Aktuelle Polizei News Salzlandkreis vom Donnerstag

#Aschersleben (Raubstraftat)

#Alsleben (Trickdiebstahl)

#Bernburg (Kennzeichendiebstahl)

#Schönebeck (Einbruchsdiebstahl)

#Hecklingen (Fahrlässige Körperverletzung durch Hundebiss)

#Calbe (Unfall mit Personenschaden / Alkohol)

#B81, Magdeburg – Egeln (Unfall mit Personenschaden)


Aschersleben   (Raubstraftat)

Am Donnerstagmorgen, gegen 09:35 Uhr erschien eine 32-jährige Frau  in der Dienststelle Aschersleben und brachte einen Raub zur Anzeige. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen war sie am Mittwochnachmittag, gegen 16:30 Uhr, in der Magdeburger Straße in Richtung Stadtzentrum unterwegs. Auf Höhe des Hundesaloons befanden sich vier ausländische Personen, welche sie plötzlich umzingelten und mit den Worten „Geld geben“ lautstark die Herausgabe von Geld forderten. Da sich die Frau bedrängt fühlte holte sie die Geldbörse aus ihrer Handtasche und übergab sie an eine der Personen. Aus der Börse wurde das Bargeld (Scheine) entnommen und anschließend zu Boden geworfen. Anschließend entfernten sich die vier Männer in Richtung Stadtzentrum. Die Frau wurde während der Tat nicht verletzt, war allerdings so eingeschüchtert, dass sie die Geldbörse übergab.

 

Der Täter, welcher das Geld aus dem Portmonee nahm wurde als etwa 180 cm groß, 18-25 Jahre alt, von normaler Statur mit kurzen schwarzen Haaren und einem schwarzen Vollbart beschrieben. Er war mit einer blauen Jeans und einer schwarzen Jacke bekleidet und sprach gebrochen Deutsch.

 

Die zweite Person, welche das Geld forderte, konnte als etwa 170 cm groß, 18-25Jahre alt, mit kurzem schwarzem Haar ohne Bart beschrieben werden. Er trug eine schwarze Hose und eine graue Jacke. Die anderen beiden Personen konnten nicht beschrieben werden, da sie hinter der Frau standen. Alle waren ausländischen Typs, dunkler Teint aber keine Schwarzafrikaner. Die Polizei hat nach Anzeigenerstattung die Ermittlungen aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen des Vorfalls. Alle sachdienlichen Hinweise nimmt das Revier, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Alsleben   (Trickdiebstahl)

Am Mittwochnachmittag wurde in Alsleben eine 79-jährige Frau Opfer von Trickdieben. Sie befand sich in ihrer Wohnung in der Bernburger Straße, als sich eine Frau mittleren Alters bei ihr meldete und nach einem Kugelschreiber fragte. Sie ließ die Frau in die Wohnung und begab sich in die Wohnstube um einen Kugelschreiber zu holen. Die fremde Frau war ihr gefolgt und verwickelte sie in ein Gespräch. Wenig später bemerkte die spätere Geschädigte noch eine etwas jüngere Frau in ihrer Wohnung. Nachdem die beiden Frauen ihre Wohnung wieder verlassen hatten, bemerkte die Rentnerin, dass eine Geldkassette mit Bargeld fehlte. Die beiden Frauen entfernten sich in Richtung Bahnhof und wurden dann nicht mehr gesehen. Die eine der Beiden war etwa 45 Jahre alt und von kräftiger Gestalt, die andere jünger und deutlich schlanker.

 

Bernburg   (Kennzeichendiebstahl)

In der Nacht zu Donnerstag entwendeten unbekannte Täter von einem in der Beethovenstraße abgestellten Pkw die beiden amtlichen Kennzeichen BBG-VH 25. Die Halterungen wurden fachgerecht geöffnet, es kam zu keinen weiteren Beschädigungen. Der Polizei sind bisher keine anderweitige Verwendungen der Kennzeichen bekannt. Die Fahndung wurde eingeleitet. Bei einem in der Nacht zu Mittwoch entwendeten Kennzeichen wurden die Beamten kurz nach dem Diebstahl bereits an einem anderen Fahrzeug fündig. Der Geschädigte konnte schon bei der Anzeigenerstattung am Mittwochmittag, seine beiden Kennzeichen zurückbekommen. Gegen den Eigentümer des Fahrzeuges, an welchem sich die gestohlenen Kennzeichen befanden, wird wegen Urkundenfälschung und Diebstahls ermittelt.

