden. Anhand der Spurenlage und der vorliegenden Aussagen, kam die Fahrerin (38) eines Peugeots in einer Linkskurve auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und geriet in den Gegenverkehr. Hier kollidierte sie mit einem Skoda (w/35). Der Peugeot war zum unfallzeitpunkt aus Richtung B81 kommend in Richtung Schneidlingen unterwegs. Beide Fahrzeugführerinnen wurden schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz, wurde aber nicht benötigt. Die Verletzten wurden durch Rettungswagen in die Klinik nach Magdeburg verbracht. Eine Vollsperrung der Unfallstelle war bis etwa 09:00 Uhr notwendig.

 

L85, Hoym – Aschersleben (Unfall mit Personenschaden)

Am Sonntagnachmittag, um 14:45 Uhr, ereignete sich auf der Landstraße 85 zwischen Hoym und Aschersleben ein Verkehrsunfall, bei welchem der 25-jährige Fahrzeugführer leicht verletzt wurde. Anhand der vorgefundenen Spurenlage und Zeugenaussagen, befuhr der 25-jährige die Landstraße 85 aus Richtung Hoym kommend in Richtung Aschersleben. Ca. 50 Meter vor dem Kreuzungsbereich Frose / Reinstedt, kam das Fahrzeug, ein Hyundai, aus bisher nicht geklärter Ursache erst nach rechts, anschließend über die Gegenfahrspur nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach. Am Fahrzeug entstand Totalschaden, der Fahrer wurde durch einen Rettungswagen ins Klinikum Aschersleben verbracht.

 

K1292 bei Eggersdorf (Straßenverkehrsgefährdung)

Nach einem Einsatz der Polizei in Eggersdorf, sind die Beamten auf der Kreisstraße 1292 nur knapp einem Unfall entgangen. Sie waren gerade in Richtung B 246a unterwegs, als sich trotz einer Sperrlinie plötzlich einem VW gegenübersahen, welcher trotz des Überholverbotes einen Pickup überholte. Dank der sofort eingeleiteten Gefahrenbremsung konnte ein frontaler Zusammenstoß vermieden werden. Die Nachfahrt wurde aufgenommen und der Pkw konnte wenig später gestellt werden. Der 27-jährige Fahrzeugführer äußerte sich nicht weiter zum Tatvorwurf der Straßenverkehrsgefährdung. Nach Feststellung der Identität und Kontrolle der Fahrtüchtigkeit wurde er aus der polizeilichen Maßnahme entlassen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Löderburg (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 07:15 und 12:15 Uhr, an der Breite Straße, in Fahrtrichtung Staßfurter Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 230 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 12 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 12 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 52 km/h gemessen.





Kommentar schreiben

Kommentare: 0