 

Schönebeck   (Einbruchsdiebstahl)

In der Nacht zu Donnerstag drangen unbekannte Täter in ein Sanitätshaus in der Friedrichstraße ein. Sie zerstörten eine Schaufensterscheibe (Richtung Parkplatz) und verschafften sich so Zugang zum Gebäude. Im inneren wurden verschiedene Schränke und Schubladen durchsucht und eine Geldkassette entwendet. Die mögliche Tatzeit kann zwischen 19:00 und 04:30 Uhr eingegrenzt werden. Die Tatortarbeit  wurde durch den Kriminaldienst erledigt. Eine detaillierte Schadensaufstellung liegt noch nicht vor.

 

Hinweise zur Tat den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib der Geldkassette nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Hecklingen   (Fahrlässige Körperverletzung durch Hundebiss)

Am Mittwoch, gegen 11:30 Uhr, wurde in Hecklingen eine 82-jährige Frau von einem Schäferhund gebissen. Die Frau war auf dem Rückweg vom Einkauf, als plötzlich ein Schäferhund nach ihr schnappte. Der Hund hatte sich vom Grundstück in der Ascherslebener Straße losgerissen und biss dann zu. Die Frau kam durch den Angriff zu Fall und wurde verletzt. Gegen den Besitzer des Hundes wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen hatte sich der Hund von seiner Kette auf dem Hof losgerissen.

 

Calbe  (Unfall mit Personenschaden / Alkohol)

Am Donnerstagmorgen, gegen 00:25 Uhr, kam es auf der Landstraße 68, Barbyer Straße, zu einem Unfall, bei welchem die 30-jähriger Fahrerin eines Audis schwer verletzt wurde. Die Frau war aus Richtung Calbe Ost kommend in Richtung Barby unterwegs. Aus bisher ungeklärter Ursache kam sie plötzlich nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr einen Baum. Anschließend rutschte das Fahrzeug mit der Fahrerseite gegen einen weiteren Baum und kam dort zum Stehen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden, die Frau wurde ins Uni-Klinikum verbracht, es besteht derzeit keine Lebensgefahr. Da bei der Fahrerin starker Atemalkoholgeruch wahrgenommen wurde, erfolgte im Klinikum eine Blutprobenentnahme. Das Ergebnis steht noch aus.

 

B81, Magdeburg – Egeln   (Unfall mit Personenschaden)

Am Mittwochabend, gegen 18:14 Uhr, kam es auf der Bundesstraße 81 zu einem Unfall, bei welchem der Verursacher (m/26) und seine Beifahrerin (w/24) leicht verletzt wurden. Sie befanden sich im Überholvorgang auf der vierspurigen Bundesstraße. Aus bisher ungeklärter Ursache kam das Fahrzeug dabei nach links in die Mittelleitplanke, prallte dort ab und fuhr anschließend nach rechts und wieder nach links gegen die Planke. Die Überholte (w/34) konnte einen Zusammenstoß mit dem verunfallten Fahrzeug trotz der Gefahrenbremsung nicht vermeiden. Sie wurde nicht verletzt, die beiden Insassen des anderen Fahrzeuges wurden leicht verletzt, das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

 

Bernburg   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 15:30 und 20:00 Uhr, an der Thomas-Müntzer-Straße, Fahrtrichtung Zentrum, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum 805 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 80 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 77 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 3 Fahrer wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 57 km/h gemessen.

 

Bernburg   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 15:30 und 20:30 Uhr, an der Latdorfer Straße, Fahrtrichtung Latdorf, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum 464 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 61 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 54 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 7 Fahrer wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 84 km/h gemessen.





Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Hans (Donnerstag, 17 März 2016 22:37)

    Hätte gern mal gelesen: Die Polizei führte (anstatt einer der vielen Geschwindigkeitskontrollen) eine Kontrolle in der Magdeburger Straße in Aschersleben durch und verhinderte dadurch einen Raub!